Header image
Newtopia News

Wichtelalarm in Newtopia: Jetzt wird es arbeitsreich für die Pioniere

Wichtel sind kleine Phantasiegeschöpfe aus Sagen. Das passt doch genau zu den Pionieren in Newtopia und Gärtner Leo hat da auch eine Idee. Die Wichtelsaison beginnt bald und die Newtopia-Bewohner könnten diese doch fertigen...

Newtopia Wichtel Arbeit Pioniere Geld verdienen

Bild: pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Es „wichtelt in Newtopia“

Ein Wichtel, auch Wichtelmann oder Wichtelmännchen, ist ein kleines Phantasiegeschöpf, das vor allem in nordischen Sagen Gutes tut. Der hilfreiche kleine Hausgeist ist auch zu Schabernack geneigt. Er kommt auch häufig in Bilderbüchen vor.

An wen erinnert uns das? An Kate und Nils? Nein, falsch. An Gärtner Leo wäre die richtige Antwort gewesen und er macht den Pionieren einen interessanten, vor allem lukrativen Vorschlag.

Wichtel fertigen – Geld kassieren

Beim Morgenmeeting stellt Derk eine neue Einkommensquelle zur Debatte. Gärtner Leo ist erneut an die Pioniere herangetreten und überlegt, seine Produktion von Wichtelfiguren teilweise nach Newtopia auszulagern. Nach einer ersten Kontaktaufnahme steht nun eine Änderung der Konditionen im Raum.

Und so würde der Deal mit Gärtner Leo aussehen: 

Der Unternehmer liefert die Produktionsmaterialien, die Pioniere kleben die kleinen Phantasiegeschöpfe zusammen. Und der Clou an der Sache – die Pioniere vermarkten ihre eigene Newtopia-Sonderedition.

Pro Tag sollen die Pios zunächst 180 Wichtel fertigen, die mit je 0,50 € entlohnt werden. Bei 30 Arbeitstagen im Monat würden immerhin 2.700 € in die Schatzkasse gespült werden. Zumindest während der Wichtelsaison von September bis Dezember eine lukrative Einnahmequelle.

Nils wittert einen Haken und reklamiert

„Darf ich was dazu sagen…“ – das klingt nach einem Einwand von Nils und genau so war es dann auch. Er wittert eine Übervorteilung und legt sein Veto ein.  Neben der Produktion ist Marketing ist ein Mehraufwand, der auch entsprechend entlohnt werden muss. Da besteht wohl noch Verhandlungsbedarf.

Allerdings hat Nils nicht genau hingehört: Vertrieb und Handling bleiben beim Unternehmer. Und um wirtschaftliche Risiken brauchen sich die Pioniere ebenfalls nicht zu fürchten. Bezahlt wird pro gefertigtem Wichtel, unabhängig von den Verkaufszahlen.

Lassen die Pioniere sich auf diesen Deal ein, winkt ein beträchtlicher Betrag. Doch werden sich alle dann auch zuverlässig mit der Wichtelproduktion beschäftigen oder bleibt der Hauptteil der Arbeit an den üblichen Verdächtigen hängen? Man darf gespannt sein. Vielleicht „wichtelt“ es ja bald in Newtopia.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  4 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.