TV-News

Alles was zählt: Katy Karrenbauer verlässt die Serie mit einem finalen Poolfight

Die Zeit von Katy am 24. Juli wieder vorbei. Sie spielte bei AWS die Ludmilla, die letztendlich trotz ihrer Alkoholkrankheit doch wieder zum Glas greift. und betrunken auf einer Party erscheint. Was dann noch geschieht...

Alles was zählt: Katy Karrenbauer

Alles was zählt: Katy Karrenbauer verlässt die Serie

Da Katy Theaterverpflichtungen für den Sommer hatte, musste sie die Serie wieder verlassen. Bis zum 6. September 2014 steht sie täglich außer Montags beim Piraten-Action-Open-Air Theater in Grevesmühlen an der Ostsee als böse Piratin C. C. Roberts in „Die Schatzinsel-Bone Island“ an der Seite von Rocco Stark, Falk Willy Wild, Dustin Semmelrogge und vielen anderen Kollegen auf der Bühne.

So musste auch ein Ende ihrer Geschichte bei AWZ her und der fiel spektakulär aus.

Ein spektakulärer Poolfight

Das Sportzentrum bei „Alles was zählt“ wurde runderneuert – alles wurde renoviert und bekam einen neuen, zeitgemäßen Look.

Nun steht in der Serie in Folge 1972 am 14. Juli 2014 die Wiedereröffnung von „Steinkamp Sport, Tanz und Wellness“ an – alle Räumlichkeiten inklusive Sauna und neuem Pool werden feierlich eingeweiht. Doch die Einweihungsparty beginnt völlig anders als erwartet – mit einem „Poolfight“ von Isabelle von Altenburg (Ania Niedieck) und Ludmilla Petrova (Katy Karrenbauer).

Die „billige Blondine“ und die „russische Kampftrinkerin“ bekommen sich in die Haare, weil Ludmilla völlig betrunken auf der Feier erscheint. In der guten Absicht, Schlimmeres zu verhindern, eskaliert die Situation völlig – beide Damen landen im Pool. Schlimmer kann die Party nun nimmer werden, denkt man … doch dann, nur kurze Zeit später, kommt eine Leiche ins Spiel ….

Alles was zählt: Katy Karrenbauer

Katy Karrenbauer: „Mein Dreh bei AWZ hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich hatte eine großartige Zeit. Vor allem habe ich mich von Anfang an dazugehörig gefühlt, denn meine Kollegen, Kolleginnen und das Team haben mich kaum spüren lassen, dass ich neu dazu gekommen bin. Außerdem haben die Autoren ganze Arbeit geleistet und Ludmilla eine kraftvolle Farbe gegeben. Dadurch war dieser Charakter für mich eine schöne Herausforderung und ich habe Ludmilla in den letzten Wochen wirklich ins Herz geschlossen. Ich bin allen Mitarbeitern rund um die Produzenten Annette Herre und Guido Reinhardt sehr dankbar für diesen wunderschönen Ausflug in die Soapwelt und wünsche allen weiterhin eine tolle Zeit mit guten Quoten und spannenden Geschichten. Und ganz ehrlich: Ludmilla wird euch alle vermissen.“

Making-of der Poolfight-Szene

Beit RTL/awz erscheint ab 14. Juli das Making-Off des Poofights zwischen Ludmilla und Isabelle Altenburg. Ein ausführliches Videointerview mit Katy Karrenbauer zu ihrem Abschied von AWZ folgt am 24. Juli 2014.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare