Sport im TV

Klitschko – Leapai – Charr: Langweiliger Kampf – Stress am Rande

RTL Boxen: Der Kampf

Kurznachricht: Der Kampf von Wladimir Kltischko gegen Alex Leapai am gestrigen Samstag Abend enttäuschte auf ganzer Linie.

Das Ergebnis:

Klitschko gewann in seinem 65. Profikampf seinen 62. Sieg (53 nach K.o.) und behält damit die Gürtel der Weltverbände WBA, IBF und WBO. Für ihn war es bereits der 25. WM-Kampf seiner Karriere. 

Der Kampf:

Eine einzige Farce. Der Gegner Alex Lepai baute ausschließlich auf einen „Lucky Punch“. Klitschko schickte ihn quasi im Vorbeigehen auf die Bretter.

Klitschko – Leapai – Charr: Langweiliger Kampf – Stress am Rande

Der ehemalige Promi Big Brother-Bewohner, Manuel Charr, versuchte mit einer Gruppe Männer nach dem Kampf den Ring zu stürmen. Es misslang ihnen, dennoch schafften sie es, ihr Anliegen bei Kai Ebel am Mikro vorzutragen. „Ich will einfach meinen Rückkampf haben, ich möchte hier in Deutschland boxen“, sagte Charr. Der Profiboxer verlor im September 2012 seinen Kampf gegen Vitali Klitschko.

Auch Shannon Briggs, der schon in den letzten Tagen immer wieder negativ aufgefallen ist, war am Ring und feuerte Alex Leapai lautstark an.

„Es war nicht leicht, mein Kopf war in der Ukraine. Was derzeit in meiner Heimat passiert, beschäftigt die ganze Welt“, sagte Wladimir Klitschko am Ende.

Alles in allem ein peinlicher Abend. Peinlich im Ring und um den Ring. Die Quoten waren allerdings phantastisch. Den Kampf wollten insgesamt 8,21 Millionen Menschen sehen. Ergebnis: Ein starker Marktanteil von 37,8 Prozent. 3,19 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren schalteten ein. Markanteil hier: 20,3 Prozent. 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.