Header image
Newtopia News

Kult-Hippie Rainer Langhans ist in Newtopia eingetroffen

Wie angekündigt zieht heute Rainer Langhans auf unbestimmte Zeit nach Newtopia. Pünktlich zum Mittagessen traf er ein und wurde natürlich sofort mit den Fragen der Pioniere konfrontiert...

Rainer Langhans

Sat.1/Talpa

Wer ist Rainer Langhans?

Ende der 60er Jahre lebte Rainer Langhans in der Kommune I. Diese Kommune wollte sich von spießigen und kleinbürgerlichen Vorstellungen lösen. Er musste damit leben, dass beispielsweise eine Frau im Supermarkt auf ihn zeigte und sagte: „Guck mal, der Mann da – der hat noch nie in seinem Leben gearbeitet!“ Auf die Frage, ob ihn das verletzen würde, antwortete Rainer Langhans: „Nein, das sagen die Leute seit 40 Jahren. Aber ich lebe nicht von Sozialhilfe und schulde niemandem etwas. Aus meiner Zeit als Soldat bekomme ich 197 Euro Rente, und ein bisschen verdiene ich mit Vorträgen und Büchern. Ich lebe sehr bescheiden, kein Kino, keine Restaurants.“

2011 zog Rainer Langhans ins Dschungelcamp und auch da musste er Fragen beantworten. Beispielsweise fragte ihn ein Reporter, ob er im Camp eher der Beichtvater oder der Sexguru sein wird: “Wieso Sexguru? Ich bin zwar mit vier Frauen zusammen, aber Sex ist kein Thema. Ich habe schon 1973 radikal den geistigen Weg eingeschlagen, verzichte seitdem auf Drogen und Sex.”

Zu Beginn des Dschungelcamps aß Reiner Langhans noch Reis mit Bohnen oder auch mal ein Möhrchen, dann hungerte er mit Absicht. “Das ist mein Experiment des Sterbens”, sagte er voll entschlossen und fügte hinzu: „Ich will mich an den Rand des Lebens führen und spüren, wie es ist, am Limit zu sein.“ Daran sieht man, er ist ein recht eigenwilliger Geselle.

Rainer Langhans

Sat.1/Talpa

Newtopia: Rainer Langhans ist heute eingetroffen

Rainer Langhans kommt direkt von seiner von ihm als „Harem“ bezeichneten Lebensgemeinschaft in München nach Brandenburg, Königs Wusterhausen.

Nach seinem Eintreffen in Newtopia erzählt er von seiner Kommunne und seiner Revolution. Er sagt, sie haben damals genau dasselbe versucht wie die Pioniere heute – ein völlig neues, anderes Leben zu führen. Am Schluss verloren sie den Kampf und viele Genossen wollen heute mit ihm nichts mehr zu tun haben. Wenn er nach Newtopia geht oder in den Dschungel, dann schreien viele „Du Arschloch.“

Er selbst hat einen Weg zurück gefunden nach dieser Niederlage bei Kommune I. Er lebt immer noch in einer Kommune, inzwischen seit 48 Jahren. Viele Leute wollen seinen Weg verhindern. Seine Kommune sieht jedoch anders aus als sie es damals machten. Er wird mit ihnen noch genaueres besprechen.

Diskutiert mit uns in unserem Newtopia-Forum. Immer auf dem Laufenden werdet ihr auf unserer Newtopia-Facebook-Seite gehalten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  6 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.