TV-News
Aladdin Musical Hamburg Neue Flora Stage Entertainment

© Disney

Stage Entertainment zeigt „Aladdin – Das Musical“ ab 2015 in Hamburg

Während die VBW in Wien heute bekanntgaben, dass sie 2015 und 2016 eher klassisch unterwegs sind und zum Beispiel eine Wiederaufnahme von "Mozart!" zeigen, bringt Stage Entertainment arabische Klänge nach Hamburg: Aladdin - Das Musical aus dem Hause Disney feiert Einzug in die Neue Flora.

Aladdin – Das Musical: Hamburg wird das Zuhause eines zaubernden Dschinnis

Es wird zauberhaft in Hamburg: Aladdin – Das Musical ist ab Herbst 2015 in der Neuen Flora zu sehen. Wie Stage Entertainment am Mittwoch mitteilte, wird das Musical in etwa einem Jahr Europapremiere feiern. Das Bühnenstück wird damit nach Tarzan und Der König der Löwen, die dritte Disney-Produktion innerhalb weniger Jahre.

„Hamburg ist als Musicalhauptstadt der perfekte Standort für die Europapremiere. Der König der Löwen und Tarzan begeisterten alleine in Deutschland bisher fast 14 Millionen Menschen, und ein Ende ist nicht in Sicht. Aladdin ist für uns die ideale Ergänzung für unser Portfolio in der Hansestadt“, kommentierte Uschi Neuss, Geschäftsführerin der Stage Entertainment Deutschland, die Entscheidung.

Musical Aladdin Hamburg Stage Entertainment Neue Flora

Disneys Musical Aladdin zeigt die Liebesgeschichte um Prinz Ali und Prinzessin Jasmin. (Bild: Disney)

StageTheater an der Elbe: Aladdin war schon seit Monaten im Gespräch

Schon als es um die Frage ging, mit welchem Stück man das StageTheater an der Elbe eröffnet, in dem nun Das Wunder von Bern Weltpremiere feiern wird, war Aladdin immer wieder Gegenstand von Vermutungen und Gerüchten – doch nun zieht der Dschinni mitsamt der drei freien Wünschen in die Neue Flora ein. Dort treibt aktuell noch Das Phantom der Oper sein Unwesen. Der Nachfolger des Stücks, Aladdin, feiert am Broadway bereits seit März 2014 bereits große Erfolge – nun geht es nach Hamburg. Die Ingredenzien für einen Musical-Hit hat das Stück allemal: So kommt die Musik vom achtfachen Tony- und Oscar-Gewinner Alan Menken, der schon für Die Schöne und das Biest und Sister Act komponierte.

Amerikanische Musical-Produktionen halten weiter Einzug in deutsche Musiktheater

Während man in Hamburg nun gespannt der Weltpremiere von Das Wunder von Bern entgegenfiebert, den aktuellen Erfolg von Das Phantom der Oper noch ein paar Monaten auskostet und in den übrigen deutschen Stage-Häusern die Stücke wie etwa Mamma Mia in steter Regelmäßigkeit rotieren lässt, starten nun die Vorbereitungen für Aladdin – Das Musical in Hamburg.

Amerikanische Musical-Produktionen in den deutschsprachigen Raum zu holen, scheint derzeit äußerst beliebt. Nicht nur, dass Shrek derzeit in einer Tourversion durch die deutschen Landen zieht, auch die Vereinigten Bühnen Wien zeigen seit September ein Disney-Musical. Dort schwebt Mary Poppins durch das Theater – eine Idee, die es auch für das neue Stage Entertainment-Theater an der Elbe gab. Während dort jedoch das Fußballwunder von Bern zelebriert wird, brechen nun in der Neuen Flora arabische Nächte an. Videoaufnahmen von der Broadway-Cast versprechen zumindest ein farbenfrohes und spektakuläres Live-Erlebnis.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

    Deine Meinung zählt!

    Kommentare