Header image
Newtopia News

Axel Springer verkauft seine Anteile an der Newtopia-Produktionsfirma

Bislang waren an Talpa Germany, das unter anderem Newtopia fĂĽr Sat.1 produziert, die Axel Springer SE und Talpa Media beteiligt. Doch im Zuge der Talpa-Ăśbernahme durch ITV hat sich Springer nun von seinen Unternehmensanteilen getrennt.

Talpa Media ĂĽbernimmt deutsche Tochter komplett

Talpa Logo

(c) Talpa

1999 übernahm der Axel Springer-Verlag (Bild, Die Welt) die Produktionsfirma Schwartzkopff TV, die selbst bereits seit 1993 aktiv ist und sich zunächst besonders als Produzent von Talkshows wie Britt einen Namen machte. 2010 erhielt Schwartkopff schließlich die exklusiven Rechte zur Co-Produktion an den internationalen Talpa-Formaten und feierte beispielsweise mit The Voice of Germany bei Sat.1 und ProSieben so große Erfolge, dass John de Mols Talpa Ende 2014 mit 49,9 Prozent in das Unternehmen einstieg. Im Zuge dessen wurde Schwartzkopff TV auch in Talpa Germany umbenannt. Nachdem die niederländische Mutter im März für zunächst 500 Millionen Euro an das englische ITV verkauft wurde, übernimmt Talpa nun auch die übrigen Anteile von Axel Springer. Eine derartige Option für den Komplettverkauf wurde bereits beim Talpa-Einstieg vereinbart und ist nun im Zuge der Talpa-Übernahme durch ITV wirksam geworden.

Das sagen die Beteiligten zur KomplettĂĽbernahme

Jens MĂĽffelmann, CEO Axel Springer Digital Ventures, sagt zum Verkauf der 50,1 Prozent an Talpa Germany: „Axel Springer und Schwartzkopff TV, die heutige Talpa Germany, verbindet eine 15-jährige Erfolgsgeschichte, die ohne den Einsatz des GeschäftsfĂĽhrers Karsten Roeder und seines ganzen Teams nicht möglich gewesen wäre. DafĂĽr sind wir sehr dankbar. KĂĽnftig werden wir uns noch stärker auf den Ausbau unserer digitalen Bewegtbild-Kompetenzen konzentrieren.“ Talpa-CEO Pim Schmitz erklärt derweil: „Es macht uns sehr glĂĽcklich, dass Talpa Germany jetzt ein vollständiges Mitglied der Talpa Familie wird. Wir schätzen unsere gute Beziehung mit Axel Springer sehr und sind daher froh, dass – obwohl wir nicht mehr gemeinsame Gesellschafter von Talpa Germany sind – wir weiterhin eng zusammenarbeiten werden.“

Auswirkungen auf die Formate, die von Talpa Germany produziert werden (Newtopia, The Voice of Germany, Sing meinen Song), hat der Ausstieg von Axel Springer nicht.

 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare