Die achte Staffel begann am 7. Januar 2008 und endete nach 183 Tagen am 7. Juli 2008. Der Sieger erhielt am Ende 250.000 Euro. Auf RTL 2 wurde montags bis samstags um 19 Uhr eine Tageszusammenfassung mit den Höhepunkten des Vortages ausgestrahlt. Die wöchentliche Liveshow begann montags um 21:15 Uhr. Dazu gab es wieder einen 24-Stunden-Live-Kanal bei Premiere, der für 5 € am Tag bzw. 15 € im Monat abonniert werden konnte. Als weiterer Medienpartner war in dieser Staffel Neun Live vertreten. Hier gab es montags bis donnerstags um 23:00 Uhr ein tägliches „Best Of“ und ab 23:15 Uhr „Call Big Brother“ (ein Call-In-Format rund um Big Brother); freitags und sonnabends waren die Sendetermine 21:15 Uhr bzw. 21:30 Uhr.
Neu an dieser Staffel war die Einführung einer 30-sekündigen Verzögerung des Premiere-Livekanals, die gegen Ende der Staffel eingeführt wurde.
Auf der Medien-Plattform sevenload ist Big Brother als zentrales Element in die Website integriert. Besucher von sevenload haben die Möglichkeit, an einem Online-Chat mit ausgeschiedenen Haus-Bewohnern teilzunehmen und für den Einzug von Bewerbern, deren Bewerbungsvideos auf sevenload zu sehen sind, zu stimmen. Zudem sind Videos von Aufnahmen aus dem Big-Brother-Haus zu sehen.
Titelsong der Staffel war Choose to be me von Sunrise Avenue.
Die zwölf Bewohner, von denen am 7. Januar zunächst acht einzogen, waren diesmal wieder in zwei Bereiche aufgeteilt (arm und reich). Wechsel zwischen den Bereichen waren durch Wettkämpfe („Wechselmatches“) möglich. Die Wochenaufgabe wurden nur noch von Bewohnern des reichen Bereiches bewältigt – Lohn und Strafe erhielten die Armen. In dieser Staffel gab es auch wieder ein Haustier: ein Kugelfisch, der von den Bewohnern den Namen „Dori“ erhielt und dessen Aquarium auf der Grenze zwischen den beiden Bereichen stand.

Bei der Nominierung bekam jeder Bewohner eine Stimme, mit der er einen anderen Bewohner nominiert. Die Zuschauer konnten häufig einen Bewohner durch ein Telefonvoting vor der Nominierung schützen. Die zwei oder drei Bewohner mit den meisten Stimmen standen eine Woche auf der Nominierungsliste und konnten von den Zuschauern geschützt oder rausgewählt werden. Frisch eingezogene Bewohner standen unter „Welpenschutz“ und durften nicht nominiert werden.
Unter anderem am 3. März wurde die Nominierung in einer veränderten Form vorgenommen. Die Bewohner konnten nur als Paare nominiert werden. Erhielt der eine eine Nominierungsstimme, so wurde der andere gleich mit nominiert.
Am 7. Juli gewann Isi mit 54,6 % der Stimmen die Siegesprämie von 250.000 Euro vor Marcel.

Fan von Big Brother 8? Teile und bewerte das Profil!