Das Sommerhaus der Stars

© BBfun.de

nuvolas Sommerhaus-Kolumne: Leck mich am Arsch! Was war das für eine Show?

Auch die zweite Show zerlegt Kolumnistin nuvola wieder in ihre Einzelteile und analysiert die Bewohner und das Geschehen mit spitzer Zuge. Diesmal scheint ihr die Sprache weggeblieben zu sein, als sie das Treiben im Haus der Promis verfolgte...

Das Sommerhaus: Leck mich am Arsch! Was für eine Show?

Um es mal mit den Worten von Ilona zu sagen: Leck mich am Arsch! Was war denn das für eine Show? Da sind unsere prominenten Verbalentgleiser gerade mal 14 Tage im Haus und was geschieht? Einer nach dem anderen verfällt dem Lagerkoller, Anstand und Umgangsformen verabschieden sich und machen dafür dem Wahnsinn und dem Irrsinn Platz! Gasen in diesem Aggropalast irgendwelche neurostimulierende Substanzen aus? Ist es vielleicht Schimmelpilzbefall, der die Synapsen wie Flummis im Hirnkasten hüpfen lässt? Finde nur ich den Umgangston der Paare untereinander ein wenig… prollig?

RTL twitter

Foto: RTL twitter

„Ich liebe dich, Schatzi!“ heißt jetzt „Halt’s Maul, du Arschloch!“, „Hör mir zu oder ich klatsche dir jetzt eine!“ heißt ursprünglich, „Park das Auto ein!“ und zu allem Elend soll sich gegenseitig auch noch immer der Götz von Berlichingen gemacht werden. Tzia, es geht eben nichts über ein respektvolles Miteinander. Gell? Und während Käptn Kasalla gleich alle Mitbewohner zum Rudelpopolecken einlädt, setzt die Frau ohne Kippen dem Ganzen gleich noch die Krone auf und fordert ganz Deutschland auf, ihrer dunklen Seite ein nasses Küsschen zu schenken. Und jetzt mal ganz unter uns: Auch wenn mir in dieser Sendung ständig aus diesem Krawallschuppen entgegen geschrieen wurde, dass ich ihn oder sie mal am Ar*** lecken soll, möchte ich mich von dieser Form von übel riechender Intimität aber mit aller Vehemenz distanzieren! Ich möchte das nicht! Das geht zu weit! Findet ihr nicht auch? Und wenn ich schon einmal dabei bin: Ich will es ebenfalls nicht, dass mir hysterische Nikotin-Junkies den Mittelfinger sonst wohin schieben wollen. Sollte ich jemals den Eindruck vermittelt haben, dass mir solche Praktiken zusagen, dann erschießt mich.

Roccolina, Krawallina mussten nochmal einstecken

zweite Show

Foto: RTL

Krawallina und der „Starke Rocco“ haben in ihrer letzten Nacht im Haus auch noch einmal ordentlich einstecken müssen! Wie ein eingeschworenes Wolfsrudel haben die selbsternannten Alphatierchen im Promibootcamp den Omega Jungtierchen ihr Schlammschippchen weggenommen, haben ihnen ordentlich verbal auf die Finger geklatscht und sie anschließend ganz schnell zurück auf die heimische Stille Treppe geschickt, ein paar Flugstunden weit weg. Ruckzuck wurde aus dem portugiesischen Sommerhaus ein Bootcamp für schwer erziehbare Promiküken: „Rocco, geh jetzt ins Bett!“ oder „Angelina, geh jetzt nachhause!“… mein lieber Mann. Zwischenzeitlich dachte ich, ich bin aus Versehen bei den „härtesten Eltern der Welt“ gelandet. Und wenn man bedenkt, dass Rocco in kürzester Zeit seinen persönlichen Hubert Kah-Status von Buddy hin zu Nobuddy aktualisieren musste, konnte man die Adamsapfeldisco von Rocco bei jeder weiteren Maßregelung nachvollziehen.

„Bungee verkehrt rum“ war die Geburtsstunde einer beleidigten Currywurst und führte uns noch einmal mit aller Deutlichkeit vor Augen, wie es aussieht, wenn eine Frau NICHT zickig ist. Und wer hat’s gewonnen? Alexandra, die neue Thorsten Legat natürlich. Da haben die Alphabullen aber ganz schön geglotzt… Stinkdicke Luft waberte über die zarten Näschen der Wohngemeinschaft.

