Header image
Newtopia News

Ein Professor der FU Berlin bei Bild: „Candy ist schwerstens gestört“

Die Akte Candy schließt sich nicht. Die Bild hat nun mit einem Professor der Freien Universität in Berlin gesprochen und dabei kamen unschöne Dinge ans Tageslicht. Was er alles verraten hat...

Professor

Bild: SAT.1/Talpa

Candy erstattet Anzeige gegen Derk und die Polizei ermittelt in Newtopia

Auf der offiziellen Seite von Newtopia wurde heute bekannt gegeben, dass die Polizei verschiedene Pioniere verhören würde: “Wie in den vergangenen Tagen verschiedenen Quellen zu entnehmen war, hat Candy wegen der Auseinandersetzungen rund um seinen Auszug Strafanzeige gegen Derk erstattet. Die Polizei ermittelt zu den Vorwürfen und spricht aktuell mit den Pionieren. Die Gespräche finden auf dem angrenzenden Produktionsgelände statt, die betreffenden Pioniere verlassen dazu Newtopia für kurze Zeit. Wir bitten um euer Verständnis dafür, dass wir diese Unterhaltungen aus persönlichkeitsrechtlichen und ermittlungstechnischen Gründen nicht zeigen dürfen.”

Bild sprach mit einem Professor der Freien Universität Berlin

Nun sprach die Bild mit einem Professor der Freien Universität in Berlin. Der Politikwissenschaftler Candy prahlte während seiner kompletten Zeit in Newtopia mit seiner akademischen Laufbahn. So behauptete er immer, dass er in Berlin und London indische Kunstgeschichte und Ostasienwissenschaften studierte, im Besitz von  zwei Magisterabschlüssen sei und jetzt seinen Doktor in Politikwissenschaften machen würde.

Der Professor, der namentlich nicht genannt werden wollte, bescheinigte ihm „miserable Leistungen.“ Doch es kommt noch dicker – der Professor erzählt weiter: Als Student soll er eine Kommilitonin mit dem Messer angegriffen haben, dieser Fall landete letztendlich sogar vor Gericht. Die Konsequenz daraus sei gewesen, dass Candy ein Jahr Hausverbot in der FU Berlin bekam.

Später schrieb Candy seine Magisterarbeit bei einer Kollegin des Professors, er berichtet weiter: Sie und eine weitere Frau wurden von Candy massiv bedrängt, ihm glänzende Leistungen zu bescheinigen. Die Frauen hatten regelrecht Angst.“

„Völlig ungerechtfertigterweise“ bekam Candy dann doch noch seinen Abschluss, so die Worte des Professors. Auch sagt er über den ehemaligen Newtopia-Pionier: „Candy ist schwerstens gestört. Ich denke nicht, dass er in der Realität lebt.“

ZITAT BILD: Der heute 44-Jährige wurde mehrmals zu Geldstrafen verurteilt, u. a. wegen Diebstahl, Hausfriedensbruch (2009), Drogenvergehen und Körperverletzung (2010, zuletzt 2014 gegen eine 33-Jährige).

Newtopia Candy äußerte sich zu den Vorwürfen des Professors

Candy kommentierte inzwischen gegenüber der Bild die schweren Vorwürfe des Professors: „Das ist eine Lüge!“

In unserem Newtopia-Forumkönnt ihr darüber diskutieren. Stets auf dem Laufenden werdet ihr in unserem Live-Tagebuch gehalten. Wir freuen uns auf eure Meinung. Als Zuschauer kann man kostenlos das Treiben im Newtopia Livestream beobachten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  25 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.