Reality TV

Berlin – Tag & Nacht und Köln 50667: Quoten so gut wie nie

Reality-Formate, dieses „ich guck anderen Menschen auf den Teller, ich sehe was sie so treiben, wie sie sind und was drum herum geschieht“ – eigentlich kann man sagen, dass Big Brother der Vorreiter all dieser Shows oder Serien war. Der große Bruder ist im Jahr 2000 unter heftigen Protesten auf Sendung gegangen.

Aber wie konnten diese Formate so erfolgreich oder weniger erfolgreich werden? RTL II seinerzeit stampfte Wohngemeinschaften aus dem Boden. Begonnen hat das Ganze in Berlin, in dieser trendigen, deutschen Großstadt. Ein paar durchgeknallte Charaktere, bunte Paradiesvögel und stinknormale Menschen – eine perfekte Mischung für ein WG-Leben. “Berlin – Tag & Nacht“ war geboren und hatte einen sehr schlechten Start. Man sprach schon vom Absetzen, als die Quoten auf einmal in die Höhe schnellten. Schwupps wurde ein Spin Off in Köln aus dem Hut gezaubert. „Köln 50667“ ging an den Start und ein uns bekanntes Gesicht ist mit David Ortega (BB11) mit an Bord.

Berlin – Tag & Nacht und auch Köln 50667 toppen eigene Quotenhochs

Berlin - Tag & NachtJeder der Teilnehmer, WG-Bewohner oder wie man diese Laiendarsteller auch immer bezeichnen möchte, war sich bewusst, dass er rund um die Uhr unter Bewachung stand. Beide Formate schlagen sich derzeit beachtlich und die Quoten sind so gut wie nie. Die beiden Pseudo-Doku-Soaps erreichen derzeit ihre jeweils besten Quoten seit dem Sendestart. Berlin – Tag & Nacht kam auf einen Marktanteil von sage und schreibe 17,3% und auch die Kölner Truppe brachte es am gleichen Tag auf beachtliche 16,6%. Von solchen Quoten träumen andere Reality-Formate!

Nicht verwunderlich ist dann auch, dass sich unser österreichischen Nachbarn für diese Idee interessieren. Dort wird es ebenfalls WG’s geben und man ist bei den Ösis gespannt, ob die Resonanz ebenso sein wird wie hierzulande.

Falls sich die deutschen Marktanteile halten sollten, ist es sicher nicht ausgeschlossen, dass RTL II vielleicht noch eine weitere deutsche Stadt mit einer Staffel erfreut. Ist Good Old Germany also bereit für eine weitere Episode aus dem Leben von irgend einem völlig fremden Menschen? Müssen wir jetzt wirklich unentwegt in fremde Haushalte und Lebensweisen schauen? Klare Antwort: wenn es Quote bringt, kommen wir wohl nicht dran vorbei – Deutschland, das Land des Voyeurismus.

Falls ihr mal eine TV-Sendung verpasst haben solltet, kein Problem. Schaut sie einfach in den Mediatheken von ARD, ZDF, ProSieben, SAT.1 und RTL an.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.