Let's Dance

© RTL

Let’s Dance 2017: Diese Promis sind dabei!

Die Let's Dance Kandidaten 2017 stehen fest, wie die Bild-Zeitung berichtet. Das Blatt hat die Namen der ersten Teilnehmer verlauten lassen. Wer sich in diesem Jahr aufs Tanzparkett traut und um den Titel kämpfen wird, erfahrt ihr hier...

Let’s Dance 2017 Kandidaten: Neue Tänzer, neues Glück

Die ersten Let’s Dance 2017 Kandidaten oder besser – Tänzer – sind bekannt. Die Bild-Zeitung nannte nun Namen für die RTL-Tanzshow. Die Teilnehmer müssen neben Fitness auch einen eisernen Willen mitbringen, doch es soll sich lohnen: Insider haben verraten, dass die Gagen bis zu 250.000 Euro betragen können.

Let’s Dance 2017: Start

Der Stattermin für die neue Staffel Let’s Dance 2017 steht bereits fest. Ihr könnt euch also den Termin vormerken: 24. Februar 2017. Erstmals soll die Let’s Dance mit einer Kennenlern-Show starten, in der Amateur- und Profi-Tänzer das erste Mal aufeinander treffen.

Let’s Dance Kandidatin Chiara Ohoven

(c) RTL/Stefan Gregorowius

(c) RTL/Stefan Gregorowius

Chiara Ohoven ist die Tochter von Society-Lady Ute Ohoven. Sie ist ein deutsches It-Girl und studierte Modedesign. Chiara taucht regelmäßig in den Medien auf. Aufmerksamkeit erregte sie erstmals 2002, sie hatte sich offensichtlich die Lippen aufspritzen lassen – doch sie stritt es ab – es läge wohl am Lippenstift oder dem Make-Up, dass die Lippen so „schwülstig“ wirkten.

Lange Zeit später gab sie dann doch zu, etwas nachgeholfen zu haben. Das ganze Theater rund um ihre Lippen war ihr anscheinend selbst etwas peinlich. Es bewahrte sie jedoch nicht davor, Zielscheibe von Stefan Raab und Carolin Kebekus zu werden – Raab bezeichnete sie mit dem unschönen Spitznamen „Wurstmaske“. Auch bei Schmidt & Pocher war sie Thema zu dieser Zeit.

Wird sie sich auch ohne Mutter während der nicht nur körperlich anstrengenden Show durchschlagen können?

Let’s Dance Kandidatin Anni Friesinger-Postma

(c) RTL / K2

(c) RTL / K2

Wer kennt sie nicht? Man muss sie den Zuschauern gar nicht näher bringen, das „Eismäderl“. Wer sie trotzdem nicht kennt: Anni Friesinger-Postma zählt zu den populärsten Eisschnellläuferinnen aller Zeiten, die Deutschland zu bieten hat und hatte.

Sie ist dreimalige Olympiasiegerin und konnte nebenher noch unzählige Titel „einfahren“. Das Eislaufen liegt in ihrem Blut, schon ihre Eltern waren Eisschnellläufer. Auch ihr Bruder Jan und auch ihre Schwester Agnes waren durchaus ernstzunehmende Eisschnellläufer.

Let’s Dance 2017 Kandidatin Anni Friesinger-Postma gehörte im Eisschnelllauf zu den typischen Allrounderinnen. Sie konnte sowohl im 500-m-Sprint als auch auf den längeren Ausdauerstrecken über 3000 und 5000 m international mit all ihren Konkurrentinnen auf dem Eis locker mithalten. Die 1000 und 1500 m dominierte sie in den letzten Jahren vor ihrem Karriereende.

Let’s Dance Kandidat Maxi Arland

(c) RTL / German Popp

(c) RTL / German Popp

Let’s Dance Kandidat Maxi Arland ist der Sohn von Henry Arland, einem Klarinettisten und Komponisten. 1993 trat er als Zwölfjähriger zusammen mit seinem Bruder Hansi und seinem Vater als Instrumental-Trio in der Volkstümlichen Hitparade auf, wo sie den ersten Platz belegten.

1994 gewann er den den Titel beim „Grand Prix der Volksmusik“. 2006 durfte Arland – gemeinsam mit der ARD – den Jahreswechsel am Brandenburger Tor begleiten. 2009 beauftragte ihn die ARD mit der Moderation der Samstagabend-Sendung „Melodien der Herzen“. Vor einem Jahr dann der mediale Paukenschlag, denn Maxi Arland trennte sich von seiner Frau Angela. Seit der Trennung lebt Arland in der Metropole Berlin.

