Header image
Newtopia News

Newtopia: Das Faultier Candy will nicht helfen – er baut lieber sein Haus

Schon lange wundert man sich über Newtopia-Pionier Candy. Der Politikwissenschaftler scheint keinerlei Interesse zu haben, sich bei den Projekten einzubringen. Er baut lieber sein eigenes Haus und arbeitet an einem autonomen Staat...

Candy

Screenshot Sat.1

Eines muss man Newtopia-Pionier Candy lassen. Er ist konsequent – konsequent in der Verweigerung jeglicher Hilfe für die Gemeinschaft.

Auch heute graben die Pioniere wieder für die Verlegung der Rohre, die für die Abwasserentsorgung nötig sind. Man sieht jeden „buddeln“ – nur Candy ist weit und breit nicht zu sehen. Als er dann doch auftaucht, steht er neben Kerstin, die in diesem Moment das Feld mistet. Später dann entdeckt man ihn im Stall, wieder lässig an die Wand gelehnt und im Gespräch mit Kerstin.

Kerstin erzählt ihm, dass ihr die Erspressungsversuche der Mitbewohner missfallen. „Wenn du das und das nicht tust, dann nominiere ich dich!“ Darüber beschwert sie sich bei Candy – er lacht jedoch nur schallend auf und entgegnet ihr, dass er ihnen schon Bescheid gegeben hat mit den Worten: „Fickt euch, macht doch was ihr wollt“.

Candy

Screenshot – Sat.1

Als er dann nach seinen ausgedehnten „Gesprächspaziergängen“ im Haus angekommen ist wird er gefragt, was er so tut. Er meint, dass er etwas erschöpft ist, er hätte an seinem Haus gebaut. Er möchte sich ja einen eigenen Staat entwerfen und dazu hat er schon eine Stunde geopfert. Nun ist er etwas müde und muss sich erholen. Vielleicht macht er ja noch weiter zu späterer Stunde. Hans sagt zu ihm: „Wir sind auch etwas erschöpft von der Arbeit für die Allgemeinheit“. Na ja, meint Candy kein bisschen irritiert, das sei nicht so sein Ding – der Politikwissenschaftler macht lieber sein eigenes Ding.

Candy tritt seinen nächsten Erholungs-Spaziergang an

Dann macht er sich auf zum nächsten Spaziergang – diesmal mit Hans, der natürlich wieder viel zu erzählen hat. Er erklärt ihm, dass er es geil findet, dass hier alle kreativ werden. Das ist sein Newtopia, jeder verwirklich sich selbst. Sein eigenes Bild empfindet Hans eher als Kinderbild, doch es macht ihm Spaß. Er erzählt wieder die Geschichte, dass er vor einiger Zeit nicht mehr leben wollte. Candy hört geduldig zu.

Candy: „Sei authentisch, sei so wie du bist. Ich bin es auch. Wenn mich jemand cool findet, dann gut – wenn nicht, so what?“ Candy arbeitet also nur wenn er will – so what?

Alle Informationen rund um das Geschehen in der neuen TV-Welt gibt es nicht nur im Newtopia Livestream, sondern auch bei Facebook oder im Newtopia Forum.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare