Sport im TV

Michael Schumacher ist aus dem Koma erwacht und auf Reha

Michael Schumacher ist wach. Fünf Monate nach seinem schweren Skiunfall ist der Formel 1 - Star erwacht. Das ist wohl die schönste Nachricht für alle Fans, doch vor allem für seine Frau Corinna und seine Kinder. Es gab eine Pressemitteilung zu seinem momentanen Zustand....

Michael Schumacher ist aus dem Koma erwacht

Eine Pressemitteilung geht um die Welt. Wie Michael Schumachers Managerin, Sabine Kehm, vor Kurzem verkündete, ist Michael Schumacher erwacht.

Michael Schumacher ist aus dem Koma erwacht

Sabine Kehm erklärte in einer öffentlichen Stellungnahme, dass Michael Schumacher aus dem Koma erwacht ist und Grenoble bereits verlassen hat. Er wurde in eine Reha-Klinik verlegt.

Die Mangerin gegenüber der Presse: 

„Michael hat das CHU Grenoble verlassen, um seine lange Phase der Rehabilitation fortzusetzen. Er ist nicht mehr im Koma.

Seine Familie möchte sich ausdrücklich bei allen behandelnden Aerzten, Pflegern, Schwestern und Therapeuten in Grenoble ebenso wie bei den Ersthelfern am Unfallort bedanken, die in diesen ersten Monaten hervorragende Arbeit geleistet haben.

Der Dank der Familie gilt auch all den Menschen, die Michael so viele gute Wünsche gesendet haben. Sie haben ihm sicher geholfen. Für die Zukunft bitten wir um Verständnis, dass seine weitere Rehabilitation außerhalb der Öffentlichkeit erfolgen soll.

Bereits seit April befand sich Michael Schumacher in der Aufwachsphase

Anfang April erwähnte Frau Kehm bereits, dass sich der Rekordweltmeister in der Aufwachphase befände. Diese Phasen wurden immer länger und nun reagiert er bereits auf Stimmen und auch auf Berührungen. Bersonders erfreulich ist, dass er mit seiner Frau, Corinna Schumacher, sowie auch mit seinen Kindern kommunizieren kann. Näheres ist noch nicht bekannt, alleine diese Tatsache ist jedoch schon das lange erwartete Wunder, auf das alle gehofft haben. Sein Kampfgeist ist bekannt, er scheint auch seinen schwersten Kampf zu gewinnen.

Die Ärzte schätzen seinen momentanen Zustand als so stabil ein, dass er Grenoble verlassen konnte und mit den Reha-Maßnahmen beginnen kann. Die Hilfe von Fachärzten wird nun nicht mehr benötigt. In welche Reha-Klinik er verlegt wurde, ist natürlich (noch) nicht bekannt – Schumacher braucht Ruhe und Kraft, um wieder ganz gesund zu werden. Vor allem aber auch Zeit.

Der Ski-Unfall, der zu diesem langen Koma führte, geschah am 29. Dezember 2013 in den französischen Alpen, in Méribel. Seither ist seine Familie fast rund um die Uhr an seiner Seite.

Wir wünschen der Legende Michael Schumacher weiterhin viel Kraft auf seinem wohl noch langen und beschwerlichen Weg, natürlich auch seiner Familie, Corinna Schumacher und seinen Kindern.

ACHTUNG: RTL ändert sein Programm – Die Nachricht nimmt RTL zum Anlass, um 20:15 Uhr kurzfristig eine 30-minütige Sondersendung ins Programm zu nehmen. Schumachers Management bittet unterdessen, „Schumi“ künftig in Ruhe zu lassen.

UPDATE: Inzwischen ist bekannt, dass Schumacher vom französischen Grenoble ins Universitätskrankenhaus von Lausanne (CHUV) verlegt worden ist. Das teilte CHUV-Mediensprecher Darcy Christen der Schweizer Nachrichtenagentur sda mit.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

    Deine Meinung zählt!

    Kommentare