´╗┐

Die Gewinnerin der zweiten Staffel von Big Brother, Alida, war Gast bei Markus Lanz. Nat├╝rlich wurde sie zu ihrer Zeit im Big Brother-Haus befragt und gab auch nach so vielen Jahren geduldig Rede und Antwort.

Ihr Aufenthalt im Haus kam durch eine Wette zustande. In einer gem├╝tlichen Runde wetteten ihre Freunde darum, dass sie nicht einmal die erste Runde des Castings ├╝berstehen w├╝rde. Was dabei heraus kam, wissen wir alle. 106 Tage Teilnahme am Projekt Big Brother, Gewinnerin der zweiten Staffel und ein satter Gewinn von 250.000 DM.

Sie beschreibt ihre Gef├╝hle w├Ąhrend und nach der Staffel: “Erst wollte ich immer raus. Doch als ich dann raus kam, wollte ich wieder rein!” Sie hatte sich an die Kamerabeobachtung und ihre Mitbewohner gewohnt und “drau├čen” wurde sie von Fans regelrecht belagert. Es folgten zahlreiche Angebote im Bereich Moderation, heute arbeitet sie z.B. f├╝r den Teleshopping-Sender “Channel 21″ als Verk├Ąuferin f├╝r verschiedenste Produkte live im Fernsehen. Auch f├╝r den Playboy zog sie sich aus, doch das w├╝rde Alida heute nicht mehr tun. Der Playboy ver├Âffentlichte Fotos auf denen sie schielte und das gefiel der sympathischen, jungen Dame so gar nicht. Was geschah mit dem Geld? Eine gute Frage, denn immerhin ist die Staffel nun schon zw├Âlf Jahre vorbei. Der Gewinn wurde in einer Immobilie angelegt und der Rest floss in eine Lebensversicherung. Auch in dieser Richtung ist Alida anscheinend auf dem Boden geblieben.

Fazit: “Es war eine gute Entscheidung, in den Container zu gehen. Ich w├╝rde es aber nie wieder tun, einmal reicht.”

Mehr zu diesem Thema

Quelle:
zdf.de; bb-unzensiert; Bild: Screenshot ZDF-Markus Lanz

Themen:

Deine Meinung zählt!