Header image
Newtopia News

Die ersten Worte der neuen Newtopia Pioniere Sebastian und Enrico

Gegen 13.00 Uhr klingelte es am Newtopia-Tor und vor der Tür standen die bereits angekündigten neuen Pioniere. Etwas überraschend handelte es sich um zwei Männer. Die Bewohner holten sie ab und bald darauf hielten sie ihre erste Rede...

Worte

Screenshot Sat.1

Neue Pioniere: Die ersten Worte von Sebastian

„Ich bin 28 Jahre alt und gelernter KFZ-Mechaniker. Ich bin für meine Ausbildung 2 1/2 Jahre nach Amerika gegangen und habe dort in einem Camp mit Kindern gearbeitet. Wir haben dort auch in so einer Athmosphäre gelebt wie hier – sprich im Wald. Ich habe dort viel gelernt und es war auch sehr schön – auch gemeinschaftlich. Anschließend habe ich mir Gedanken um meine Zukunft gemacht und bin auf die Idee gekommen, zu studieren auf meine alten Tage, wobei Alter ja relativ ist, doch da bin ich schon „älter“. Habe ein Produkt-Design-Studium angefangen und bin nun im sechsten Semester. Ich bringe wegen meiner handwerklichen Ausbildung in der Holzverarbeitung, Kunststoff und Metallverarbeitung, meiner Kreativität wenn ich was bauen will und auch durch das Camp gemeinschaftliche Aspekte mit. Dazu zählen Fairness, Ehrlichkeit und ich würde auch sagen, ein gutes Miteinander, also nicht so hinter dem Rücken reden – da bin ich nicht so der Fan von. Ich gehe lieber auf einen zu und rede dann mit demjenigen.

Mein Newtopia sieht wie folgt aus: Ich bin draußen eher der Freiheitsmensch, bin sehr gerne unterwegs und möchte mich so ein bisschen von der Gesellschaft außen distanzieren, obwohl man mir das vielleicht nicht so anmerkt. Ich habe den Plan oder will umsetzen, dass wir hier was ganz Neues machen – was alternatives, was wir das, was wir draußen hinter uns gelassen haben nicht hier rein bringen auf biegen und brechen. Ich will in die autarke Richtung, selbstversorgend. Ich weiß, dass wenn man in Solar investiert, man auch ein gewisses Kapital dazu braucht. Man ist dann nicht auf andere angewiesen, Solarstrom hat man dann halt und kann dann alleine sein Ding machen ohne beim Stromversorger dann Geld zu bezahlen. So, das wars.“

Neue Pioniere

Screenshot Sat.1

Neue Pioniere: Die ersten Worte von Enrico

„Hallo, ich bin der Enrico und bin 34 Jahre alt. Ich bin selbständiger Handwerker ich baue eigentlich alles. Gelernt habe ich Maurer und kann alles von A – Z – das ist so mein Metier und mein Spruch ist: „Alles außer Mord“. Tja, was ist mein Newtopia, was bringe ich mit? Zunächst bin ich ein sehr humorvoller Mensch, bin sehr ehrgeizig, auch ehrlich und ich hoffe, das sind wir hier alle. Ich stelle mir vor, hier ordentlich was zu schaffen, zu reißen mit meinen Händen – ich baue sehr gerne. Ich habe eine kleine Baumacke und möchte hier einige Projekte angreifen. Mein Newtopia wir so aussehen, im Gegensatz zu dir Sebastian, ich möchte von Null auf 100 – auch finanziell und wenn ich die Finanzmänner hier anspreche – das muss natürlich laufen. Ich möchte auch, dass vielleicht jeder mal einen Tag hat, an dem er sein eigenes Projekt macht, doch dann auch wieder alle zusammenarbeiten. Es kann ja nicht jeder machen was er will, ich will der Welt da draußen zeigen, dass wenn man mal den Finger aus dem Arsch schiebt auch was schaffen kann. Das wars.“

Nun wissen wir, wie sich die „Neuen Newtopia Bewohner“ ihre neue Welt und ihre neue Gesellschaft vorstellen.

Alle Informationen rund um das Geschehen in der neuen TV-Welt gibt es nicht nur im Newtopia Livestream, sondern auch bei Facebook oder im Newtopia Forum.

Wer von den neuen Newtopia-Pionieren soll bleiben?

  • Enrico
  • Sebastian

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare