Header image
Newtopia News

Kuhglocken in Newtopia: Vickys Schnappsidee

Kuhglocken findet Vicky toll und sie lässt in letzter Zeit keine Gelegenheit aus, die Zuschauer um diese lärmenden "Halsketten" für Tante Elfriede, Clyde und Bonnie zu bitten. Doch hat sie sich das wirklich überlegt. Man sollte denken, nein!

Kuhglocken

pixabay – Lizenz: CC0 Public Domain

Vicky hat eine Idee – Kuhglocken sollen her

Die Hausköchin Vicky hat eine Idee: Es wäre doch schön, wenn Clyde, Tante Elfriede und Bonny Kuhglocken bekämen. Sie stellt es sich toll vor, wenn von der Weide das normal nur in den Hochalpen anzutreffende Glockengeräusch erschallen würde. Hat sie sich das genau überlegt und was bedeutet dies für das Dreiergespann Kühe?

Kuhglocken und ihre Folgen für die Tiere

Was wir als beruhigend oder sogar angenehm empfinden ist für die Kühe ein wahrer Albtraum. Dies haben Forscher der renommierten Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich herausgefunden. Sie gehen sogar so weit, dass es sehr nahe an echter Tierquälerei liegt.

Kuhglocken sind so laut für das Tier wie ein Presslufthammer

Auf 25 verschiedenen Schweizer Höfen wurden dazu umfangreiche Tests mit über hundert Kühen gestartet. Dabei wurde untersucht, wie sich diese Dauerbeschallung und auch das Gewicht der Glocke auf die Kühe auswirken würde. Erschreckende Ergebnisse:  In beiden Fällen sank der Appetit der Kuh, die Frequenz der Kauschläge nahm ab. Welcher der Negativeinflüsse größer sei, ließ sich vorläufig nicht ermitteln. Es wurde jedoch darauf verwiesen, dass der Schallpegel einer durchschnittlichen Glocke 100 bis 113 Dezibel beträgt – was dem Lärm eines Presslufthammers entspricht. Menschen müssten dabei mit Gesundheitsschäden rechnen – aber das Gehör einer Kuh ist noch um ein vielfaches empfindlicher als das der Menschen.

Im Hochgebirge denkt man um, nach und nach verschwinden die Kuglocken

Auf der Alm, da gibts koi Sünd. Dies betraf bisher nicht den Umgang mit den Kühen – allerdings war es in früheren Zeiten nötig. Nur so konnten Tiere, die sich von der Herde entfernten und vielleicht sogar verletzt den Rückweg zur Herde nicht mehr antreten konnten, gefunden werden. Es war also ein notwendiges Übel.

Es spricht auch nichts dagegen, die Kuhglocken für den Almabtrieb, der traditionell wie ein Festtag gefeiert wird, einzusetzen. Dieses Ereignis ist ein wichtiges Fest und für den Tourismus nicht unwichtig in diesen Gegenden. Im Sommer geht man auf der Alm jedoch langsam dazu über, den Kühen einen Chip zu implantieren, so können sie wesentlich schonender geortet werden.

Ein weiterer Grund der gegen Kuhglocken spricht, ist das natürliche Verhalten der Kühe. Sie kommunizieren mit den Kälbern und das wird nicht nur durch Kuhglocken erschwert, es wird sogar verhindert.

Denken die Pioniere über die Folgen ihrer Schnapsideen niemals nach?

Da Vicky zur Zeit ständig dazu aufruft, ihr doch Kuhglocken zur Verfügung zu stellen fragen wir uns, hat sie sich vorher erkundigt? Vicky wollte schon Enten, leider kümmert sie sich nicht um sie oder nur mäßig. Auch hilft sie nie im Stall oder kümmert sich um die Hühner. Sollen nun die Kühe dran glauben, weil sie es als schön empfindet, Glockenklänge in Newtopia zu haben? Wer seine Meinung kundtun möchte, kann auch direkt an die Pioniere schreiben: pioniere@newtopia.de.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare