Daniel Köllerer Promi Big Brother 2015

© SAT.1/Guido Engels

Bad Boy aus Österreich bei Promi BB 2015: Daniel Köllerer ist mit dabei

Er war der Bad Boy im österreichischen Tennissport und zieht nun zusammen mit 11 weiteren mehr oder minder prominenten Kandidaten ins Promi Big Brother-Haus. In Deutschland dürfte er den wenigsten ein Begriff sein, doch dass dies gar nicht schaden kann, wenn die Zuschauer kein vorgefertigtes Bild haben, zeigte bereits Aaron Troschke. Der Berliner gewann im vergangenen Jahr nicht nur die Herzen der Zuschauer, sondern auch 100.000 Euro Siegprämie.

100.000 Euro: Daniel hat bereits ein Ziel…

Dieses Ziel hat auch Daniel Köllerer. „Ich möchte in den zwei Wochen mit meinen Mitbewohnern eine coole und lässige Zeit verbringen und würde natürlich gerne am 28. August das Haus als Sieger mit den 100.000 Euro verlassen“, verriet er vor seinem Einzug ins Haus.

Challenges bei Promi Big Brother 2015: Kandidat Daniel Köllerer will alles geben

Insbesondere bei den Challenges will er seinen Ehrgeiz zeigen, den er schon zu aktiven Tennis-Zeiten nicht übersehen ließ – nicht umsonst nennt man ihn auch „Crazy Dani“. Sein Temperament hatte nicht nur einige zerstörte Tennisschläger zur Folge, sondern auch die Schiedsrichter durften sich so manche Schimpftiraden anhören, wenn sich Promi BB-Kandidat Daniel Köllerer ungerecht behandelt fühlte. Mittlerweile ist Daniel Köllerer aufgrund mehrerer Vorkommnisse nicht nur als Spieler für den Tennissport gesperrt, sondern auch für Tätigkeiten als Trainer.

Tennisprofi: Daniel Köllerer feierte internationale Erfolge

Erfolgreich war Daniel dennoch: Schon in seiner Junioren-Laufbahn holte er Spitzenplatzierungen in der ITF-Weltrangliste. Weiterhin schaffte er es auch bis zum Davis Cup, 2009 qualifizierte er sich sogar für das Grand Slam Turnier US Open in New York.

Liebevoller Vater statt ehrgeiziger Beißer: Daniel Köllerer will sich „echt“ geben

Doch neben dem ehrgeizigen Sportler ist Daniel Köllerer, der kein Match all zu schnell verloren gab, berichten Tenniskollegen darüber, dass man neben dem Platz auch viel Spaß mit dem Oberösterreicher haben kann. Auch im Promi Big Brother-Haus will Daniel Köllerer mehr als nur den Kämpfer zeigen. Der Familienvater (er hat eine Tochter) will auch seine weiche und liebevolle Seite zeigen. Bei den Matches selbst steht der Sieg jedoch ganz weit oben: „Ich werde mich für meine Kollegen im Haus zerreißen, um die Challenges zu gewinnen“, versprach er noch vor seinem Einzug. Eine persönliche Herausforderung wird für Daniel das fehlende Handy sein: „Im normalen Leben halte ich es ohne Handy gar nicht aus. Man kann auch sagen, ich bin handysüchtig. Entweder telefoniere ich, nutze WhatsApp oder spiele irgendwas. Das wird definitiv in der Zeit, in der ich im „Promi Big Brother“-Haus bin, die härteste Challenge.“

„Beim Duschen habe ich definitiv kein Problem damit mich nackt zu zeigen.“

Wenngleich 2015 auch in Live-Duellen über Luxus und kargem Wohnraum entschieden werden soll, ist Daniel ein luxuriöses Leben nicht wichtig. Lediglich ein Bett ist unverzichtbar, um sich vom anstrengenden Tag erholen zu können. Daniel hat weder ein Problem mit einfachen Verhältnissen, noch mit Nacktheit im Haus. „Beim Duschen habe ich definitiv kein Problem damit mich nackt zu zeigen, weil ich sicherlich einen Körper habe, den man herzeigen kann. Bei meiner Ganzkörperrasur wäre ich allerdings gerne alleine.“

Ganz egal, ob die Kameras eingeschaltet sind oder nicht: Daniel will sich treu bleiben: „Ich bin immer so wie ich bin. Ich zeige immer mein wahres Ich, egal ob eine Kamera dabei ist, oder nicht. Ich bin natürlich auch anpassungsfähig, lasse mich aber nicht verbiegen.“

Stress mit den Bewohnern? Daniel hält sich nicht zurück

Neben Daniel werden noch 11 weitere prominente Bewohner ins Kölner Promi BB-Haus ziehen. Unter anderem sind Menowin Fröhlich (DSDS-Teilnehmer), Sarah Nowak (Bachelor-Teilnehmerin und Playmate des Jahres) und auch die Sänger Wilfried Gliem („Herzilein“) und Nino de Angelo („Jenseits von Eden“) mit dabei.  Genug Potenzial für Stress im Haus. Daniel versprach vorab: „Sollte es allerdings zu einem Krach kommen, bin ich nicht derjenige, der sich in eine Ecke verkriechen wird. Ich werde mich dem Krach stellen. Wenn dann alles ausgesprochen ist, kann das freundschaftliche WG-Feeling fortgeführt werden.“

15 Tage lang kämpfen die Promi Big Brother-Teilnehmer nicht nur um die Gunst der Zuschauer, sondern auch um die Siegprämie in Höhe von 100.000 Euro.

Fan von Daniel Köllerer? Teile und bewerte das Profil!