Der Stinkejackenskandal im Sommerhaus der Stars

Maria

Foto: RTL

Wäähh! Kennt ihr diesen fiesen Geruch, wenn Wäsche nicht richtig getrocknet wurde? Das stinkt wie ein Hauch Lenor und ganz viel nasser Hund. Und dieser gemeine, nasse Lenorpudel-Muff machte sich auf den Nasenhärchen der Promis breit. Mufflon-Gate!!! Sofort ermittelte die SOKO Pudel-Muff und kam dem Auslöser auf die Schliche: Es war die Jeansjacke des einst schönsten Boxers der Welt, der Deutschland 120mal vertreten hatte. Der (ich fasse frei aus den wellerschen Aussagen zusammen) mit dem tollen Eigenduft, der ohne Parfum und weitestgehend ohne Dusche auskommt, da er so viel trainiert, dass er nicht mehr schwitzt. Skandal! Maria Weller begann sich fürchterlich aufzuregen und ein wütendes Gesicht zu machen… letzteres glaube ich zumindest… Vorsichtshalber schickte die verletzte Hausfrau ihren schönen Rene dann aber doch unter die Dusche, mit der geflüsterten Bemerkung, dass die anderen bestimmt schon gemerkt haben, dass der Boxer nicht gerne

Maria

Foto: Screenshot RTL

duscht… ah ja? Und während Käptn Kasalla noch den Kopf schüttelte, weil er plötzlich zum Staatsfeind Nr.1 im Maria Weller-Kosmos aufgestiegen ist, fuhr diese zu absoluten Höchstleistungen auf. Denn seit der Einsatzleiter der Mufflonpolizei dem stinkenden Kind einen Namen gegeben hatte, hat das Böse in Marias Augen plötzlich ein Gesicht bekommen und zwar eines mit Glatze!

Das finale Zigaretten-Gate setzte aber der ganzen Freaky-Show noch ein fulminantes Denkmal. Ich weiß ja nicht, was genau mit Familie Kah nicht stimmte, was ihnen alles genau fehlte oder was genau zuviel war, die fehlenden Filter waren es hoffentlich nicht! Dass Ilona zum Trost die Deutsche Nationalhymne vorgesungen bekam, lass ich auch unkommentiert. Doch eines wusste ich in dem Moment ganz sicher: Maria Weller sagte die Wahrheit! Es gibt tatsächlich schlimmeres, als an prominenten Sportlern rumzuschnüffeln! Und was sich mir zu Beginn noch nicht erschloss, war plötzlich glasklar: Herr und Frau Kah passen zusammen wie A**** auf Eimer! Denn offensichtlich laufen die Welten der beiden zwar parallel zueinander aber eben haargenau neben der Spur!

„Park das Auto ein- Ar***loch!“

Foto: RTL / Stefan Menne

Foto: RTL / Stefan Menne

Das Paargame „Park das Auto ein- Ar***loch!“ beförderte erneut einen Großteil des gossigen Straßenjargons unserer Prominenten aus der rhetorischen Kanalisation nach oben in Deutschlands Wohnzimmer. Zugegeben, ihr kennt das sicher auch, wenn euer selbsternannter dreibeiniger Beifahrer, der zufällig seit eurer Hochzeit denselben Ring wie ihr am Finger trägt, auf einmal klingt, wie Schlaubi Schlumpf-Depp. Es juckt einen quasi im Fuß, das Bremspedal bis zum Anschlag durchzutreten und ihn mit samt seiner Klugscheißerei aus dem Auto zu werfen. Und wie reagierten unsere Vorzeigepaare? Entweder so hysterisch, wie die erste Reihe Mädels im Justin Bieber-Konzert oder wie ein Brennstab ohne Kühlung! In beiden Fällen total irre. Apropos irre… habt ihr die Neuinterpretation Sandras „Maria Magdalena“ gehört…ja? Wie dem auch sei, das ganze Haus kommt mir vor wie eine unwirkliche Mischung aus „Shining“ und der „Muppetsshow“.

Ich bin gespannt, ob RTL das nächste Woche mit dem angekündigten „Psycho-Haus“ noch toppen kann. Bis dahin wünsche ich euch wie immer viel Spaß hier auf BBfun!

Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare