Lucy Diakovska Promi Big Brother 2013

© SAT.1/Marc Rehbeck

Lucy Diakovska wurde am 2. April 1976 im bulgarischen Plewen als Ludmilla Diakovska geboren. Schon damals war Musik ein wichtiger Teil ihres Lebens. Bereits im zwarten Alter von sechs Jahren hatte sie ihren musikalischen Auftritt. Um ihre Leidenschaft professionell verfolgen zu können, entschied sich Lucy Diakovska nach ihrem Abitur dazu, nach Hamburg zu ziehen. Eine Ausbildung bei der Dance School of Music, Dance and Drama sollte ihr die Türen zur Musikwelt öffnen. Doch dann kam es schnell anders als geplant. Da sie eine Stelle beim Musical „Buddy“ erhielt, verließ sie die Dance School und machte auf eigene Faust weiter.

Popstars und No Angels: Lucy Diakovska feiert ihren Durchbruch

Im Jahr 2000 wurde ihr Traum schließlich tatsächlich Wirklich. Wie rund 4500 andere Frauen bewarb Lucy Diakovska sich bei der Castingshow „Popstars“ und wurde nach harten Wochen des Trainings dazu ausgewählt, zusammen mit Jessica Wahls, Sandy Mölling, Nadja Benaissa und Vanessa Petruo die Band „No Angels“ zu bilden. Heute ist es kaum noch erfolgreich, dass Retortenbands aus dem Fernsehen tatsächlich erfolgreich feiern, doch die No Angels galten bis zu ihrer ersten Trennung im Jahr 2003 als die erfolgreichste Girlgroup in Kontinentaleuropa. Vier Singles landeten auf Platz eins der Charts, darunter ihr Debütsong „Daylight in your Eyes“. An diese alten Erfolge konnte die Band, die ohne Vanessa Petruo, aber mit Lucy Diakovska im Jahr 2007 ein Comeback wagte, nicht anknüpfen. Ein totaler Reinfall war die Teilnahme am Eurovision Song Contest, bei dem sie für Deutschland auf dem drittletzten Platz landeten. Doch ein Ende der No Angels bedeutete das nicht. Noch heute treten Jessica Wahls, Sandy Mölling und Lucy Diakovska vereinzelt gemeinsam auf.

Lucy Diakovska Promi Big Brother 2013 AugeSolokarriere und TV-Auftritte

2004 und 2005, als die No Angels pausierten, wagte sich die Bulgarin an eine Solokarriere unter dem Pseudonym Lucylicious. Erfolg hatte sie damit nicht. Anders sieht es bei ihrer Teilnahme an diversen TV-Events von Stefan Raab aus. 2004 gewann sie beispielsweise das Turmspringen in der Einzelwertung, 2010 die Stock Car Crash Challenge in der 1500ccm³-Klasse. Bei der Wok-WM holte sie außerdem mehrfach zweite und dritte Plätze. Auch bei Castingshows fühlte sie sich weiterhin gut aufgehoben. Von 2005 bis 2007 war sie Jury-Mitglied bei der VIVA Karaoke-Show „Shibuya“. 2008 war Lucy Diakovska gleich bei zwei Shows als Jurorin tätig: dem bulgarischen DSDS-Pendant „Music Idol“ und der österreichischen Castingshow „Starmania“. 2012 nahm sie selbst wieder an einem Gesangswettstreit teil, flog bei „The Winner Is…“ jedoch schon in Runde eins gegen Dante Thomas raus. Wenig erfolgreich verlief auch die zehnte Staffel von Popstars, wo sie neben Ross Antony, Senna Guemmour und Detlef Soost in der Jury saß. Immer wieder hat sie jedoch Auftritte im bulgarischen und deutschen Fernsehen. Unter anderem war Lucy Diakovska Moderatorin der Motorvision.TV-Sendung „Tuning – Tiefer geht’s nicht!“

Lucy Diakovska bei (Promi) Big Brother

Zahlreiche Auftritte hatte sie auch bei Big Brother. Schon 2001 gehörte sie als Teil der „No Angels“ zu den Überraschungsgästen, die die Bewohner der dritten Staffel besuchten. 2009 war besuchte sie außerdem im Rahmen der „Big Brother Promiwoche“ vor dem Finale für einen Tag die Teilnehmer der neunten Staffel. Dass es Lucy Dakovska aber auch länger als nur ein paar Stunden im Big Brother-Haus aushält, bewies sie 2012. 47 Tage lang nahm sie bei VIP Brother 4, dem bulgarischen Promi Big Brother teil. Im Haus war auch ihre Freundin Kameliya Vesselinova, mit der sie 2013 ein Café in Bulgarien eröffnet hat. Im September 2013 ging es für sie jedoch erstmal wieder zurück zum großen Bruder. Lucy Diakovska ist einer der zwölf Stars, die an der ersten Staffel von Promi Big Brother Deutschland auf Sat.1 teilnehmen.

Fan von Lucy Diakovska? Teile und bewerte das Profil!