Header image
Newtopia News

© Screenshot Sat.1

Ostergrüße von Derk: Brief sorgt in Newtopia für Aufsehen

Heute Morgen ist ein Brief aufgetaucht, den die Pioniere lesen sollten. Es wurde ausdrücklich gesagt, dass dieser Brief nicht laut vorgelesen werden darf. Derk versuchte, die Pioniere mit seinem Schreiben zu mehr Obacht zu bewegen - er warnt, der "Singvogel" wolle die Newtopia Teilnehmer manipulieren. Spricht er von den Machern des Formats?

Newtopia Manipulationen: Brief sorgt bei den Pionieren für Diskussionen

Schon früh am Morgen tauchte ein Brief auf, dieser wurde von Pionier zu Pionier gegeben und es wurde ausdrücklich betont, dass er nicht laut vorgelesen werden sollte. Dennoch hielt Steffen ihn in die Kamera. Ganz egal, ob er dies bewusst oder unbewusst tat: Dieser sorgte für Diskussionen. Hier die Zeilen im O-Ton (soweit lesbar):

„Liebe Pioniere,

nachdem der Verlauf der gestrigen Ernährungsdebatte und vieler anderer Diskussionen teilweise unschön war, möchte ich euch für das Thema Manipulation durch unseren allseits beliebten Singvogel sensibilisieren. Schon mehrfach wurden (…) Aussagen getätigt, welche Misstrauen und Ärger gegenüber anderen Pionieren schürten. Die Manipulation ist teilweise sehr subtil gemacht, denn es werden in der Regel selbst getätigte Aussagen recycled, was zu dem Effekt führt, dass man selbst denkt „genau das habe ich auch schon vermutet“. Der Fehler: man hat diese Vermutung bereits live geäussert und diese wurde einfach wiederholt. Beispiel: Ich sage on air „Es fällt mir schwer Person X zu vertrauen“. Wenige Tage später bekomme ich gezwitschert ‚Aber die wahren Probleme werden mit Person X (…) auf euch zukommen, das merkt ja noch niemand.“ -> Dies war kein Einzelfall! Ich möchte keine Paranoia kreieren, sondern euch bitten, alle Aussagen genau zu reflektieren.“

Ostergrüße: Derk mahnt Pioniere zur Vorsicht vor Manipulationen

Wie in den Gesprächen deutlich wird, soll der Brief von Derk sein. Er betont, man solle schlichtweg vorsichtig sein, was man On-Air sagt – schließlich könne alles dazu genutzt werden, um Misstrauen und Ärger zu streuen. Auch ein Beispiel hat er parat: Derk hat in Gesprächen gesagt, er hätte Probleme damit, X zu vertrauen (X = Peyman, wie später klar wurde). Nur ein paar Tage später bekommt er von der Produktion den Hinweis, dass ja die „Probleme (…) mit Person X“ noch auf alle zukommen werden.

Später gab Peyman den Brief Tatjana und sagte, das wäre etwas Schlimmes. Kalle war auch bei dem Gespräch zugegen und betonte noch einmal, dass sie nicht vergessen sollen, die Leute können ihnen 24 Stunden folgen. Sie müssen deutlich an ihrer Ausdrucksweise arbeiten. Peyman nennt den Brief „Die Ostergrüße“.

Was hat es mit dem Schreiben auf sich? Sind die Pioniere das Eingreifen der Macher leid? Schon gestern gab es Unstimmigkeiten als Christian Kritik an den Ansagen von außen übte (wir haben darüber berichtet). Anschließend war er für knapp eine Stunde im Technikraum verschwunden.

Alle Informationen rund um das Geschehen in der neuen TV-Welt gibt es nicht nur im Newtopia Livestream, sondern auch bei Facebook oder im Newtopia Forum. Ihr werdet auch immer aktuell in unserem Newtopia Tagebuch mit Text und vielen Bildern auf dem Laufenden gehalten. Schaut doch mal rein. Viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.