Let’s Dance Kandidat Jörg Draeger

(c) RTL / Lummert Photography

(c) RTL / Lummert Photography

Jörg Draeger ist ein echter Berliner, obwohl er ab seinem vierten Lebensjahr in Spanien aufwuchs und auch dort sein Abitur in Balboa abschloss. Woher kennen wir ihn? Wohl hauptsächlich von „Geh aufs Ganze“ – in dieser Show war er der Meister des „Zonks“. Es war ein Glücksspiel und er führte die Zuschauer und die Kandidaten durch die Show.

Die Show moderierte er von 1992 bis 1996. Nach „Geh aufs Ganze“  hatte der Moderator seine Karriere als Entertainer eigentlich abgeschlossen, fing jedoch wieder bei 9Live an. Dort moderierte er unter anderem die Shows Die „100.000-Euro-Frage“ und „Alle gegen Draeger“, die eine Abwandlung von „Geh aufs Ganze“ war.

Nun wird Jörg Draeger als Let’s Dance 2017 Kandidat also sein Glück auf dem Tanzparkett suchen, wir können gespannt sein wie er sich schlagen wird. Vielleicht ist das ja auch eine Rückkehr in die TV-Branche, zumindest macht er hier wieder auf sich aufmerksam.

Let’s Dance Kandidatin Ann-Kathrin Brömmel

(c) RTL / Lina Tesch

(c) RTL / Lina Tesch

Let’s Dance Kandidatin Ann-Kathrin Brömmel ist ein Promi? Na gut, sie ist zumindest die Freundin von Fußball-Weltmeister Mario-Götze – das genügt anscheinend für einen Promisstatus.

Was wissen wir noch über Ann-Kathrin? Sie ist am 6. Dezember 1989 in Nordrhein-Westfalen geboren, ist 1,75 m groß, ihr Sternzeichen ist Schütze und ein Zitat hätten wir auch noch zu bieten (Quelle: gala.de):

„Obwohl sie sich gerne leicht bekleidet und in freizügigen Posen in Szene setzt – nackt möchte sie sich nicht fotografieren lassen. Nacktaufnahmen? Niemals! sagte Ann-Kathrin Brömmel dem Berliner Kurier. Aber wie heißt es so schön? Sag niemals nie!“

Man darf gespannt sein, ob sie sich während der Tanz-Show auch so freizügig und leicht bekleidet präsentieren wird. Vielleicht wird ja auch ihr prominenter Lebensgefährte im Publikum sitzten und für sie fiebern.

Let’s Dance Kandidat Gil Ofarim

(c) RTL / Ina Bohnsack

(c) RTL / Ina Bohnsack

Let’s Dance 2017 Kandidat Gil Ofraim ist der Sohn eines ziemlich bekannten Sängers, Abraham Reichstadt, der unter dem Künstlernamen Abi Ofarim relativ bekannt wurde. Geboren wurde Gil am 13. August 1982 in München (Bayern). Woher kennt man Gil Ofarim?

Gil wurde bekannt durch eine Foto-Love-Story in der Jungendzeitschrift „Bravo“, schon da stellte er einen Musiker dar. Im Jahr 2003 wollte er sein Jungendimage abstreifen und sich ein Erwachsenenimage zulegen.

2012 nahm er an der zweiten Staffel von „The Voice of Germany“ teil –  er schied jedoch im Halbfinale aus. Am 13. Juni 2003 trat er mit seiner Band im Münchener Olympiastadion als Vorgruppe für die Rockband Bon Jovi auf. Deren Frontmann, Jon Bon Jovi, war von seinem Konzertveranstalter auf den Nachwuchsmusiker aufmerksam gemacht worden und machte ihn kurzerhand zur Vorband.

Let’s Dance Kandidat Bastiaan Ragas

(c) RTL / Nick van Ormondt

(c) RTL / Nick van Ormondt

Let’s Dance 2017 Kandidat Bastiaan Ragas wurde in den  Niederlanden geboren. Mit gerade mal siebzehn Jahren und auch gerade die Schule abgeschlossen, zog Ragas mit einer christlich geprägten, multikulturellen Sängertruppe namens „Up with People“ durch Europa, Amerika und Mexiko.

Im Jahr 1990 verschlug es ihn zurück in die Niederlande, wo er Schauspielunterricht nahm und der Musicalgruppe „Jeans“ betrat. Wirklich bekannt wurde er jedoch erst 1992 mit der Boy-Group Caught in the Act. Der Let’s Dance Teilnehmer war der Leadsänger der Gruppe.

Im Jahr 2000 brachte Bastiaan Ragas sein erstes Solo Album Tomorrow is looking good heraus. Die Medien nannten es einen „Achtungserfolg“. 2001 sang und spielte er die Hauptrolle Radames im Musical Aida. Wie er sich nun bei Let’s Dance schlagen wird? Man darf gespannt sein.

Let’s Dance Kandidatin Susianna Kentikian

(c) RTL / Susi Kentikian

(c) RTL / Susi Kentikian

Eigentlich ist ihr wirklicher Name Susianna „Susi“ Kentikian. Aber nun kommts und der Name bekommt ein Gesicht. Susianna ist eine deutsche Boxsportlerin armenischer Abstammung.

Im Alter von fünf Jahren musste Susianna ihr Heimatland Armenien verlassen und lebt seither in Deutschland. Sie begann 2005 eine Profikarriere im Boxsport – wobei sie schon vorher sehr erfolgreich in der Amateurliga agierte.

Nach fast einjähriger Pause besiegt Kentikian am 2. Oktober 2015 Susana Cruz Perez nach Punkten und verteidigte erneut den WBA-Interims-Titel im Fliegengewicht Weiblich und gewann gleichzeitig die Weltmeisterschaft der WIBF.

Am 30. Juli 2016 traf Kentikian in ihrer freiwilligen Titelverteidigung auf die Kroatin Nevenca Mikulic. Sie gewann den Kampf über zehn Runden einstimmig nach Punkten und blieb Weltmeisterin.

Let’s Dance Kandidatin Cheyenne Pahde

(c) redpoint.tv/Wischmeyer

(c) redpoint.tv /Wischmeyer

Ihr kennt „Alles was zählt…“ Nein? Dann kennt ihr auch Cheyenne Pahde wohl kaum. Sie spielt Marie Schmidt, eine Eiskunstläuferin, die immer wieder mit dem Schicksal hadert und dann doch ihre Leistung erbringen kann.

Die Rolle hatte sie von Judith Neumann übernommen. Doch was weiß man noch über sie? Im Alter von drei Jahren stand sie schon gemeinsam mit ihrer Zwillingschwester Valentina vor der Kamera für Dreharbeiten für die Serie „Forsthaus Falkenau“. Sie wurde gezielt gefunden, als die Produktion nach einem blonden Zwillingspärchen in München suchte.

Cheyenne Pahde spricht neben ihrer Muttersprache fließend Englisch, Französisch und Kroatisch. Derzeit lebt sie in Köln und ist mit Daniel Engelbrecht (Fußballspieler beim TSV Steinbach) liiert.

Also ein relativ unbeschriebenes Blatt, diese Cheyenne Pahde, nun dürfen wir sie näher kennnenlernen.

Let’s Dance Kandidatin Angelina Kirsch

(c) RTL II / Magdalena Possert

(c) RTL II / Magdalena Possert

Angelina Krisch ist 1988 in Neumünster/Wittdorf geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Handelsassistentin bei der Parfümerie-Kette Douglas. Sie ist Übergrößen-Model (Jurorin „Curvy Supermodel“) bringt Kilos und Selbstbewusstsein aufs Parkett. 2012 wurde sie im Urlaub in Rom in einem Eiscafé angesprochen.

Angelina kommentierte ihre Laufbahn gegenüber lisa.de: „Ich hatte einen riesigen Eisbecher vor mir stehen, als mich der Chef von „PLACE Models“ ansprach. Ich dachte, er würde mich als dünnes Model haben wollen und weil für mich immer schon feststand, dass ich mich für keinen Job verbiegen und abnehmen möchte, sagte ich ab. Als er mir später erzählte, dass er mich als „Curvy-Model“ haben wolle, war ich sehr überrascht, weil ich das nicht kannte und auch nicht gedacht hätte, dass man damit so erfolgreich werden kann.“

Also: Let’s Dance, Angelina!

Let’s Dance Kandidat Faisal Kawusi

(c) RTL / Guido Schröder

(c) RTL / Guido Schröder

„1,90m geballte Comedy!!!“ so bewirbt sich Faisal Kawusi selbst auf seiner Homepage. „Hey, das ist mein Bauch und kein Bombengürtel.“ So beginnt Faisal Kawusi gerne mal sein Programm.

Der Comedian ist 1,93 Meter groß, geschätzte 120 Kilo schwer: ein Mann wie ein Baum, der zu seinem Bauchumfang und zu seinem etwas zu hohem Gewicht steht. Den Anfang nahm seine Karriere als Comedian wie bei vielen anderen auch eher aus Notwehr… Anstatt sich veräppelt zu lassen ging er in die Offensive und mauserte sich als Klassenclown. Heute wird sich kaum noch jemand über ihn lustig machen, diesen Part hat er nun selbst übernommen. Mit einer gehörigen Portion Selbstironie und auch Sarkasmus begeistert Let’s Dance 2017 Kandidat Faisal Kawusi inzwischen ein breites Publikum.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.