Eurovision Song Contest
Eurovision Song Contest 2015 Logo ORF

© ORF / EBU

Mit Allocation Draw und Bühnendesign: ORF startet in Eurovision-Jahr 2015

Das Design der Bühne des Eurovision Song Contest 2015 steht fest, ebenso welche Feierlichkeiten noch auf Fans und Verantwortliche bis zum großen Finale am 23. Mai 2015 warten. Los geht es an diesem Montag mit dem Allocation Draw, der Auslosung der Start- und Votingreihenfolgen.

Eurovision Song Contest: ORF stellt Bühnendesign 2015 vor

Der Januar ist fast vorbei und das ESC-Jahr 2015 hat längst begonnen – auch für den ORF. Der verwantwortliche Sender für den diesjährigen Eurovision Song Contest 2015 in Wien hat erst in der vergangenen Woche das Bühnenbild für den Wettbewerb veröffentlicht. Das Zentrum der Bühne bildet demnach ein überdimensionales Auge. Mehr als 1.200 Stelen umranden die Bühne, die als Symbol das Motto „Building Bridges“ untermalen soll. ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner sieht es als verbindendes Element zwischen Künstler, Delegation und Zuschauer. „Das Auge steht als Symbol für diesen Brückenschlag – für ein respektvolles Miteinander zwischen Kulturen, Ländern und Menschen.“

ESC Buehne Eurovision Song Contest 2015 Stage ORF

Bild: ORF

44 Meter lang, 14,3 Meter hoch und 22 Meter tief – das Bühnenauge wurde entworfen vom renommierten Showdesigner Florian Wieder, der unter anderem auch für die ESC-Bühnen in Moskau und Oslo verantwortlich war und auch sonst gut gebucht ist. Die DSDS-Bühne, die RTL in jedem Jahr zeigt, wurde ebenfalls von Wieder und seinem Team geschaffen.

Auslosung der Startreihenfolge: ORF startet ins Eurovisionsjahr 2015

Mit dem Allocation Draw, bei dem die Start- und Votingreihenfolgen der Shows ausgelost wird, geht es am Montag, den 26. Januar 2015 für den ORF in die nächste Runde. Am selben Tag werden ORF-Kommentator Andi Knoll und Punkteansagerin Kati Bellowitsch die Feierlichkeiten zur Schlüsselübergabe im Wiener Rathaus moderieren. Bürgermeister Dr. Michael Haupl übergibt den ESC-Verantwortlichen, darunter Jan Ola Sand (EBU Executive Supervisor) und Alexander Wabretz (ORF Generaldirektor), symbolisch das Zepter für den ESC Standort 2015.

ESC Live: Kati Bellowitsch und Andi Knoll moderieren tägliche Show im ORF

Kati Bellowitsch Andi Knoll Eurovision Song Contest 2015 Moderatoren Hosts

Bild: ORF/Milenko Badzic

Insgesamt 39 Nationen werden beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien dabei sein – der ORF begleitet das Geschehen auch mit zahlreichen Sondersendungen. So soll es täglich um 20:15 Uhr bei ESC Live Einblicke in die Vorbereitungen geben. Moderiert wird das Format von Andi Knoll (sonst für den österreichischen ESC-Kommentar verantwortlich)  und Kati Bellowitsch, die seit 2011 für Österreich die Punkte vergab. Aus einem gläsernen Studio in der ESC-Halle werden die österreichischen Fernsehzuschauer hinter die Kulissen entführt. Kati Bellowitsch und Andi Knoll werden zudem bei der großen ESC-Eröffnungsfeier am 17. Mai im Wiener Rathaus zu sehen sein. Am roten Teppich empfangen sie die diesjährigen ESC-Stars. Bei den täglichen Pressekonferenzen wird Kati Bellowitsch zudem ebenfalls präsent sein, um das Geschehen zu koordinieren. Rund 1.700 Journalisten werden erwartet.

Die Eurovision Song Contest Moderatoren Arabeller Kiesbauer, Alice Tumler und Mirjam Weichselbraun werden die großen Liveshows moderieren. Am 19. und 21. Mai finden die ersten beiden Halbfinals statt. Das große ESC Finale 2015 startet am 23. Mai 2015 um 21 Uhr.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare