Ruth wurde 1976 in München geboren und fand schon in Kindertagen zum Fernsehen. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie im Alter von gerade mal vier Jahren bei der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ und nahm schließlich Ballettunterricht, bis sie ihre Ballett-Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden musste.
Sie brach eine Ausbildung zur Bankkauffrau ab und besuchte verschiedene Radio- und Fernsehsender, bevor sie im Jahr 1997 zu TV Berlin wechselte, wo sie als Moderatorin, Redakteurin und Produzentin arbeitete. Von 2000 bis 2005 moderierte sie zusammen mit Henry Gründler die Sendung „Freitag Nacht News“ und hatte einige Kurzauftritte in verschiedenen RTL-Serien wie bspw. „Alarm für Cobra 11“, „Das Amt“ oder „Hinter Gittern“.
Von März 2004 bis Mai 2005 moderierte sie schließlich Big Brother, Staffeln 5 und 6 und drehte später mit Bernd das Brot eine Parodie auf die Sendung „Die Super Nanny“. Bis 2006 drehte sie anschließend mit Hans Werner Olm einige Sketche, bis sie im Februar 2006 den Verein „Ruth tut gut e. V.“ gründete. Der Verein hatte sich zum Ziel gesetzt, die Lücke zwischen Schule und Ausbildung zu schließen und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich über die Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten nach der Schule zu informieren.
Mittlerweile ist Ruth Moschner aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken, man sieht sie immer wieder in verschiedenen Formaten auftreten. Nebenbei schrieb sie vier Bücher, ihr bisher letztes, „Die Schoko-Diät“, erschien im Februar 2011.

Fan von Ruth Moschner? Teile und bewerte das Profil!