Mechele Love Island 2017 Islander Bewohner Kandidat

© RTL2

Love Island-Mechele bezeichnet sich selbst als „Kumpeltyp“

Love Island-Mechele ist Facebook-Bloggerin und wird dort, wie sie sagt, eher von Männern als von Frauen gefeiert. Unter ihren mehr als 30.000 Followern gibt es nicht selten weibliche Hater, die ihren Unmut über die Brünette zum Ausdruck bringen.

In Love Island-Villa will sie die Gemüter aber nicht spalten. Das sei auch ziemlich unwahrscheinlich, denn sie sei eher ein Kumpeltyp, wie sie vor ihrem Einzug betonte. „Mit dieser Mischung werde ich mit allen super klarkommen“, erklärte sie. Dennoch hieß es weiter: „Wenn mir jemand komisch kommt, dann kann ich meinen Standpunkt aber auch schlagfertig verteidigen.“

Love Island zeigt Bewohnerin Mechele die Männer im Gesamtpaket

Der Reiz an Love Island ist für Mechele, dass sie die Männer rund um die Uhr um sich hat. Sie bekomme quasi gleich ein Gesamtpaket geliefert. „Das Kennenlernen ist so viel direkter. Ich weiß, wie der andere isst, was er im Haushalt macht und wie er sich 24 Stunden am Tag gibt. Das bekommt man beim ’normalen‘ Daten ja alles gar nicht so schnell mit“, fasst Mechele die Vorteile der Show passend zusammen.

Aufs Single-Dasein hat die 30-Jährige letztlich keine Lust mehr. Sie vermisst es schöne Momente zu teilen – insbesondere, wenn man auf Reisen ist. Das ginge zwar auch mit einer Freundin, doch mit einem Partner sei das schon was ganz anderes.

Mechele kennt Love Island aus England

Auf Love Island dürften genügend Möglichkeiten für Pärchen-Abenteuer gegeben sein. „Ich habe Love Island in England verfolgt und die Jungs haben sich da ja richtig ins Zeug gelegt. Ich mag es, wenn sie sich Mühe geben um einen zu überraschen, damit können sie echt bei mir punkten“, so Mechele.

So soll ihr Traummann sein: dominant und humorvoll

Perfekt wäre, wenn dort Männer à la Jake Gyllenhaal auf sie warten. Sein Macho-Gehabe auf der einen Seite, und die warmherzige Ader auf der anderen Seite sei genau richtig für sie. „Er muss auf jeden Fall eine leicht dominante Art haben. Ich weiß, ich kann manchmal echt schwierig sein, dann ist es gut, wenn er mich einfängt. Und er muss auf jeden Fall Humor haben.“

Sie selbst sei eher nicht der Typ, um Männer anzumachen, erklärte sie vor ihrem Einzug. Das sollten lieber die Jungs machen – sie sei da ganz altmodisch.

Fan von Mechele? Teile und bewerte das Profil!