Miriam Pielhau wurde 1975 in Heidelberg geboren und studierte von 1994 bis 1995 Germanistik und Anglistik in Siegen. Sie brach ihr Studium ab und arbeitete als freie Mitarbeiterin bei verschiedenen Tageszeitungen und moderierte schließlich von 1998 bis 2001 Livesendungen auf NBC Europe. 2001 wurde sie Chefredakteurin des Senders und für ihre Arbeit mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

Von 2002 bis 2005 moderierte sie zusammen mit Dominik Bachmair das Boulevardmagazin „taff“ auf Pro Sieben und übernahm später bis 2006 die Moderation von dem Morgenmagazin „Weck up“ auf Sat 1. Es folgten verschieden Moderationsjobs in Magazinen und Sendungen im Fernsehen, bis sie 2008 zusammen mit Charlotte Karlinder und Jürgen Milski die achte Staffel Big Brother moderierte. Ein halbes Jahr später übernahm sie die Hauptmoderation der neunten Staffel von Big Brother, Alida Kurras wurde ihre Außenmoderatorin.

Im August 2009 moderierte sie die Sendung „Baustelle Liebe“ bei RTL II, die jedoch nach zwei Folgen wieder aus dem Programm genommen wurde. 2010 moderierte sie den Dresdner Opernball und ist seitdem immer wieder in verschiedenen TV-Auftritten und als Moderatorin verschiedener Sendungen / Sendereihen zu sehen. Seit 2011 moderiert sie die Kuppelshow „Großstadtliebe“ auf RTL.

Privat hatte „Miri“ einige Schicksalsschläge zu verkraften. Die Tochter eines Iraners und einer Deutschen litt 2008 unter Brustkrebs und musste sich einer Operation mit anschließender Chemotherapie unterziehen. Über ihren Kampf gegen den Krebs berichtet sie in ihrem Buch „Fremdkörper“ und konnte die Krankheit letztlich besiegen. Im Mai 2012 wurde sie Mutter eines gesunden Mädchens. Nach einer Leberkrebs-Erkrankung im Jahr 2015 verstarb Pielhau am 12. Juli 2016 infolge ihres Krebsleidens.

Fan von Miriam Pielhau? Teile und bewerte das Profil!