Reality TV

Reality Queens – ProSieben: Sabrina Lange muss gehen

"Reality Queens auf Safari" ging gestern Abend an den Start. Viele warteten gespannt auf diese Wüstenshow, würde sie sich von den komplett gefloppten "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" unterscheiden? Ist es dasselbe oder schaffen die Macher es, trotz den schlechten Vorzeichen das Interesse beim Publikum zu wecken? Wir fassen zusammen.

Reality Queens - ProSieben

Gestern Abend war es nun soweit – die Reality Queens – ProSieben gingen an den Start. klatsch-tratsch.de sprach mit Sabrina Lange, die zusammen mit Kelly Trump als Erste das Abenteuer beenden musste. Sabrina war bei den anderen Damen nicht gern gesehen, zu laut, zu egoistisch, sie ging den anderen einfach nur auf den Geist! Sie landete – also nicht unerwartet – auf der Nomiliste und musste sich der Entscheidung zusammen mit Nina Kristin stellen, die aber bleiben durfte.

Kelly Trump wurde nach Hause geschickt, da sie tagelang unter Schwindel litt und es ihre Teamkameradinnen für sinnvoll erachteten, sie zu erlösen. Sie wollten nicht riskieren, dass Kelly noch aus den Latschen kippt. Die ehemalige Porno-Darstellerin fuhr zwar sehr euphorisch ins ferne Afrika, fühlte sich aber von Anfang an nicht besonders wohl bei dem Unternehmen „Reality Queens“ – ProSieben.  Es hieß also eine Entscheidung zwischen Janina Youssefian (die bereits am ersten Abend für einen handfesten Streit mit Nancy Senga sorgte) und Kelly Trump zu treffen. Eine Stimme fiel auf Janina und zwei auf Kelly, angeblich aus Mitleid.

Sabrina vergoss bittere Tränen und konnte es nicht fassen – Kelly war sichtlich erleichtert.

Aber wer war eigentlich noch einmal diese etwas prollige Dame aus dem Rheinland, für die die Herausforderung, in Afrika an ihre Grenzen zu gehen, ein jähes Ende fand? Sabrina Lange (44) war eine der ersten Kandidaten der ersten Big Brother-Staffel und entrüstete die deutsche Fernsehlandschaft, da sie diverse Nackt-Duschauftritte im Jahr 2000 hinlegte. Zu dem Zeitpunkt noch etwas Aufregendes, sich im Fernsehen nackt zu präsentieren.

„Sabrina, warum hast Du bei den Reality Queens – ProSieben mitgemacht?“

„Afrika, Abenteuer pur – das war einfach ein tolles Angebot! Afrika zu erleben, wie es sonst wahrscheinlich nie in meinem Leben möglich gewesen wäre ! Mein größer Wunsch wäre es, mit dieser Sendung vielen Menschen über 40 zu zeigen, dass ganze egal wie alt du bist, immer etwas Neues im Leben zu entdecken gibt. Ganz nach dem Motto: „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.“

In der Wüstenshow bist Du quasi die “Queen Mum” unter zahlreichen jungen Küken. Wie bist Du damit zurecht gekommen?“

„Die jungen Küken haben spitze Schnäbel und hören leider nicht auf die erfahrene Queen. Für mich ist “Alter” aber nur eine Zahl auf dem Papier. Die einen haben halt etwas mehr Lebenserfahrung, die anderen weniger, aber das bedeutet weder dass man besser, noch dass man schlechter sein muss.“

„Was war das schlimmste Erlebnis in Tansania?“

„…die Küken (lacht) Afrika war wunderbar!“

Reality Girls - ProSieben

„RTL hatte mit seiner Wüstenshow nicht den gewünschten Erfolg. Was glaubst du woran das lag und werden die Reality Queens – ProSieben besser abschneiden?“

„RTL hat glaube ich einfach nicht genügend wirklich bekannte Personen am Start gehabt, die das Publikum gerne gesehen hätte! „Realität Queens auf Safari“ ist viel härter…..“

Diese Aussage wird sicher den einen oder anderen Fernsehzuschauer ins Grübeln bringen. RTL hat nicht wirklich bekannte Damen an den Start gebracht? Wer gestern bei Reality Queens – Pro Sieben alle Teilnehmerinnen kannte muss wohl erst noch gefunden werden!

– Sabrina Lange wird nur BB Kennern ein Begriff sein

– Kelly Trump, nun gut, die kennen wohl die meisten Deutschen, auch wenn es keiner gerne zugeben wird.

– Die Textilhasserin Micaela Schäfer wird auch bekannt sein, da man ihren „nackten“ Körper nun ständig irgendwo sieht.

Tja und dann bleiben noch Bettie Ballhaus (bekannt durch ihre Oberweite und Kurzauftritt bei BB9), Tessa Bergmeier (Oberzicke bei GNTM), Gabby (Sängerin von Queensberry),  die man eventuell schon mal gesehen hat.

Aber mal ganz ehrlich, wer kennt Sunny S. Woodpecker, Nina Kristin, Nancy Senga (Bachelor),  Tialda van Slogteren oder Janina Youssefian. Letztere mag manchen aus den Medien noch ein Begriff sein, als sie nach einem kurzen tetate mit Dieter Bohlen zum Teppichluder ernannt wurde. Aber die anderen waren vorher nicht bekannt und so ist die Aussage von Sabrina doch ein wenig zweifelhaft.

„Hast du noch Kontakt zu den Insassen der “ersten Stunde”? Weißt du was Zlatko macht?“

„Ich hoffe alle meine Freunde der ersten Stunde sind glücklich auch wenn nicht alle noch in den Medien präsent sind. Zlatko mag ich sehr. Meine schönste Zeit im Haus habe ich mit Jürgen gehabt. Es war eine tolle Zeit, die ich immer in meinem Herzen tragen werde.“

„Was sind die nächsten Pläne?“

„Ich arbeite zur Zeit an einem Comedy-Programm inklusive einer neuen CD! Mein größter Wunsch ist es Comedy zu machen, vielleicht mit einer Mentorin wie Gaby Köster, das wäre traumhaft!“

Das sind nun nur Auszüge aus dem Interview, welches Sabrina klatsch-tratsch.de gegeben hat. Wer wissen möchte, was Sabrina noch so alles vom Stapel gelassen hat, der sollte sich einfach mal dort nachlesen.

Folgt uns auch auf Facebook. Dort gibt es immer das Neueste von den Reality-Queens und vielen anderen Sendungen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.