Klatsch & Tratsch

Daggy Szlachta (BB11) wird Betriebsleiterin vom „Coyote Ugly“

Schon länger haben wir nichts mehr gehört von Daggy (BB11). Sie polarisierte in der 11. Staffel von Big Brother. Die letzte Staffel vom großen Bruder bei RTL II, also irgendwie eine Abschiedsveranstaltung wie wir heute wissen. Das Haus stand noch in Köln zu dieser Zeit und Daggy hatte sogar Chancen, zu gewinnen. Kurz vorher wurde sie ausgebremst.

Daggy Szlachta spaltete in der elften Staffel von Big Brother die Fans. Die eine Ecke fand sie toll, die anderen Zuschauer einfach nur schrecklich. Sie drückte sich gerne vor Aufgaben und bei Verweigerungen war sie stets ganz vorne mit dabei.

„Ich bin müde“ war Daggy Szlachtas Kampfparole

Wohl noch in keiner Staffel haben wir dieses „Ich bin müde“ so oft gehört wie von der blonden Sportliebhaberin. Nun bekommt sie eine neue Aufgabe in Menden und siehe da, inzwischen scheint sie vielbeschäftigt zu sein.

Daggy Szlachta

In Menden ist das ehemalige Nacht-Lokal „Hölle“, das im Oktober wieder als „Coyote Ugly Saloon Menden“ den Betrieb aufnimmt. Daggy wird dabei eine ausschlaggebende Rolle spielen. Sie wird Betriebsleiterin des Clubs. Seine Ursprünge hatte „Coyote Ugly“ in Amerika, genauer New York. Der gebürtige Mendener Oliver Sonnen sicherte sich nach einer USA-Reise vor 13 Jahren die Markenrechte – und setzte das Konzept auch in Deutschland um.

Wir wünschen Daggy viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe und behalten sie natürlich für euch im Auge.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare