Reality TV

Wild Girls: Fiona wird von Jordan Carver nominiert

Wild Girls – Fiona Erdmann: Oh ha, mit ihrem vorzeitigen Ende im fernen Afrika hatte wohl so manche Teilnehmerin der „Wild Girls“ gerechnet, aber Fiona Erdmann traf es dann völlig überraschend. Hatte sie sich doch felsenfest vorgenommen mit dem goldenen High Heel als Trophäe nach Deutschland zurück zu kehren. Aber wie heißt es so schön: Erstens kommt es anders und Zweitens als man denkt.

Zuviel der Coolness

Ihre Dschungelerfahrung der diesjährigen Ausgabe von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“, ihre Coolness, aber auch ihr aufbrausendes Wesen samt sämtlicher Emotionen waren diesmal nicht Wegbereiter, um unter die ersten Vier zu kommen. Aber wie konnte es nur dazu kommen?

Klare Antwort: Eine wahre Nominierungsflut brach über Fiona herein. Völlig entgeistert nahm sie zur Kenntnis, dass den anderen Damen klar war, in Fiona eine harte Mitstreiterin zu haben und wie wird man diese am besten los? Klar auf die Nomiliste und raus damit!

Jordan Carver und Sophia WollersheimEigentlich ein Kompliment, denn nur wen man fürchtet will man auch loswerden. Aber das ausgerechnet ihre neugewonnene Freundin, Busenwunder Jordan Carver mit in dieses Boot, hüpfte war dann doch zu viel für Fiona. Strategisch vorgehend ließ sie ihre Freundin über die Klinge springen und entsorgte so eine ihrer härtesten Konkurrentinnen – nicht fair, aber wirkungsvoll.

Fiona flippte aus: „Du auch? Oh Shit, Alter! Das schockt mich jetzt echt. Von allen anderen, Scheiß‘ drauf! Aber du…!?“

Vor der Nominierung – Wild Girls: Fiona Erdmann und Jordan Carver noch Freundinnen

Kurz vor der Nominierung war noch eitler Sonnenschein bei den beiden Ladys, doch dann war mit einem Schlag alles anders. „Ich habe sie aus dem Grund gewählt, weil sie meine stärkste Konkurrentin war heute in der Challenge. Es ist ein Spiel!“, gibt Jordan offen zu.

Voller Zorn rastete Fiona aus und schrie ihre Ex-Busenfreundin an: „Kämpferherz hin oder her – aber ein bisschen Liebe, ein bisschen Nächstenliebe – wo ist das? Ich bin auch eine Kämpferfrau und wen habe ich gewählt?“, raunzt sie Jordan an. Diese musste dann eingestehen, dass sich Fiona für das – für sie vermeintliches – schwächstes Glied der Mädchenkette entschieden hatte.

Fiona freut sich auf ihren Mann

Einzig die Aussicht, ihren Mann bald wieder zu sehen baute Fiona dann schließlich ein wenig auf und sie verabschiedete sich von den anderen Mädels mit netten aber auch anklagenden Worten. Tja, das Ziel „Königin der Savanne“ zu werden wird nun immer ein Traum von Fiona Erdmann bleiben.

Lassen wir uns also überraschen, wie ein erneutes Aufeinandertreffen von Fiona und Jordan verlaufen wird und in welchem Projekt uns Fiona als Nächstes über die Bildschirme flattert.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.