Genau fünf Jahre nach Beginn von Big Brother in Deutschland startete Big Brother – Das Dorf!

Auf dem Coloneum-Gelände in Köln-Ossendorf befand sich das einzigartige 25.000 Quadratmeter große Areal. Auf 4.925 Quadratmetern wohnten die maximal 16 > Bewohner. Es gab Platz genug für völlig verschiedene Alltagswelten. Ein gesellschaftlicher Mikrokosmos mit Klassenkampf, Neid sowie realen Chancen für soziale Auf- und Abstiege.

Im Big Brother-Dorf galt die Devise: Ein Jahr – Eine Million. Innerhalb eines Jahres winkten insgesamt eine Million Euro als Preisgeld. Diese Summe wurde jedoch nicht wie gewohnt als Ganzes ausgespielt, sondern ging in unzähligen Aktionen, Spielen und Herausforderungen an die verschiedenen Bewohner.

So konnten die Bewohner bei einem Quizabend ein Auto gewinnen oder beim Fußballturnier winkte eine Siegesprämie von 50.000 Euro. Die Konten der Bewohner wurden so von Tag zu Tag, von Monat zu Monat dicker – aber nur wenn sie das Dorf nicht freiwillig verließen.Wer freiwillig aus Big Brother – Das Dorf ausschied, durfte von seinen Einnahmen nicht behalten.

Wie im richtigen Leben gab es auch im Big Brother-Dorf verschiedene Gesellschaftsschichten: Die „Reichen“, die „Normalen“ und die „Armen“. Getrennt voneinander lebten sie in ihren Wohnhäusern. Mehrere Stunden am Tag vermischten sich jedoch die Schichten. In Teams verrichteten „Normale“, „Arme“ und „Reiche“ gemeinsam ihre täglichen Aufgaben auf dem Bauernhof, in der Autowerkstatt oder im Mode-Label. In allen Bereichen gab es je einen Chef, zwei Assistenten und zwei Hiwis. Jede Woche galt es, ein vorgegebenes Wochenziel zu erreichen. Die Entlohnung der Bewohner richtete sich danach, wie gut die Aufgaben erledigt wurden, ob das Wochenziel erreicht werden konnte oder nicht.

Je nach Position war auch die Entlohnung gestaltet. Die Chefs bekamen je nach Erreichen des Wochenziels 500 Euro, die Assistenten 250 Euro und die Hiwis nur 100 Euro. Während also tagsüber gemeinsam an der Erledigung der Wochenziele gefeilt wurde, kehrten abends alle wieder in ihre Häuser zurück: die Hiwis in die Armenbehausung, die Assistenten in den normalen Lebensbereich und die Chefs in ihr Luxus-Domizil.

Fan von Big Brother 6? Teile und bewerte das Profil!