Klatsch & Tratsch

Jürgen Milski gibt den „Kölner Treff“ wieder auf

Erst kürzlich hat Jürgen seinen Kölner-Treff eröffnet und mit einer großen Party den Einstand gefeiert. Die Freude war groß, doch nun gibt er diesen Party- und Künstlertreff in Köln wieder auf. Warum? Das werden sich viele fragen. Doch es hat seine Gründe, schwerwiegende Gründe, die ihn zur Aufgabe bewogen haben.

Der Traum ausgeträumt, Jürgen Milski gibt auf

Aus und vorbei! So schnell kann es gehen, dass aus einem Gastronom wieder ein singender Partyhüpfer wird, der den Mega Park am Ballermann unsicher macht. Ok, aber hat er eine andere Wahl? Wohl nicht, denn mit seinem kurzen Gastspiel als Kneipenwirt konnte Jürgen Milski leider keinen Hit landen.

Schuld daran war angeblich das Ordnungsamt der Stadt Köln. Die Kneipe in der Großen Neugasse 40 war eigentlich als derParty- und Künstlertreff“ in Köln gedacht. Aber manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt, oder wie heisst es doch immer so schön? Im März wurde noch groß die Eröffnung gefeiert (wir haben berichtet), doch aus den großen Plänen wird nun nichts.

Jürgen Milski und das Ordnungsamt – eine Geschichte für sich

In bester Lager eigentlich, denn das Senftöpfchen-Theater liegt nur einige Meter entfernt und das Museum Ludwig ist in Blickweite, ebenso wie die Philharmonie.

Aber das Ordnungsamt hat durchgegriffen, da es wohl diverse Anzeigen wegen angeblicher Ruhestörung gab und entsprechende Auflagen erteilt wurden. Jürgen weist nun in der Dienstagsausgabe der Bild-Zeitung die Schuld der Stadt zu. In der Kneipe habe keine Live-Musik gespielt werden dürfen und auch die Fenster hätten den ganzen Abend geschlossen werden müssen. Das sind natürlich Auflagen, die den Tod jeder Gastronomie bedeuten können und schnell zieht sich Jürgen aus dieser Sache zurück. Mitte September sollen seine Anteile an seinen Geschäftspartner übergehen, tja und dann heisst es ab in den Süden für alle, die Jürgen live sehen möchten, da er doch mehr auf Mallorca als in Deutschland anzutreffen ist.

UPDATE: Gerade lesen wir auf Jürgens Facebook-Seite eine Richtigstellung. Jürgen: „Richtigstellung: was heute im Kölner EXPRESS steht entspricht nicht der Wahrheit! Siehe links! Was gestern in der Bildzeitung stand entspricht der Wahrheit! Siehe rechts!“

Dabei geht es vermutlich um die Bildbeschriftungen, denn links steht: „Gibt auf: Jürgen Milski“ und auf dem rechten Bild steht: „Zu laut!“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.