Header image
Newtopia News

Freetopia: Startet Benny nach Newtopia und Youtopia den nächsten Versuch?

Newtopia - abgesetzt, Youtopia - gescheitert. Allerdings lässt sich Benny nicht unterkriegen und versucht den dritten Anlauf. Ihr könnt euch bereits bewerben... Was genau er plant, lest ihr hier.

Freetopia

Facebook Freetopia

Newtopia ist gescheitert und auch Youtopia

Alles hätte so schön sein können – wären da nicht so einige Skandale und Skandälchen, die das Format des groĂźen John De Mol scheitern lieĂźen. Talpa machte Fehler, wollte sich zu viel einmischen und dadurch fĂĽhrten sie sich und das Projekt immer mehr auf die unglaubwĂĽrdige Schiene – so sahen es zumindest die Fans.

Anschließend versuchte sich Don Diego mit einigen Freunden, Pferden und Hunden an Youtopia auf dem ehemaligen Newtopia-Gelände, leider ging auch das gründlich in die Hose. Alles zu Youtopia findet ihr in unserem News-Bereich.

Freetopia: Benny versucht es noch einmal mit einem „Topia“

Bisher sind es nur Träume, vielleicht Wünsche, doch was Benny (Benjamin Nover) auf Facebook postete, klingt schon gut durchdacht. Schauen wir uns sein Statement doch mal genauer an.

Benny beginnt mit den Worten:

„Erste Gedanken fĂĽr ein hoffentlich funktionierendes „Topia“ Projekt. Ich habe mir die ersten Gedanken gemacht fĂĽr das Konzept fĂĽr mein „Topia“ (genauer Name wird noch festgelegt, wahrscheinlich bleibe ich bei Freetopia ). Als erstes möchte ich weder Newtopia noch Youtopia nachmachen oder kopieren. Statt dessen habe ich mein eigenes Konzept entwickelt, welches inspiriert wurde von NT/YT.

Anfangs werde ich mich auf die Suche machen nach Menschen die Pläne, Visionen und Lust haben sich im neuen „Topia“ einzubringen und bereit sind die Pacht eines Geländes, dessen Nebenkosten und sonstige anfallende Kosten mit mir und den anderen Bewohnern anteilig zu bestreiten. (Die Höhe berechnet sich aus den gesamt anfallenden Kosten und der Anzahl der Bewohner.) Hierzu werde ich in den kommenden Tagen ein Bewerber-Fragebogen ausarbeiten. Jeder Bewohner bekommt einen Monat Probezeit, danach gibt es eine gemeinschaftliche Abstimmung,ob derjenige einen Untermietvertrag bekommt und damit offizieller Bewohner wird (soweit Er das selber dann noch möchte) Die Anteilige Pacht und Nebenkosten werden aber bereits beim Einzug für den jeweiligen Monat berechnet.
Da dieses Projekt von mir alleine nicht realisierbar ist, ist jede Form von Hilfe von euch wichtig und zur Realisierung notwendig.“

Bis zu diesem Punkt klingt es nach einer Kommune auf dem Land mit vielen Tieren, idyllisch, doch durchaus mit Verantwortung fĂĽr jeden einzelnen Bewohner. Menschen vom Schlag Candy mit dem Wunsch nach autarkem Leben oder eher wohl einer Versorgungsanstalt fĂĽr die eigenen BedĂĽrfnisse dĂĽrften, den Worten Benny folgend, wohl nicht erwĂĽnscht sein.

Benny weiter ĂĽber sein Freetopia:

„Als nächstes gehen wir auf die Suche nach einem geeigneten Gebäude mit Gelände. Dabei muss dieses Gebäude nicht unbedingt ein Bauernhof sein sondern kann auch jedes andere Gebäude, was groĂź genug und gĂĽnstig ist, sein. Wichtig dabei ist nur, dass das Gebäude genug Platz bietet fĂĽr neun Bewohner und das Gelände bzw. Gebäude freistehend und etwas auĂźerhalb von bebautem Gebiet liegt. (möglichst unmittelbar in oder an der Natur) Wir suchen nur ein geeignetes Gelände oder Gebäude zur Pacht oder Miete, ein Kauf kommt nicht in Frage. Das Gelände bzw. Gebäude sollte möglichst im Umkreis von 100 Kilometern um Hamburg oder irgendwo in Ostfriesland liegen. Das Gebäude muss nichts Fertiges sein, da wir dort selber etwas gestalten und aufbauen wollen, somit ist es nicht schlimm wenn das Gelände verwildert ist oder das Gebäude was sich darauf befindet in einem schlechten Zustand ist. Das Gebäude muss nur ein dichtes Dach haben, darf nicht Einsturzgefährdet, Feucht , vom Hausschwamm oder Schimmel befallen sein. Alternativ zu einem Gebäude wäre ein umzäuntes Gelände mit Strom- Wasser- Abwasseranschluss und Adresse (zwecks meldefähiger Anschrift) wo wir dann mit Wohn- oder Bauwägen drauf ziehen können.
Das Gebäude incl. Gelände sollte sich in dem Bereich um 400-600 Euro Kaltmiete befinden (günstiger ist auch willkommen) , da es sonst für uns nicht finanzierbar ist.
Wir freuen uns ĂĽber jeden der uns hilft bei der Suche und mir den Link mit dem in Frage kommenden Gelände oder Gebäude per Nachricht zuschickt.“

Wir denken, das müsste doch zu finden sein. Ihr könnt Benny auf der Facebook-Seite Freetopia erreichen.

Freetopia

Facebook Youtopia

Freetopia mit Livestream

Benny erklärt, wie er sich die Beteiligung und Information der Follower und Fans des Projektes vorstellt:

„Am Anfang darf jeder Bewohner selbständig Videos drehen der dann ĂĽber den gemeinsamen Youtubekanal und der Topia Facebookseite ins Internet hochgeladen und verbreitet wird. In Zukunft planen wir (sobald wir uns die dementsprechende Technik leisten können), dass in bestimmten Bereichen des Gebäudes und auf dem AuĂźengelände Kameras fest postiert und ein 24 Stunden Livestream ins Internet aufgebaut wird (erwartet aber keine profensionelle Kameratechnik). Am Eingang des Geländes wird ein Schild angebracht, wo deutlich erkennbar drauf steht, dass jeder der das Gelände betritt sich damit einverstanden erklärt, dass er gefilmt und auf den dementsprechenden Internetseiten veröffentlicht werden könnte. ( In besonderen Ausnahmefällen werden die Kameras vorĂĽbergehend, kurzfristig abgeschaltet. )“

Wie bewerbe ich mich fĂĽr Freetopia?

Ist nun jemand neugierig geworden und fängt an Interesse zu entwickeln, möchte sich vielleicht sogar Benny anschließen und sich bewerben? Kein Problem, Benny erklärt euch den Ablauf:

Jeder der sich aktiv beteiligen möchte kann mir eine PN zukommen lassen. Jeder der Lust hat als Bewohner am neuen „Topia“ Projekt teilzunehmen kann mir ebenfalls eine PN mit seiner E-Mail Adresse zuschicken und bekommt in KĂĽrze einen Bewerbungsbogen zugeschickt. (Sobald er erstellt wurde) .Sämtliche eingegangenen Bewerbungen bekommen eine Nummer so das wir beim besprechen der Bewerbungen eine Aufzeichnung, die veröffentlicht wird, machen können, ohne das der Bewerber in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt wird. Zudem werde ich mit den bereits jetzt vorhandenen UnterstĂĽtzern und Bewohnern die ersten neuen Bewohner aussuchen.“

Benny erzählt noch viel mehr von seinen Vorstellungen von Freetopia und wie er das Projekt angehen möchte. Den ganzen Beitrag lest ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare