nuvolas TV-Kolumne

© BBfun.de

nuvolas Bachelor-Kolumne: Prinz Leonard zu Hause bei seinen Cinderellas

Es waren nur noch vier Grazien, Prinzessinnen oder liebestrunkene Damen für den Bachelor übrig und nun wurde es ernst für ihn. Die Familienoberhäupter der Ladies baten ihn in die Höhle des Löwen. nuvola hat sich das Zusammentreffen genau angesehen...

nuvolas Bachelor-Kolumne: Nun wird es ernst – Leonard zu Hause bei seinen Cinderellas

Jetzt ging es also für Leonard in den heimischen Hofstaat der verbliebenen 4 Cinderellas, wo König Papa den mutmaßlichen Tochterdieb zum ersten Mal unter die Lupe nehmen konnte. Ich erinnere mich noch genau an den fürchterlichen Tag, als mein Prinz meinen Papa um eine erste Audienz ersuchte. Während meine Mutter die perfekte Gastgeberin am gedeckten Kaffeetisch gab, versuchte sich mein Papa an einem höflichen Niederstarren.
Im Übrigen: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Papa. Du bist und bleibst mein König, denn seit ich auf der Welt bin, behandelst du mich wie eine Prinzessin! Ich liebe dich!

Leonard bei Lehramtsanwärterin Daniela

Kaum hatte sich also die Kreischkommune in Miami aufgelöst, führt der erste Weg Leckerchen Leo nach Hildesheim zu Lehramtsanwärterin Daniela. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber mir gibt es ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass unsere Kinder von so frei denkenden und offenherzigen, ihren Körper auch mal durch Bodypainting zur Schau stellenden Pädagogen auf ihr Leben vorbereitet werden. Ehrlich! Da ruht die Vermittlung von kulturellen Werten und Normen doch auf einer gesunden Basis.

Bachelor Kolumne

Bild: RTL

Nach einer kurzen Moralpredigt von Danielas Mutter, die völlig spontan und überhaupt nicht aufgesetzt wirkte, lag diese nur kurze Zeit später wieder völlig verstrahlt in des Frauentesters Armen und ließ sich erneut mit der Zunge die Geschmacksknospen polieren. Als Abschiedsgeschenk erhielt Leo Love ein Kuschel-Kissen von der freizügigen Pädagogin, wobei natürlich ein didaktischer Hintergrund nicht von der Hand zu weisen war. Das Konterfei eines putzigen Pinguins – der tierische Inbegriff einer treuen und innigen Partnerschaft- blickte symbolträchtig vom Kissen auf den Rach der Frauenwelt. Vor allem schwebte Daniela wohl die monogame Prägung auf nur einen Lebenspartner bei den putzigen Antarktisbewohnern vor, die sich zum Zeichen ihrer ewigen Liebe Kieselsteine schenken. Steinchen, so kostbar und rar zu finden im ewigen Eis aber so unerlässlich und notwendig für den Nestbau. Ist das nicht süß? Nur, ist auch erwiesen, dass sich die sonst so niedlichen und eigentlich monogam lebenden Tierchen auch einmal gerne von ihrem Partner wegschleichen und sich prostituieren, um an die heiß begehrten Steine zu kommen. Na, so was?

Nächste Station: Denise und der König des Hauses

Bachelor-Kolumne

Bild: RTL

Das nächste Gaumensegelchen, zu dem es lecker Leo zog, war Denise. Auch hier öffnete der König zumindest einen Spaltbreit die persönliche Festung für den engagierten Frauentester. Sehr authentisch wirkte Denise’ Vater, der den potenziellen Mr. Loverlover doch auch mit einer gesunden Portion Misstrauen begutachtete. Und so gern er den Ausführungen von Leonard, dem stolzen Papa, auch beipflichten wollte, wie einzigartig es ist, Vater einer Tochter zu sein, war es dennoch seine kleine Prinzessin, die im zukünftigen Leben des Bachelors nur die zweite Geige neben dessen Tochter spielen sollte. Welcher Papa hört das gern, so sehr es auch versteht?

Aber auch hier endete Prinz Leo in Kürze knutschend unter den Autogrammkarten von Denise. Die ehemalige RTL2- Stardetektiven kämpfte mit kräftigen Zungenschlägen gegen die Image-Windmühlen an, die ihr von den bereits ausgeschiedenen, stets ehrlichen, nicht missgünstigen, freundlichen und psychologisch versierten Mitstreiterinnen in den Weg gestellt wurden. Leider sollte sie den Kampf verlieren, wie sich später herausstellte.

Leorosels Familiencheck

Doch bis zur Nacht der Rosen standen noch zwei Mundhöhlen-Forschungsaufträge aus. Am schönen Neckar in Heidelberg stand Leorosels Familiencheck an.

Beim Vieraugengespräch zwischen Prinz und König spielte laut König der Altersunterschied keine Rolle, ganz im Gegenteil, was den leidenschaftlichen Prinzen doch gleich wieder zum Züngeln herausforderte. Da kommt mir gerade die Idee, vielleicht lispelt Leonard gar nicht, sondern hat nur ständig eine dick geschwollene Zunge vom vielen Knutschen?

Bild: RTL

Bild: RTL

Dieses Mal wird die Prinzessin noch direkt in ihrem Jugendzimmer beleckt. Ich finde das irgendwie befremdlich. Saßen die Eltern da noch nebenan bei Kaffee und Omas Käsekuchen und wie läuft das eigentlich generell beim Bachelor-Dreh? Kommt da der Regisseur und gibt die Anweisung für den heutigen Drehtag in etwa so:
Erst lecker Kuchen. Cut. Interview Eltern. Cut. In der Zwischenzeit wird das Nebenzimmer mit Kerzenlicht und Kuscheldecke auf dem Sofa zum Knutschen und Fummeln hergerichtet. Cut. Knutschszene mit abgedeckten Fummelszenen, die Hoffnung auf mehr machen. Cut. Kurze Runterkühlzeit, damit Leos Brennstab nicht einen Gau beim nachfolgenden Verabschieden von der Familie auslöst. Cut. Ende? Doch die Zeit drängte und Leonard musste zum letzten Kandidatinnencheck nach Itzehoe.

Leonie unter emotionalem Zugzwang

Bild: RTL

Bild: RTL

Die introvertierte Leonie stand nach all den erforschten Höhlen unter emotionalem Zugzwang. Während sich also der erfolgsorientierte Versicherungsfritze mit schickem Burberry-Trenchcoat der heimischen Villa näherte, öffnete Leonie im Schlabberlook a la Aschenputtel – pardon, im Yoga Outfit- dem sichtlich überraschten Bachelor die Tür. Auf die Familien-Pflicht folgte wieder die Knutsch-Kür. Und dann kam er der Satz, der Sätze, den sich der Knutsch-Profi zur Rechtfertigung beim Leonie-Knacken zurechtlegte: “Ich habe Leonie angesehen, dass sie mich küssen wollte und sich nicht traute…. bla bla blubb… und ich musste unbedingt herausfinden, wie sie küsst…“ und schwupps, ging es hinein mit dem Rüssel ins letzte unerforschte Kaurevier. Doch während Leonard allmählich eine erstaunlich professionelle Knutschroutine an den Tag legte, kämpfte Leonie vor ihrem geistigen Augen offensichtlich mit den noch anwesenden Kamera- und Tonleuten um sich herum. Nicht zu vergessen, der kleine schreiende dicke Regisseur… ( mein Kopfkino gerade, sorry).

Für Denise war die Reise in der Nacht der Rosen zu Ende. Auf die drei verbleibenden Kandidatinnen warten nun ihre Dreamdates. Ob Leo die nächste „Teststufe“ beschreitet und eine nach der anderen erst einmal gediegen durchrattert, bleibt abzuwarten. Schließlich hat er mit seinen Kieselsteinen in Form von Rosen bereits bezahlt!

Bis nächste Woche wünsche ich euch wie immer viel Spaß mit dem Bachelor und BBfun.

Knutscha,
eure nuvola

Alle Infos zu ‚Der Bachelor‘ im Special bei RTL.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare