Header image
nuvolas TV-Kolumne
Big Brother Kolumne

© sixx/Endemol Shine

nuvola im Sprechzimmer: Wirbelsturm in der Krabbelgruppen-WG

nuvolas satirischer Wochenrückblick beschäftigt sich heute wieder mit der Big Brother-Krabbelgruppen-WG. Von den Testo-Alphamännchen bis zu Beate, von Verdauungsproblemen geplagt, bekommt jeder das ihm zustehende Fett weg. Habt Spaß...

Big Brother Kolumne: nuvolas satirischer Wochenrückblick

Was für eine Woche oder? Da ist in der Krabbelgruppen-WG aber ein mächtiger Wirbelsturm durch die verstaubten Räume geblasen, als die neue Wochenaufgabe verkündet wurde oder?

Big Brother Kolumne

sixx/Endemol Shine

Erinnert ihr euch noch an eure Kindheit und zwar genau an denjenigen Spielverderber, der immer mit dem Versteckspielen aufhören wollte, wenn er suchen musste? Oder beim Fangen plötzlich keine Lust mehr hatte, wenn er mit Fangen dran war? So in etwa sind die Mimis aus dem Haus diese Woche mit dem Großen Bruder umgegangen, dabei wollte der doch einfach nur spielen. Aber nein, behaarte Nusspli-Figuren zeigen und gleichzeitig noch Speckstreicheln, das ging den zartbesaiteten Bewohnern gehörig gegen die Hutschnur. Meine Güte, was ist nur aus dem guten alten Big Brother geworden! In der ersten Staffel sind die Bewohner am ersten Tag nicht schnell genug nackig unter die Dusche gekommen und jetzt in der zwölften Staffel dauert es nicht mehr lange und die Mimis tragen demnächst alle Nonnenkutten auf ihren getunten, bunten und durchlöcherten Körpern.

Dennis genießt noch Welpenschutz und Beate ist zu anstrengend

So, was war noch? Hm… Dennis wird langsam wieder gesund, hat aber diese Woche bei mir noch Welpenschutz. Wenn es aber BÄÄM! so weitergeht, dann liefert er diese Woche auch noch gut Input bei mir ab! Über Beate kann ich diese Woche leider gar nicht viel schreiben, denn, wann immer sie auftaucht und Luft holt, tauche ich ab. Sorry, die Dauerbeschallung ist mir einfach zu anstrengend.

Bianca: Verwilderte Straßenkatze oder sauberer Stubentiger?

Big Brother Kolumne

sixx/Endemol Shine

Für Bianca stellte sich diese Woche die große Frage, wie mache ich aus einer verwilderten Straßenkatze wieder einen vorzeigbaren, sauber getrimmten Stubentiger. Oder auf gut deutsch: Wie werde ich nur mein Gestrüpp los, während alle Kameras im Haus in Sonderschichten auf Bärenjagd gehen. Wer nun dachte, der Fitnessfürstin ging es nur um den Atze Schröder, der sich nach ein paar Wochen in ihrem Bikinibereich breit gemacht hat, irrte. Laut eigener Aussage scheint sie ein haariges Ganzkörperproblem ihr Eigen zu nennen. Sie selbst sprach von ganz langen schwarzen Haaren, überall! Grundgütiger, hilf mir bitte, diese Bilder aus meinem Kopfkino zu verbannen!

Folge 16.11.

sixx/Endemol Shine

Tja und wie kommt so was? Vermutlich haben nach acht partnerlosen Jahren die Östrogene das Handtuch geschmissen und das Testosteron ließ sich zum Schallschutz einfach ein dickes Fell wachsen. Aber nun mal im Ernst, so viele sieht sie ständig unter ihrem Niveau: der eine rülpst oder pupst, der andere strippt und macht sich nackig. Aber was um alles in der Welt haut die denn immer für Storys aus ihrem Leben raus? Da geben sich Slipschnüffler, SM-Liebhaber und sonstige skurril-bunte Menschen ein Stelldichein. Wie war das noch mal mit dem Elefanten im Porzellanladen? Und ich meine jetzt nicht die 18 Kilo Gewichtszunahme, die auf Chips, Kekse und Nussnougatcreme… äh… die Rauchentwöhnung zurückzuführen sind. Obwohl, nach der neuerlichen Rasur sind es vielleicht nur noch 17 Kilo, wer weiß…

Christian entwickelt sich zur Diva

Folge 16.11.

sixx/Endemol Shine

Nachdem jetzt ganz viele Testo-Alphamännchen den Bau verlassen haben, rücken die Omegas vom Anfang nun mehr und mehr nach. „Ich bin so stolz auf euch alle“ – Christian entwickelt sich zunehmend zur Diva, und sage einer Diva nie, dass sie zugenommen hat. Auch nicht im Spaß. Schon gar nicht im Spaß, denn die Diva versteht in der Regel keinen Spaß, und in keinster Weise, wenn der Spaß auf ihre Kosten geht. Und wenn dann noch das Ketchup-Gate für starken Unmut bei ihr sorgte, wird die Diva zur Drama-Queen.

Lusy – der bunte, fleischgewordene Plastiktraum

Big Brother Kolumne

sixx/Endemol Shine

In der Zweischenzeit lässt Lusy, der bunte, fleischgewordene Plastik-Traum von Guido, dessen Schwärmereien keinen Raum und beweist einmal mehr, dass manche Männer nie ganz aus der Playmobil-Plastikmännchenzeit herauswachsen. Aber getreu ihrem Motto: Mädels hui und Männer pfui, sollte der bunte Kampfterrier die Schnauze gezielter am rechten Fleck tragen, sonst denkt man noch, Hunde, die bellen, beißen nicht.

Nataschas Teeniegeblubber

Folge 04.11.

sixx/Endemol Shine

Natascha, der Tränen-Terminator, zückte bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihre vermeintlich stärkste Waffe, mal von ihrem Teeniegeblubber, das mich in den Wahnsinn treibt, ganz abgesehen. Da kullerten die Tränen im Stundentakt, und wir verstehen nun endlich den Ursprung der Redensart „Krokodilstränen weinen“, in der Krokodile angeblich Tränen vergießen, während sie ihre Beute schmatzend verschlingen.
Apropos schmatzen…

Atchi bereits auf dem Heimweg?

Big Brother Kolumne

sixx/Endemol Shine

Ob Bro Atchi diese Woche dem Ruf seiner Front-Bros Manuel und Kevin folgt, ist noch nicht entschieden. Harte Konkurrenz ist mit ihm auf der Nomiliste gelandet. Allen voran Frau von und zu Gähn Maria.

Nun über Maria gibt es nichts Kritisches anzumerken, eigentlich gibt es überhaupt nichts zu berichten. Gut, sie ist nett. Und wer mich kennt, weiß was ich von den „Netten“ denke.

Sharon, mal Hund – mal Baum

Big Brother Kolumne

sky/Endemol Shine

Sharon? Ist wie Zartbitterschokolade: Entweder man mag sie oder man kann darauf verzichten. Ihre preiswerte Art und Weise ihren Körper zur Schau zu stellen, lässt sie vor allem in der Gunst der weiblichen Zuschauer und Bewohner nicht steigen. Tja Sharon, mal bist du Hund, mal bist du Baum. So schnell geht der Wechsel. Und obwohl in den TZF`s vom Großen Bruder himself immer wieder gezeigt wird, dass es der Tränen-Terminator war, der Kevin aus dem Haus „informierte“, lässt Thomas keine Gelegenheit ungenutzt, Miss Titti zur Verantwortung zu ziehen. Miss Titti böse ist, sie hat den Schatzzz vertrieben. Deshalb zieht er die restlichen Dreibeine zu sich auf die dunkle Seite und schickt einen bösen Gedankenblitz nach dem anderen in die Richtung der offenherzigen Heißmangelunternehmerin vom Kiez. Und während der On/Off-Rächer die Arme verschränkt, den Kopf senkt und die Unterlippe zum Schippchen vorschiebt, droht er dem Großen Bruder täglich damit, auszuziehen.

Big Brother Kolumne

sixx/Endemol Shine

Hasta la vista, Baby! Soll er gehen, Reisende soll man nicht aufhalten. Und vor allem nicht, wenn sie Verdauungsprobleme haben, denn ist euch mal aufgefallen, dass die meisten da drinnen alle auf die Gewinnsumme von 100000 Bax kötteln wollen? Was zum Geier soll das denn? Nutzen die kein normales Toiletten-Spülwasser mehr, muss es gleich ein Batzen Geld sein? Aber uffbasse, Bewohner! Hochmut kommt immer vor dem Fall! Denn wenn ich mir zum Schluss überlege, wem mein finaler Anruf gilt, dann nicht demjenigen, der auf das Geld sch…!

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Wochenstart und am Dienstag ein sicheres Gespür, für den richtigen Rauswurf. Ich genieße jetzt einen guten Roten und wünsche euch noch viel Spaß mit dem Großen Bruder und BBfun!

Eure nuvola

Ihr wollt mehr von „nuvola im Sprechzimmer? Kein Problem – hier entlang.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook