Supertalent 2014

Supertalent: Gewinner aller bisherigen Staffeln

Supertalent 2014: Gewinner gingen bisher 7 aus den bisherigen Staffeln hervor. Wer waren sie und mit was haben sie die Jury und die Zuschauer überzeugt? Eines kann man mit Sicherheit behaupten, festgelegt auf eine bestimmte Kategorie ist das Publikum ganz und gar nicht. Wir bringen sie euch nochmal ins Gedächtnis.

Supertalent 2013: Gewinner

 Supertalent 2014: Die Jury

Lena Gercke: In der neuen Supertalent-Jury muss sich Lena Gercke gleich gegen drei Männer behaupten. Doch der Platz neben Poptitan Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Guido Maria Kretschmer am Jury-Pult bereitet ihr keine Sorgen. “Ich bin mehr der Kumpeltyp. Ich kann ganz gut mit Männern und das macht mir einfach Spaß. Wir sind alle sehr unterschiedliche Typen und das ist die spannende Kombination”, so die schöne Blondine.

Bruce Darnell: Nach drei Jahren Pause sitzt Bruce Darnell wieder hinterm Jury-Pult. Er war sehr beliebt beim Publikum, man konnte so herrlich mit ihm lachen und leiden. Sein “Vorruhestand” schien jedoch nicht besonders spannend gewesen zu sein:  “Ich habe vieles gemacht. Einfach im Garten gearbeitet”, gesteht Bruce Darnell. Dieter Bohlen ist sichtlich froh, dass er seinen alten “Kumpel” wieder neben sich sitzen hat: “Das ist natürlich toll, wenn man weiß, auf der anderen Seite sitzt einer, der den ganzen Laden alleine rockt. Da muss ich nicht alles alleine machen”, sagt Poptitan Dieter Bohlen.

Guido Maria Kretschmer: Er ist bekannt hauptsächlich aus der Kultsendung “Shopping Queen” und diese hat er auch extra umstrukturiert um für das Supertalent Platz zu schaffen in seinem Terminkalender. Auch er ist ähnlich wie Bruce Darnell sehr gefühlsbetont und spontan in seinen Handlungen und Emotionen. Über sich selbst sagt Guido Maria: “Also ich bin eigentlich breit bespielbar, muss ich sagen. Es sind eben auch Leute, die aus jeder Branche überraschen können und das macht ‘Das Supertalent’ aus. Ich bin für jeden da, der sagt: ‘Hurra, es gibt mich.”

Dieter Bohlen: Über ihn ist längst alles gesagt. Man liebt oder hasst ihn, sein Wesen lässt kaum Raum dazwischen. Er ist ein Erfolgsmensch, böse Zungen behaupten, er mache aus … Gold. Ja, so kann man ihn beschreiben. Er zieht sich Hits innerhalb ein paar Stunden aus den Ärmeln, besitzt unzählige goldene “Platten” oder “CDs” und hat die Überholspur im Leben für sich gepachtet.

Supertalent 2013: Gewinner der bisherigen Staffeln

Gewinner der ersten Staffel – Supertalent war Ricardo Marinello

Supertalent 2013: GewinnerRicardo Marinello war der erste Gewinner bei “Das Supertalent”. Mit seinem klassischen Gesang konnte er Jury und Zuschauer begeistern. Heute hat der Opernsänger die 100.000 Euro Preisgeld in das Restaurant seiner Eltern investiert, das nach nur sechs Monaten pleite ging, studiert jetzt Musik in Düsseldorf und arbeitet an einer eigenen CD. Dieter Bohlen hatte zwar Songs für ihn geschrieben, doch sie wurden sich nicht einig. Ricardo sagte, dass diese Songs nicht zu ihm passsen würden, besser gesagt zu seiner Opernstimme und wie bereits erwähnt, versucht er es jetzt selbst (Interview mit Promiflash).

Ricardo Marinello ist Halbitaliener. Seine Mutter ist Deutsche und der Vater Italiener. Im Finale konnte er sich mit 40 % gegen seine Konkurrenzkandidaten durchsetzen. Seine erste CD “The Beginning” schaffte es bis auf Platz 47 in den österreichischen Charts

Gewinner der zweiten Staffel – Supertalent war Michael Hirte

Supertalent 2013: GewinnerMichael Hirte spielte sich mit seiner Mundharmonika und seiner Geschichte in die Herzen der Fernsehzuschauer. Mit 72,62 Prozent setzte er sich zudem mit großem Vorsprung im Finale ab und gewann so die zweite Staffel von “Das Supertalent”. Er gewann nur ein Jahr nach Ricardo, wurde mehrfach für den Echo nominiert und hat bisher sechs Alben veröffentlicht.

Neben seinen musikalischen Erfolgen kam noch das private Glück. Am 13. Oktober 2012 machte Michael Hirte seiner Freundin Jenny in der Herbstshow der Überraschungen von Florian Silbereisen einen Heiratsantrag, der von ihr bejaht wurde. Ein Hochzeitstermin steht noch nicht fest. Sie haben zwei 2011 und 2013 geborene Kinder.

Gewinner der dritten Staffel – Supertalent waren Yvo Antoni und seine Hündin Primadonna

Supertalent 2013: GewinnerIn der dritten Staffel “Das Supertalent” ging es tierisch zu: Mit seiner Hündin Primadonna und vielen Kunststücken begeisterte Yvo Antoni das Publikum und gewannen am Ende. Mit diesem Ende der Staffel hatte wahrscheinlich niemand gerechnet. Da kann man wirklich behaupten: Der Hund kam, sah und siegte. Ein unglaublicher Hund und sein Herrchen mit einem unglaublichen Hundeverständnis. Die Zuschauer liebten dieses Paar und wählten sich die Finger wund um sie zum Sieg zu geleiten und das gelang.

Antoni stammt aus einer Künstlerfamilie. Die Ausbildung brach er im 11. Schuljahr ab und nahm danach kleinere Stellen als Tankwart, Feuerspucker und Obstverkäufer an. Seit 2003 steht er gemeinsam mit Marina Yakubova auf der Bühne und war bei internationalen Galas, Zirkusauftritten und anderen Darbietungen wie Varietés und Festivals eingesetzt. Inzwischen ist er mit Yakubova verheiratet.

Gewinner der vierten Staffel – Supertalent war Freddy Sahin-Scholl

Supertalent 2013: GewinnerMit seiner Ausnahmestimme konnte Freddy Sahin-Scholl die vierte Staffel von “Das Supertalent” für sich entscheiden.  Das Finale am 18. Dezember 2010 gewann er mit 22,84 Prozent aller Anruferstimmen. Bereits vor seinem Sieg in der Castingshow reichte er seine Bewerbung für den österreichischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf ein. Dort gelangte er nicht unter die zehn Finalisten. Warum er dort nicht den erhofften Erfolg hatte bei dieser Stimme – das ist ein Rätsel, welches wir nicht klären können. In Deutschland jedenfalls hat er die Herzen der Zuschauer erreicht.

Seinem Sieg bei der RTL-Sendung “Das Supertalent” schloss sich ein Rechtsstreit mit einem Frührentner an, der Sahin-Scholl einst zur Teilnahme an dem Wettbewerb bewegt hatte und nach dessen Sieg eine Beteiligung an dessen Erlösen einzuklagen versucht.

Gewinner der fünften Staffel – Supertalent war Leo Rojas

Supertalent 2013: GewinnerNur mit seiner Panflöte verzückte Leo Rojas in der fünften Staffel die Jury und das Publikum. Er wurde “Das Supertalent” 2011. Unvergessen auch, als seine Mutter – er hatte sie sehr lange nicht mehr gesehen – auf einmal aus dem Publikum zu ihrem Sohn ging. Er war zu Tränen gerührt und man hatte das Gefühl, dass diese Emotionen echt waren.

Rojas kam 2000 aus seiner Heimat nach Spanien, während seine Familie in Ecuador blieb. Von da aus ging er mit einem Touristenvisum immer wieder nach Deutschland. Er lebt mit seiner polnischen Frau in Berlin, wo er als Straßenmusiker Geld verdient. Eine Passantin machte ihn auf die Castingshow aufmerksam. Er bewarb sich für die fünfte Staffel im Jahr 2011 und konnte sich für die Endrunden qualifizieren.

Beim Finale am 17. Dezember 2011 spielte Rojas den Instrumentaltitel “Einsamer Hirte”, der von James Last geschrieben und 1977 für Last und Gheorghe Zamfir ein Hit gewesen war. Letzendlich konnte er die Staffel mit nicht geringem Abstand gewinnen.

Gewinner der sechsten Staffel – Supertalent war Jean-Michel Aweh

Supertalent 2013: GewinnerJean-Michel Aweh gewann das Supertalent 2012. Mit 25,39 Prozent der Zuschauerstimmen konnte er sich gegen den Zweitplatzierten Christian Bakotessa durchsetzen.

Nach einem aufregenden Final-Wochenende mit zahlreichen Interviews blickte Jean-Michel noch einmal in einem Interview auf das große Finale zurück. “Mir war es wichtig, glücklich aus der Sendung raus zu gehen. Egal ob Gewinner oder nicht, ich wollte diesen eigenen Song spielen und hab damit auch noch gewonnen. Das macht mich doppelt froh und glücklich”, erzählt Jean-Michel Aweh. Dennoch wusste der Sänger auch um das Risiko, das ein eigener Song, den noch nie jemand zuvor gehört hat, mit sich bringt: “Man sagt ja auch immer, dass es besser kommt, einen Coversong zu spielen, weil die Leute das kennen und mitsingen können. Ich wusste aber: Ich will mit dem Gefühl rausgehen: Du hast das Beste gegeben! Und das Beste ist natürlich seinen eigenen Song zu spielen.”

Gewinner der siebten Staffel – Supertalent war Lukas Pratscher und sein Hund Falco

Supertalent-2013-Falco-und-LukasDie Bühne wurde für den Auftritt komplett zu einem Strand umgemodelt und dann erschienen sie – Lukas und sein Border Collie Falco. Der Hund beeindruckte durch seine Konzentration und Fixierung auf sein Herrchen. Er sprang über Liegestühle, zeigte Tricks mit dem Ball und balancierte auf einem Surfbrett. Zum Schluss wickelte er sich noch selbst in ein Badetuch und lugte hervor. Neben ihn legte sich der stolze Besitzer des Vierbeiners und es war überstanden.

In nur einer Woche hatte Lukas dem intelligenten Hund diese Nummer beigebracht. Selbst Dieter Bohlen sagte, es waren Elemente dabei, die er noch nie gesehen hat. Es machte einfach Spaß den beiden Akteuren zuzusehen, es wirkte so spielerisch und leicht, der Hund hatte sichtlich Spaß. Selbst als die Jury ihre Kommentare ablieferte, spielte der Hund Falco immer noch mit Daniel Hartwich Ball, trank seelenruhig aus einem Wasserglas und tat, als ob ihn der ganze Rummel nichts anginge.

Gewinner der achten Staffel – Supertalent war Marcel Kaupp

© RTL / Stefan Gregorowius

© RTL / Stefan Gregorowius

Eine Minute nach Mitternacht steht “Das Supertalent 2014″ fest. Mit 24,41 Prozent der Stimmen holt sich Marcel Kaupp den heißbegehrten Titel.

Im großen Supertalent-Finale singt Marcel Kaupp alias Marcella Rockafella den Whitney-Houston-Hit “One Moment In Time”. Zunächst mit Perücke und als Frau verkleidet schminkt sich Marcella während des Auftritts ab und verwandelt sich in Marcel. Jury und Publikum sind gleichermaßen begeistert. “Ich finde dich als Typ der absolute Hammer”, lobt Bruce Darnell und umarmt den Kandidaten ergriffen nach seinem Auftritt. Guido Maria Kretschmer sagt: “Du bist eine Ausnahmeerscheinung.” Für den Modedesigner ist die Verwandlung von Marcella zu Marcel sehr gut gelungen. Lena Gercke hat bei dem Auftritt sogar Tränen in den Augen und ist total ergriffen. Dieter Bohlen fehlen ein bisschen die “ganz großen Gefühle”. Dennoch lobt der Poptitan: “Als Mann, der so eine Nummer singt, war es wirklich prima.”

Auch die Zuschauer von kann Marcel Kaupp völlig überzeugen. Der Sänger hat sich somit nicht nur den Supertalent-Titel gesichert, sondern darf sich auch über eine Siegprämie von 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vergas freuen.

Das waren sie, alle bisherigen Sieger und nun können wir uns auf die neue Staffel freuen. 

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Kommentare