Das Sommerhaus der Stars
Xenia Rajab sind das Promi Paar 2016

© RTL/Stefan Menne

Sommerhaus: Xenia und Rajab sind das Promi-Paar 2016

Im Finale von Das Sommerhaus der Stars warteten auf die verbliebenen drei Promi-Paare drei finale Spiele. Während sie beim ersten Paarspiel noch um zusätzliches Geld für ihre Paar-Konten kämpften, entschieden Spiel zwei und drei, wer das Sommerhaus verlassen muss und wer sich DAS Promi-Paar 2016 nennen darf. Am Ende konnten sich Xenia und Rajab über 50.748,50 Euro freuen.

Nachdem René Weller und seine Partnerin Maria aus dem Sommerhaus der Stars gewählt worden sind, war die Freude unter den restlichen Bewohnern groß. Dabei machten die Bewohner klar, dass sie René durchaus behalten wollten, nur mit Maria wollten die Promis nicht weiter zusammenleben. Zu groß waren die Streitigkeiten der vergangenen Tage und auch der Auszug ging nicht ohne Zickenkriege über die Bühne. Allzu lange konnten die Promis aber nicht in Ruhe die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, denn die finalen drei Spiele standen an. Die Regeln haben sich dabei geändert. Beim Finale treten die Promi-Paare nur noch gemeinsam an und müssen auch kein Geld mehr setzen.

Paarspiel „Cocktailparty“

Beim ersten Paarspiel der letzten Folge müssen die Männer unangenehme Flüssigkeiten wie Eigelb oder einen Ziegenmilch-Knoblauch-Joghurt mit dem Mund aufnehmen und sie dann an ihre Frauen übergeben, die die Flüssigkeiten dann in ihrem Mund in ein großes Cocktailglas spucken mussten. Abhängig von ihren Platzierungen bekamen die Team bis zu 25.000 Euro oder gingen leer aus. Trotz des großen Ekels vor den Flüssigkeiten, machten sich alle drei Promi-Paare schnell daran, ihre Gläser zu füllen und lieferten sich entsprechend ein knappes Rennen. Doch Xenia und Rajab hatten am Ende ihre Nase vorn und gewannen 25.000 Euro, während Thorsten und Alexandra für den zweiten Platz 10.000 Euro auf ihrem Konto verbuchen konnten. Chris und Magey gingen dagegen leer aus.

Sommerhaus der Stars 2016 - Cocktailparty

Foto: RTL/Stefan Menne

Kontostände nach dem Paarspiel

  • Xenia und Rajab: 50.748,50 Euro
  • Thorsten und Alexandra: 32.525,00 Euro
  • Chris und Magey: 5.149 Euro

Halbfinale: Fliegender Wechsel

Im Halbfinale mussten die Frauen zeigen, dass auch sie handwerklich begabt sind und auf einem schmalen, gerade einmal 30 Zentimeter breiten Podest in 15 Metern Höhe an einem Auto einen Reifen wechseln. Die Männer durften derweil nur mit Anweisungen vom Boden aus verbale Hilfe geben. Pro Arbeitsschritt durfte jedoch nur ein Werkzeug gleichzeitig aus dem Kofferraum geholt werden. Die Zeit stoppte, nachdem der Reifen gewechselt, der Wagen abgelassen und der Kofferraum wieder geschlossen wurde. Anschließend konnten die Frauen freiwillig von der Plattform springen, um eine Zeitgutschrift von einer Minute zu erhalten. Das langsamste Promipaar sollte ausscheiden und das gesamte Geld von ihrem Paar-Konto verlieren. Doch am Ende hätte um ein Haar gar nicht die Zeit entschieden, da Thorsten und Alexandra vergessen hatten, ihren Wagen abzulassen und daher disqualifiziert worden sind. Chris und Magey hätten, nachdem Xenia und Rajab das Spiel bereits ordnungsgemäß beendet hatten, lediglich keinen Fehler machen dürfen. Doch auch sie haben vergessen, den Wagen wieder runterzulassen, so dass die Zeit doch entscheidend war.

Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare

Foto: RTL/Stefan Menne

Ergebnisse im Halbfinale

  • Xenia und Rajab: 5 Minuten 51 Sekunden (inkl. Zeitgutschrift)
  • Thorsten und Alexandra: 4 Minuten 56 Sekunden (inkl. Zeitgutschrift, aber Aufgabe nicht komplett beendet)
  • Chris und Magey: 7 Minuten 43 Sekunden (keine Zeitgutschrift und Aufgabe nicht komplett beendet)

Chris und Magey sind damit als letztes Promi-Paar vor dem großen Finalspiel ausgeschieden.

Finale: Geld und Liebe

Das letzte Paarspiel der Staffel entschied schließlich, wer DAS Promi-Paar 2016 wird und sein erspieltes Geld mit nach Hause nehmen darf. Zwischen dem Sieg und den Promi-Paaren stand im Finale ein vierteiliger Parcours, der perfekte Zusammenarbeit erforderte. An der ersten Station mussten die Männer ihre Frauen per Seilzug an die Decke ziehen, damit diese dort einen Ballon zum Platzen bringen können, der die erste von drei Kugeln enthält, die zur Freischaltung der vierten Station benötigt werden. An der zweiten Station mussten die Paare eine Metallkugel durch ein Kugellabyrinth führen und damit einen Luftballon zum Platzen bringen. Um die Aufgabe zu erschweren, mussten die Frauen eine Augenbinde aufziehen und sich auf die Anweisungen ihrer Männer verlassen. Die dritte Station hörte auf den Namen Lustballon. Durch Hüftbewegungen oder dem Knie mussten die Frauen einen Blasebalg am Hintern ihres Mannes betätigen, um so einen Luftballon auf dessen Kopf zum Platzen zu bringen und die dritte Kugel zu befreien. Die Hände zu Nutzen war an dieser Station dagegen nicht erlaubt. Nachdem alle drei Kugeln zur Sammelstation gebracht worden sind, mussten die Promi-Paare eine Styroporkugel durch einen Hindernisparcours bringen, ohne dass diese dabei auf den Boden fällt. Andernfalls musste am Start eine neue Kugel aufgenommen werden. Dabei galt für den gesamten Hindernisparcours, dass die Kugel lediglich mit dem eigenen Kussmund berührt und bewegt werden durfte.

Sommerhaus der Stars Finale

Foto: RTL

Im Finale sah es zunächst so aus, als hätten Xenia und Rajab die Nase vorn, schließlich konnten sie die ersten drei Stationen jeweils schneller absolvieren als Alexandra und Thorsten Legat. Doch schon beim Lustballon klagte Xenia über Schwindelgefühle und nachlassende Kräfte. Nachdem sie dann an der vierten Station die Kugel fallen ließen, konnten ihre beiden Kontrahenten aufholen und sie kurzzeitig sogar überholen. Doch auch Thorsten und Alexandra hatten beim Hindernisparcours mit ihren Problemen zu kämpfen, so dass Xenia und Rajab ihre Kugel als erstes durch einen Trichter werfen und so den Titel DAS Promi-Paar 2016 gewinnen konnten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare