Header image
Newtopia News
Folge 63

© Sat.1/Talpa

Vor einem Jahr begann Newtopia: Erinnerungen an Pioniere und Skandale

Am 22. Februar 2015 zogen die Newtopia-Pioniere auf ihr Gelände und die Zuschauerwelt wartete gespannt auf die völlig neue Sendung. So etwas hatte es noch nie gegeben, es sollte eine eigene Welt mit eigenen Gesetzen entstehen. Was wurde daraus? Wir erinnern an diese Zeit und auch an die Pioniere...

Der Newtopia-Einzug am 22. Februar 2015

Der offizielle Start war der 22. Februar 2015. Die Pioniere sollten nach vielen Katastrophen, Skandalen, Misserfolgen, doch auch schönen Momenten am 24. Juli 2015 zwangsweise wieder ausziehen.. In einem neuen Trailer zeigte Sat.1, was in der ersten Folge passieren würde: Die Newtopia Bewohner wurden bis zum Tor von ihren Liebsten begleitet. Mut wurde sich zugesprochen, Tränen sind geflossen, Sehnsüchte keimten auf – für die Newtopianer sollte ein Jahr voller Entbehrungen, voller Träume und Hoffnungen beginnen. Die Bewohner wollten eine Ideal-Gesellschaft verwirklichen, für die alte Welt blieb dafür kein Platz.

Newtopia Erinnerungen: Die erste Zeit in Newtopia

Erinnerungen

Bild: SAT.1/Talpa

Es war bitterkalt und die Pioniere hatten keine Heizung, keinen Ofen und sie froren. Wo sollte man beginnen? Ihnen stand nur eine Scheune und zwei Kühe, Hühner und eine Feuerstelle im Freien zur Verfügung. Es war hart für die luxusverwöhnten Frauen und Männer. Sie schlugen sich anfänglich tapfer, doch sie wollten ihre Situation möglichst schnell ändern und daraus entstand die Idee, doch einen Ofen zu kaufen. Da ihr Budget sehr beschränkt war und auch nicht aufgestockt werden konnte (erst mit dem Verkauf von eigenen Produkten), sollte das gut überlegt werden. Schließlich entschieden sie sich für ein viel zu kleines Modell und dieser Ofen konnte die große Scheune nicht beheizen.

Die Pioniere hatten anfänglich auch keine Betten, sie mussten Stroh in ihre Bettwäsche packen – ebenfalls gab es keine Matratzen, doch selbst dieses konnte sie nicht aufhalten.

Die Abwasserentsorgung wurde zum Problem

Erinnerungen

Sat.1/Talpa

Besondere Aufmerksamkeit galt der Abwasserentsorgung und die sollte ihnen noch jede Menge Arbeit, Schweiß und auch Einfallsreichtum abverlangen.

Da jede andere Möglichkeit zu kostspielig war, blieb nur eins, sie mussten selbst ran: Sie nahmen einen Spaten in die Hand und fingen an zu graben. Eine Schwierigkeit waren die immer noch eventuell aktiven Stromleitungen – es ging jedoch alles gut. Bei diesem Projekt packten auch zum ersten Mal wirklich alle Pioniere an – es gab kein zurück, der Graben musste an Angriff genommen werden.

Pioniere, die besonders in Erinnerung bleiben werden

Es gab Pioniere, die man wohl nicht vergisst. Immer wieder sorgten sie für Ärger und spalteten die Zuschauer in zwei Lager. Man mochte oder hasste sie – wenn man das mal so überspitzt ausdrücken möchte. Doch auch sehr beliebte Exemplare gab es natürlich, doch diese Einteilung überlassen wir gerne euch, wir erinnern hier nur an sie.

Zausel Candy – Der Provokateur

Zausel Candy: Er wollte seine Autonomie, wollte seine eigene Verfassung schreiben. Mit waschen und baden hatte er es nicht so – auch wollte er nicht auf die Toilette gehen. Aufgrund seiner „Wildpinklerei“ besuchte sogar der Bürgermeister von Königs Wusterhausen Newtopia und bat sich aus, dass diese Pinkelei eingestellt werden sollte.

Candy flog zweimal aus dem Projekt – beim ersten Mal, weil er eine Keilerei anzettelte aufgrund schwerer Beleidigung des Models Diellza und beim zweiten Mal, weil er Hasch nach Newtopia einschleuste. Das war dann der zweite und letzte Rauswurf. Noch eine Chance bekam er nicht.

Newtopia Candy Bauwagen Peace Flower Power Sprayer Olli

Bild: SAT.1/Talpa

Einen weiteren Eklat verursachte er, als er sich einfach Fenster von den Pionieren klaute und anfing, sich ein Haus zu bauen – schlecht war, dass er dies ausgerechnet auf der Feuerwehrzufahrt machte und sich auch noch weigerte, es wenigstens zu versetzen.

Schließlich musste er die Feuerwehrzufahrt doch räumen, stattdessen bekam er später einen alten Bauwagen, der von einem Sprayer in ein Prachstück verwandelt wurde. Nun hatte er sein eigenes Reich – theoretisch zumindest, denn es war ihm lange zu kalt dort zu schlafen und er blieb lieber in der beheizten Scheune.

Erinnerungen

Sat.1/Talpa

Sex im Bauwagen: Candy befriedigt Vicky oral

Alle Medien berichteten und wer dieses außergewöhnliche Ereignis live miterlebte, dachte, er traut seinen Augen nicht. Völlig ungehemmt befriedigte Candy Victoria oral – während natürlich die Kameras voll drauf gehalten haben. Über dieses Ereignis könnt ihr in aller Ausführlichkeit lesen – solltet ihr euch das noch einmal antun wollen. Vicky wurde umbenannt in „Ficky“ und es dauerte lange, bis sie wieder „zurückgetauft“ wurde. Es brachte ihr auch jede Menge Hohn und Spott ein, zumal sie gerade erst als Nachzüglerin Newtopia bezogen hatte.

Newtopia Sex

Sat.1/Talpa

Hans – Der Wutbürger

Ein schwieriger Mensch mit einer noch schwierigeren Vergangenheit war Hans. Anfänglich spaltete er die Zuschauergemeinde, konnte aber nach und nach immer mehr Menschen davon überzeugen, dass er nicht nicht ganz so gefährlich war, wie man anfänglich von ihm dachte.

Rufmord-Komplott

Bild: Sat.1/Talpa

Hans war eigentlich einer der ganz wenigen Pioniere, der wirklich Geld in die Kasse brachte und trotzdem immer um seine Wünsche kämpfen musste. Er trainierte Besucher im Fitnessbereich und verdiente damit keine unerheblichen Summen. Sein Traum jedoch war die Fotografie – allerdings genau da gab es die meisten Schwierigkeiten. Seine Wunschkamera war den Pionieren immer zu teuer, doch mit einem Billigmodell konnte er qualtitiv nicht die Bilder schießen, die ihm vorschwebten. Er wollte da keine Kompromisse eingehen, denn im schwebte vor, nach Newtopia so seinen Lebensunterhalt zu verdienen und sah seine Bilder als Visitenkarte.

Die Pioniere mobbten ihn, gerade André lies sich einiges einfallen, um ihn zu provozieren. Ach ja, wer war nochmal André? Wir erinnerin auch an ihn…

Bild: SAT.1/Talpa

Bild: Sat.1/Talpa

André – Der Newtopia-Clown

Sat.1/Talpa

Bild: Sat.1/Talpa

Er sprach viel und noch mehr sang er – nicht immer schön, doch immerzu. Er konnte unendlich nerven, doch die Zuschauer auch zum lachen bringen. Nächtelang lästerte er mit seinem Best Buddy Diellza und so manche Verschwörung entstand in diesen Nächten. Diellza hatte nicht viele Freunde, doch in ihm fand sie einen. Ansonsten war Andre immer für Spaß zu haben und auch bekochte er die restlichen Pioniere – allerdings bestand der Koch auf seine Alleinherrschaft in der Küche, da durfte ihm niemand dazwischenfunken. Die Pioniere beschwerten sich oft über ein leckeres, jedoch auf fettreiches Essen – dieses zauberte das ein oder andere Pfund auf die Hüften der Pioniere.

Mental Magie

Bild: Sat.1/Talpa

Lennert, Sebastian und Enrico – die Macher

Sebastian Auszug Newtopia Werkstattbau

Bild: Sat.1/Talpa

Nichts wäre enstanden oder sehr wenig und lange nicht so schön und proffessionell, hätte es die Macher nicht gegeben. Unermüdlich werkelten sie – zunächst nur Lennert, dann Sebastian, die beiden erfüllten alle Wünsche und immer stellten sie ihre eigenen Wünsche hinten an. Es war anstrengend für sie und nervenaufreibend – ja, sie rieben sich auf für das Projekt.

Zusammen mit ihrem Kumpel „Vati“ schufen sie ein immer angenehmeres Leben für die Pioniere. Hilfe kam kaum, denn die anderen Leute waren eher mit den Planereien von

Morgen Meeting

Bild: Sat.1/Talpa

„Hirngespinsten“ beschäftigt. Handwerklich praktisch nicht zu gebrauchen. Doch auch das sollte sie nicht abhalten, immer weiter zu machen. Sie waren eben die „Macher“ durch und durch.

Später – nachdem Sebastian die Segel strich – kam dann der Macher Enrico. Der unterschied sich nicht im Fleiß, doch er konnte auch Klartext sprechen. Legendär sein Anschiss für den Kopfschlossbauer Nils – ihm sagte er „Zieh mal die Finger aus dem Arsch und pack an.“

Screenshot Sat.1

Bild: Sat.1/Talpa

Steffen – der „Vati“ Newtopias

Screenshot Sat.1

Bild: Sat.1/Talpa

Steffen entwickelte sich immer mehr zum Liebling von allen. Immer mit den Machern am werkeln hatte er nur ein großes Probem – der Alkohol schmeckte ihm einfach zu gut und ohne sein „Bierchen“ war er ein dauermotzender Pionier. Bekam er es, war seine Welt in Ordnung. Es wäre alles nicht so schlimm, doch man machte sich Sorgen, denn er sprach von einem ziemlich heftigen früheren Alkoholprobelm. Nun hätte er das aber im Griff, wurde er nicht müde zu betonen. Im Endeffekt traf ihn wohl die Absetzung am meisten, denn er liebte Newtopia. Auch war er der „Hühner-Vati“ – er konnte um gehen mit dem Federvieh.

Erinnerungen

Bild: Sat.1/Talpa

Christian – der Landwirt

Briefe

Bild Sat.1/Talpa

Von Anfang an war Christian – genannt Kalle – für das Wohl der Tiere zuständig. Na ja, nicht so ganz, denn wie schon gesagt, „Vati“ kümmerte sich um die Hühner. Allerdings machten die Kühe genug Arbeit, zumal auch noch eine davon trächtig war. Mit der liebevollen und vor allem zuverlässigen Versorgung arbeitete sich Kalle nicht nur ins Herz der Tiere, sondern auch in das der Zuschauer.

Kalle war auf der Suche nach einer Frau und da erinnert man sich gerne an seine Beschreibung seiner Wunschkandidatin. „Ein Dreieck muss sie haben“, darauf legte er Wert. Es dauerte eine Weile, bis man verstand was er meinte. Keinesfalls sollten sich die Oberschenkel einer Frau sich berühren – das fand der Landwirt aus Leidenschaft unsexy.

Erinnerungen

Bild: Sat.1/Talpa

Faketopia: Der Skanal bei Newtopia

Mitten in der Nacht kam eine Talpa-Mitarbeiterin – angeblich angetrunken – auf das Gelände und besuchte die Pioniere. Gab es Absprachen – gab sie Regieanweisungen? Zahlreiche Statements von verschiedenen Seiten folgten. Dies wurde als Beginn des Untergangs von Newtopia bezeichnet. Der Name änderte sich in der Medienwelt: Ursprünglich Newtopia, wurde es nun umgewandelt in Faketopia – zumindest in den Medien. Was war passiert? Alles zum Newtopia-Skandal könnt ihr hier nachlesen.

Erinnerungen

Bild: Sat.1/Talpa

Erinnerungen an 5 peinliche Tiefpunkte aus 5 Monaten Newtopia

Noch einmal müssen wir ein bisschen nachtreten und dazu noch einmal die fünf peinlichsten Momente in Newtopia? Ihr erinnert euch nicht mehr? Macht nichts – hier sind sie….

Erinnerungen

Bild: BBfun.de

Erinnerungen an 5 besondere Ereignisse und Aufreger aus 5 Monaten Newtopia

Natürlich gab es neben den Flops auch Tops. Hier sind die ganz besonderen Newtopia Momente…

Erinnerungen

Bild: BBfun.de

Erinnerungen an die restlichen Newtopia-Pioniere

Newtopia Friseur Besuch Haareraufen Steffen Vaddi Diellza Peyman Derk

Bild: SAT.1/Talpa

Jeden einzelnen Pionier nun zu beschreiben, der sich in Newtopia aufgehalten hat, würde den Rahmen sprengen, deshalb nur einige. Zumindest sollten sie aber alle und vollzählig erwähnt werden.

Diese Pioniere bereicherten die Sendung: Diellza, Conny, Don Diego, Britta, Julica, Patric, Vica, Pia, Melanie, Martin, Adrian, Oliver, Anne, Yasin, Nils, Yasmin, Belinda, Victoria, Kate, Andreia, Peyman, Isolde, Lenny, Tatjana, Kerstin, Aurica, Karolina und nicht zuletzt Derk.

Sat.1

Sat.1

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.