ï»ż

Die Fashion-Week in Berlin ist das Mekka des Modebusiness in Deutschland. Skurrile Outfits, schöne und sehr mutige Damen, extrovertierte Typen und auch das oft lÀsternde Publikum machen das Salz in der Suppe.

Micaela SchĂ€fer (BB10) hat sich dort wieder auf den roten Teppich geschummelt könnte man denken. Aber nein, Micaela wurde gebucht, ganz offiziell. Das meist so gut wie nackt erscheinende Model erschien in einem Outfit, welches sehr schwer zu beschreiben ist. Kein Bikini, keine UnterwĂ€sche, eher eine Flechtarbeit aus Omas Zeiten. Es erinnert ein bisschen an die Festtagsbekleidung irgendwelcher Dschungelbewohner, fehlt nur noch die entsprechende Bemalung. Ach ja, vielleicht hat sie die Inspiration fĂŒr dieses Outfit genau dort bekommen. Micaela nahm Anfang des Jahres an der Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ teil und schaffte es fast bis zum Schluss.

Auf der Fashion-Week bleiben natĂŒrlich die prominenten “LĂ€sterbacken” nicht aus. Micaela war selbstverstĂ€ndlich prĂ€destiniert fĂŒr manch spitze Bemerkung. So erntete die brĂŒnette Schönheit auch nicht allzu nette Kommentare. Model Jana Ina Zarelli: “BĂ€h”. Das war kurz und unzweideutig. Mirja du Mont: “Furchtbar”. Micaela kanns egal sein, zahlreiche Magazine haben sie verewigt, sie ist im GesprĂ€ch und was will sie mehr? “Punkt 12 – Das Mittagsmagazin” hat ihr ebenfalls einen kompletten Beitrag gewidmet.

Ganz anders Pisei (BB10). Nach ihrem Engagement fĂŒr Kambodscha in Form der UnterstĂŒtzung einer großen Spendenaktion, macht sie jetzt auch in Mode. Allerdings wesentlich leiser. Sie entwarf ihre eigene Kollektion und eröffnete letzte Woche ihre Onlineboutique “LaDiven”. Pisei ist erst zwanzig Jahre alt, weiß aber sehr genau, was sie will und wie sie sich ihre Zukunft vorstellt . “In meinem Alter haben einige nur Party’s im Kopf, aber ich habe mir hohe Ziele gesetzt und möchte meine Zukunft sichern. Meine grĂ¶ĂŸtes Ziel: Ich will MillionĂ€rin werden! NatĂŒrlich musste ich erst investieren um eine Firma aufzubauen, denn ohne Startkapital funktioniert gar nichts.” Darauf ruht sich Pisei jedoch nicht aus, immer weiter vorwĂ€rts möchte die hĂŒbsche, junge Lady. Investoren hat sie bereits und plant, ihre eigene Marke zu kreieren. “Eine Modenschau steht demnĂ€chst auf dem Plan, es muss alles organisiert werden und das packe ich wohl so blond bin ich auch nicht!”

Pisei findet sogar Zeit, den Leuten auf ihrer Facebookseite Rede und Anwort zu stehen. Auf die Frage eines Mannes, ob sie die Kollektion fĂŒr MĂ€nner noch ausbauen wĂŒrde, antwortete sie ehrlich, sie mĂŒsste erst in Erfahrung bringen, was MĂ€nnern so gefĂ€llt und was sie von Mode erwarten wĂŒrden. Was ist das Besondere an Pisei Lis Kollektion? “Das besondere an meinem Klamotten im Shop ist, das sie preiswert sind dennoch eine super QualitĂ€t haben. Es kommen tĂ€glich neue Artikel rein, sodass fĂŒr jeden etwas dabei ist. Meine Klamotten sind eine Mischung aus sexy und elegant.”

So unterschiedlich ist die Lebensgestaltung nach dem Big Brother- Haus. Wir bleiben dran an unseren Ex-Bewohnern un halten euch auf dem Laufenden.

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

GefÀllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!