Reality TV

„Familien-Duell“: Werner Schulze-Erdel übt Kritik

Knapp zehn Jahre nach Ende der Gameshow ist sie zurück: das "Familien-Duell". Werner Schule-Erdel führte damals durch die Sendung und ist von der Kopie mit Moderator Daniel Hartwich wenig begeistert und brachte sein Unverständnis klar zum Ausdruck. Wir fassen seine Kritik zusammen.

Am RTL-Vormittag war bis zum Jahr 2003 stets eine halbe Stunde rerseviert für das „Familien-Duell“. Werner Schulze-Erdel führte als lieber Quiz-Onkel durch die Sendung und begrüßte spielwillige Familien, die gegeneinander antraten, um zu raten, welche Antworten 100 Leute auf bestimmte Fragen gegeben haben.

Mit der Rückkehr am gestrigen Freitag, brachte RTL eine Promiversion des Erfolgformats auf die Bildschirme. Schauspieler Uwe Ochsenknecht, Schauspielerin Janine Kunze, Bachelor-Kandidatin Melanie Müller traten mit Familie und Freunden ebenso an wie Schauspieler und Let’s Dance-Gewinner Manuel Cortez.

„Familien-Duell“ nicht mehr famlienfreundlich?

Familien Duell Werner Schulze Erdel kritisiert -- Melanie Müller

Dabei ging es weitaus weniger familienfreundlich zu als es noch vor zehn Jahren der Fall war. Grund waren auch die kessen Sprüche von Moderator Daniel Hartwich. Nach dem Ausscheiden von Melanie Müller und Familie meinte der Dschungelcamp-Moderator: „Melanie bitte nicht zu fest umarmen, das war alles zu teuer.“ – Dass zuvor Dildo-Partys und verschrumpelte Würste (Melanie brachte Daniel eine mit und konnte sich entsprechende Kommentare nicht verkneifen) Thema waren, trug nicht gerade zur Ernsthaftigkeit bei.

„Familien-Duell“: Werner Schulze-Erdel kritisiert RTL

Bis vor zehn Jahren gehörte eine Person wie keine andere zum „Familien-Duell“: Werner Schulze-Erdel. Der Kultmoderator ist von der Rückkehr der Sendung alles andere als begeistert: „Ich halte nichts davon, wenn früher erfolgreiche Formate als Promi-Shows wiederkommen. Das will keiner sehen, lauter angeblich Prominente, die von Sendung zu Sendung tingeln“, so Schulze-Erdel gegenüber der BILD.

Auch könne er nicht verstehen, wieso das Format mitten im Hochsommer ausgestrahlt werde: „Ich frage mich, welcher Zuschauer sich das antun soll. Wer verbringt die lauen Sommerabende vor dem Fernseher? Will RTL die Sendung totmachen? Es klappt nicht, sie als Promiversion wiederzubeleben.“

Premieren-Sendung dennoch ein Erfolg

Familien Duell: Werner Schulze Erdel kritisiert -- Rocco StarkDen Zuschauern hat’s zumindest zum Auftakt gefallen. In der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer erreichte die Neuauflage des Klassikers einen guten Marktanteil von 16,1 Prozent. 2,56 Millionen Zuschauer haben eingeschaltet – wohl auch, um sich z.B. auf twitter über die Show auszutauschen. Dort wurde definitiv nicht an Kritik gespart. Wer sich die gestrige Sendung anschauen möchte, kann dies in den nächsten Tagen noch hier tun.

Am nächsten Freitag tritt unter anderem Jürgen Milski an – er hat seinen Bruder, einen Duett-Partner und seinen Tourbegleiter mit im Gepäck.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare