Reality TV

BB-TV-Knast für ehemalige Wrestling-Stars in den USA geplant

Promiflash.de berichtet heute über ein eine etwas ungewöhnliche Art der Umsetzung von „Big Brother“. Das „Show-Entertainment“ WWE plant für 2012 den Ausbau eines großen Netzwerkes. Geplant sind unter anderem Sendungen über WWE-Stars, Sitcoms und andere Sendungen, die sich mit dem Thema Wrestling beschäftigen. Bekannt gegeben wurde durch WWE.com auch, dass geplant ist, ehemalige WWE-Superstars in Anlehnung an das bereits bekannte Projekt Big Brother für eine bestimmte Zeit in einem Haus, ohne Kontakt zur Außenwelt sich selbst zu überlassen. Dort können und sollen sie dann ihre ganz persönlichen Eigenarten ausleben. Spannend könnte es werden, wenn man an solch schillernde Persönlichkeiten der 90iger Jahre denkt, wie an den Indianer Tatanka (50), den Schlangenhüter Jake „The Snake“ Roberts (56) und den verrückten Schotten Rowdy Roddy Piper (57).
Mit den Worten:„Schaut was passiert, wenn die schillerndsten und explosivsten Persönlichkeiten der WWE-Geschichte sich zusammenschließen, Brot backen und ihre Egos aufeinanderprallen.“ wurde das Konzept von der Pressestelle angekündigt. Ob das bevorstehende Projekt aber ähnlich wie die Kämpfe der ehemaligen WWE- Stars zu 80 Prozent gescriptet ist blieb dabei offen. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass die erfahrenen Show-Talente für ausreichend Unterhaltung sorgen werden.
Zurzeit können die Fans über den Namen der geplanten Sendung abstimmen. „WWE House of Fame“, „WWE Old Timer Acres“, „WWE Retired and Rowdy Roommates“, WWWE Old School Yard“ und „WWE Legends House“ stehen hier zur Auswahl.
Unwillkürlich muss man bei dieser Vorankündigung an Steve (BB11) denken. Der BB-Fan der ersten Stunde, plante nach dem Exit aus dem BB-Haus eine Karriere als Profi -Wrestler einzuschlagen. Sicherlich wäre doch dieses Format wie geschaffen für ihn. Nur wird er sich mit der Bewerbung für dieses Projekt noch einige Jahre Zeit lassen müssen. Zum einen ist er ja kein Ex-WWE-Star, und zum anderen ist er den Herausforderungen, welche die alte Garde der „Haudegen“ an ihn stellen würde, sicherlich noch nicht gewachsen.

Quelle: promiflash.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare