Promi Big Brother: Gerüchte

© RTL

Cindy aus Marzahn – Promi Big Brother ihr Karriere-Ziel?

Die pinke Stand-up-Komikerin und selbst ernannte Ghetto-Prinzessin Ilka Bessin (42) erfand Anfang der 2000er Jahre die Kunstfigur „Cindy aus Marzahn“. Ihr beruflicher Weg bis zum Tragen ihres Prinzessinnen-Krönchens war allerdings nicht immer so glanzvoll und von tosendem Applaus gepflastert. Als Tochter eines Lkw-Fahrers und einer Näherin erlernte sie den Beruf der Köchin und Hotelfachfrau (obwohl sich in ihrer Biografie der Berufswunsch „Clown“ findet) und arbeitete zunächst als Kellnerin in einer Diskothek, in der sie später Geschäftsführerin wurde. All dies war noch weit entfernt von Promi Big Brother. Cindy aus Marzahn, die weder Cindy heißt, noch aus Marzahn stammt und sich damals auch, noch ohne jegliche Ortsangabe im Namen, die Ehre gab, heuerte zunächst 1999 als „Putzfrau Emma Zopf“ auf dem Klub-Kreuzfahrtschiff Aida als Animateurin an und legte so auf hoher See mit ihrer ersten Bühnenfigur vermutlich den Grundstein für ihr heute nahezu unumstößliches Monument.

Promi Big Brother: Cindy aus Marzahn leidet unter „Alzheimer-Bulimie“

Wieder festen Boden unter den Füßen, folgten vier Jahre der Arbeitslosigkeit. Diese Zeit – geprägt durch ihre geringen Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ihre eher mäßigen Erfolge bei Männern – nutzte sie und schuf, mit der ihr eigenen, fatalistisch bis sarkastischen Sicht auf die Dinge des Lebens, die heutige Ikone, die Humor-Königin des Prekariats in Fell-Moonboots, „Cindy aus Marzahn“. Promi Big Brother wird nach vielen Erfolgsstationen das Ziel ihrer vorläufigen Karriereetappe sein.

Promi Big Brother Cindy aus MarzahnBei dieser Promi-Staffel des großen Bruders wird sie vom Comedian Oliver Pocher unterstützt, dem „Erfinder der Alzheimer Bulimie“. Cindy ist nicht nur mit beeindruckendem 1 Meter und 90 Zentimetern eine ganz Große, sie schaffte es auch – unter anderem – durch ihren Sidekick bei Lanz‘ „Wetten, dass…?“ in die größten Online- und Printmedien der USA, wo die „New York Times“ ein großes Porträt über sie veröffentlichte, als „Saturday Profile“ gekennzeichnet, und über die 42-Jährige titelte: „An Accidental Comedian of the People“. Ihre Erfolge waren allerdings nicht ganz so „unbeabsichtigt“, denn 2005 gewann sie das Jahresfinale des Nachwuchswettbewerbes bei Ediths Talentschmiede im Quatsch Comedy Club in Berlin, spielte in einigen Comedyserien mit, hatte bei RTL eine eigene wöchentliche Show mit dem Titel „Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden“, sowie ein Live-Programm „Nicht jeder Prinz kommt uff’m Pferd“ (auch auf DVD erhältlich*) oder engagierte sich als Jurymitglied beim Comedy Grand Prix, in der Nachwuchstalente im Bereich Comedy gefördert werden. 2-stellige Auszeichnungen pflasterten von 2005 bis heute ihre Karriere, die man unter dem uramerikanischen Traum „vom Tellerwäscher zum Millionär“ einordnen könnte.

Auch wegen Promi Big Brother: Cindy aus Marzahn, die Allzweckwaffe für SAT.1

Für SAT.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow steht fest: „Endlich ist Deutschlands Kult-Comedy-Prinzessin dort angekommen, wo sie hingehört. Sie passt perfekt zu uns, und wir haben gemeinsam viel vor in den nächsten Jahren. Die Verpflichtung von Cindy aus Marzahn ist ein weiterer wichtiger Meilenstein, um SAT.1 wieder zur ersten Adresse für Deutschlands Kino- und Fernsehstars zu machen.

Ihre erste große Aufgabe beim neuen Sender ist nicht nur die Doppelmoderation mit Oliver Pocher bei Promi Big Brother, Cindy aus Marzahn wird natürlich auch mit ihrem Live-Programm zu sehen sein und eine zusätzliche Überraschungsshow – „Bezaubernde Cindy – Jetzt werden Wünsche wahr“ – ist mit ihr ist in Planung. Die als „tragikomisches Abbild einer real existierenden Loser-Göre“ betitelte Cindy wird also eine umfangreiche Rolle im Programm des Senders einnehmen.

Promi Big Brother: Cindy aus Marzahn nur ein Hampelmann?

In Anbetracht ihrer steilen Karriere im Genre Comedy wirkt die Aussage eines Jobcentermitarbeiters wie ein Witz. Als die arbeitslose Cindy für ihre Comedian-Laufbahn finanzielle Mittel für eine Eingliederungshilfe beantragte, lehnte man dies mit den Worten: „Diese Hampelei finanzieren wir nicht…!“ kategorisch ab. Sie wird den Gegenbeweis antreten bei der Moderation zu Promi Big Brother.

Bild: wikimedia.org / Ailura

Fan von Cindy aus Marzahn? Teile und bewerte das Profil!