Header image
Newtopia News

Hilf den Newtopia Pionieren – Die Gemeinde startet den ersten Aufruf

Geld muss in die Kasse oder in dem Fall eher, kein Geld darf raus und trotzdem wird vieles benötigt. Da kommt den Pionieren eine zündende Idee: "Upcyling" oder einfach "Bitte um Sachspenden". Wie das funktioniert, einfach einen Aufruf starten...

Die Newtopia-Pioniere haben reichlich Ideen

Aktionen sind unbedingt notwendig, um die Kassen wieder aufzufüllen. Einiges an Geld ging schon raus – doch noch nichts rein. Also muss man sich was einfallen lassen.

Der Ofen wurde heute Vormittag fertig, nur noch kleinere Arbeiten sind nötig. Die werden morgen erledigt. Die Toilette nimmt Gestalt an und auch die Aufräumarbeiten auf dem Gelände erfüllen ihren Zweck. Langsam kommt Licht in das Chaos.

Ideen haben die Pioniere genug. In vielen Gesprächen werden sie vorgestellt, angenommen und auch wieder verworfen. Peyman bringt neuen Wind in die Gemeinde – er hat sehr gute Ideen. Beispielsweise möchte er die Führungen nicht beschränken, sondern von 8.00 bis 20.00 Uhr durchführen. Den Besuchern könnte auch angeboten werden, mit den Bewohnern zu essen und dafür noch extra 10 Euro zu verlangen. Im Sommer könnte man Familien eine Picknickmöglichkeit auf dem Newtopia-Gelände anbieten.

Upcyling – Die Pioniere starten einen Tauschaufruf

Heute startete Sat.1 über Facebook den ersten offiziellen Aufruf der Pioniere mit dem Text:

„TAUSCHAUFRUF: Eier, Milch & Co. gegen euren Trödel!
Ihr möchtet #Newtopia besuchen und mit den Pionieren interagieren? Hier kommt die erste Chance! Sucht alles zusammen, was nicht niet- und nagelfest ist, und sendet eure Anmeldung an die unten stehende Adresse!“ (siehe Bild oben)

Newtopia Tauschgeschäft: Wer kann den Pionieren helfen?

Wer also Bauholz, durchsichtige Folie, Befestigungs-Materialien, Möbel, Küchenartikel, Kleidung, Schuhe oder auch Bettsachen zur Verfügung stellen möchte, kann dies tun. Die Newtopia Teilnehmer werden sich freuen. Wahrscheinlich sind auch andere Spenden für den täglichen Gebrauch mehr als willkommen. Wobei Spenden hier nicht ganz korrekt ist. Die Pioniere müssen nämlich ein Tauschgeschäft eingehen und somit für die alten Materialen eine Gegenleistung bieten. Bezahlen wollen die Teilnehmer mit den Erzeugnissen ihrer Kühe und Hühner, also Milch und Eier. Damit sparen die Pioniere eine Menge Geld, welches sowieso nicht gerade üppig vorhanden ist. Sogar ein gewisser Futterneid ist in den letzten Tagen ausgebrochen und hat zu Streit geführt. Lebensmittel wurden aber in dem Aufruf nicht erwähnt – das wird Gründe haben.

Upcyling nennt sich die Wiederverwertungs-Aktion der Pioniere. Keine dumme Idee, wir bleiben natürlich dran, was die Bewohner an Material bekommen werden.

Alle Informationen rund um das Geschehen in der neuen TV-Welt gibt es nicht nur im Newtopia Livestream, sondern auch bei Facebook oder im Newtopia Forum.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare