Header image
Newtopia News

Revolution in Newtopia – Conny, Kalle und Karolina planen den Aufstand

Heute Morgen lief die 10 Uhr-Besprechung wieder gar nicht nach den Vorstellungen von Kalle, Karolina und vor allem Conny. Nun fangen sie langsam an zu rebellieren. Jeder der drei Pioniere auf seine Art und Weise.

Newtopia Rebellion

Screenshot Sat.1

Die 10 Uhr Besprechung

Auf dem Plan standen wieder einige Punkte. Vorgetragen hatte sie Derk mit Assistentin Diellza.

Punkt 1: Punkt 1: Oberfräse
Punkt 2: Schweißgerät (ca. 150 Euro maximal). Dringlichkeit: sofort
Punkt 3: Duschkabine (ca. 120 Euro – billiger nicht möglich). Dringlichkeit: sofort
Punkt 4: Material für den Hühnerauslauf (ca. 170 Euro maximal)
Punkt 5: Kamera (Angebot 320 Euro incl. Entwicklersoftware)
Punkt 6: Weitere OSB-Platten fürs Bad
Punkt 7: Hollywoodschaukel in der Scheune (ca. 150 Euro)
Punkt 8: Material für den Werkstattbau: (ca. 1500 Euro) Dringlichkeit: keine
Punkt 9: Spülmaschine und Waschmaschine (je ca. 100 Euro) Dringlichkeit Waschmaschine: hoch
Punkt 10: Farbnoten und Keyboard (ca. 130 Euro) – Lebensgefühl und Attraktion
Punkt 11: Stilkettensäge
Punkt 12: Nähmaschine (Diellza) – Dringlichkeit: keine
Punkt 13: Glasplatte für Küche (313 Euro) – Dringlichkeit: hoch
Punkt 14: Wandboard für allgemeine Ankündigungen (100 Euro)

Newtopia Rebellion

Screenshot Sat.1

Newtopia Rebellion: Conny, Kalle und Karolina planen den Aufstand

Conny und Kalle fühlen sich von der Gruppe nicht ausreichend wahrgenommen und  ihre Wünsche nicht ausreichend respektiert. Vor allem der Architektin wurde von der Runde mal wieder ordentlich über den Mund gefahren. Ihre Wünsche und Vorstellungen finden in der Gemeinschaft kaum Beachtung. Und Conny kocht! „Kalaschnikow heute hier“, flucht sie nach dem Meeting vor Kalle und Karolina. Vermutlich deshalb weiht Kalle sie in seine Pläne ein. Zusammen mit Karolina arbeitet er an einer kleinen Revolution. „Wir wollen uns auf die Hinterfüße stellen“, sagt der Landwirt und ergänzt, „weil Grundbedürfnisse einfach wegdiskutiert werden!“

Zusammen mit Karolina möchte er ein großes Plakat in Newtopia aufhängen. Frei nach dem Motto „Kalle und Karolina haben Grundbedürfnisse“, wollen sie den Zuschauern einen Tauschhandel anbieten.  Eigene Leistungen für eigene Sachen – die beiden wollen sich von der Gruppe unabhängig versorgen. „Ich möchte auch eine zweite Hose haben“, hofft Kalle, sich endlich eigene Wünsche erfüllen zu dürfen.

„Generell möchte mittlerweile schon eine Revolte, weil mit das alles zu praktikantenmäßig ist“ – so empfindet es zumindest die sensible Architektin Conny. Auch ist sie der Meinung, dass Visionen in Newtopia nicht gelebt werden, alle nur versuchen, die alte Welt möglichst schnell wieder aufzubauen. Sie hat aber Visionen – die Vision einer besseren Kommunikation – gewaltfrei und völlig neu. Deshalb möchte sie auch das Keyboard. Conny ist sich sicher, dass mit neuen Farbnoten jeder in der Lage wäre, innerhalb 10 Minuten ein Stück von Mozart zu spielen.

Auch Karolina ist sehr unzufrieden: „Man kann sein Newtopia nur aufbauen, wenn man ähnlich denkende Menschen um sich hat  – Einige würde ich hier verhungern lassen“. Am liebsten würde sie mit Candy einen neuen Staat aufbauen und auch mit ihm dort leben.

Da darf man doch gespannt sein, ob sie die Pioniere auf ihre Linie bringen können oder die sie am langen Arm verhungern lassen.

Alle Informationen rund um das Geschehen in der neuen TV-Welt gibt es nicht nur im Newtopia Livestream, sondern auch bei Facebook oder im Newtopia Forum

Auch im Tagebuch könnt ihr euch immer aktuell informieren. Dort gibt es die Geschehnisse in Stichpunkten und viele Bilder zu sehen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum