Header image
Dschungelcamp 2017

© RTL/Montage BBfun

Agent Florian belauscht Sarah Joelle und Kader

Langsam aber sicher öffnen sich die Stars und man kann sie bei Aktionen beobachten, die man vorher so nicht vermutet hätte. Der Zeitpunkt ist also gekommen, an dem sie ihr "wahres Gesicht" zeigen - wie sie gerne selbst sagen. Heute lernten wir Florian und Gina-Lisa ein bisschen besser kennen...

Tag 6 im Dschungelcamp 2017: Agent Florian belauscht Kader und Joelle

Inzwischen leben die Stars nicht mehr in getrennten Camps, sondern alle zusammen im Base Camp. Da lernen sich manche Promis erst kennen, die sich bisher nur aus den Medien oder aus dem Fernsehen kannten. Erste Eindrücke sammeln, beobachten und einordnen ist nun die Devise.

Florian Wess beobachtete an Tag 6 im Dschungelcamp eingehend Sarah Joelle Jahnel oder vielmehr belauschte er ein Gespräch zwischen Kader Loth und ihr, als sie auf der Liege tuschelten. Sarah Joelle erzählte, dass sie immer sagen muss, was sie denkt, ansonsten fresse sie alles in sich rein und das wäre gar nicht gesund für sie. Florian nutzte die Situation und warnte Kader bei nächster Gelegenheit: Kader, du musst vorsichtig sein. Ich habe dich und Sarah Joelle beobachtet!“ Damit nicht genug, natürlich musste er diese Erkenntnis auch noch seiner Busenfreundin Gina-Lisa Lohfink mitteilen: „Die will irgendjemand ansprechen hat sie gesagt. Die hat jetzt die ganze Zeit gechillt und jetzt will die Vollgas geben. Mir tut die nix, das weiß ich. Sei vorsichtig, das sage ich der Kader auch.“

Warnung an Kader Loth: Florian Wess warnt vor Sarah Joelle

Damit wartete der IT-Boy nicht lange und setzte sein Vorhaben in die Tat um und ging erneut zu Kader: „Ich habe gehört, wie sie gesagt hat, ich beobachte die Leute hier und mit denen werde ich dann ein ernstes Wort reden. Pass‘ ja auf. Seit heute Morgen ist die total strange drauf. Sei‘ vorsichtig. Nicht, dass du irgendwann zwischen den Fronten stehst und du hast keinen Bock da drauf!“

Auch mit Hanka unterhielt er sich noch über Sarah Joelle und auch hier wurde kräftig gelästert. Anscheinend hat Florian nun sein Opfer gefunden. Nur Kader nahm sie im Dschungeltelefon in Schutz.

Foto: RTL

Foto: RTL

Gina-Lisa spricht über Liebe und Beziehungen

Immer wieder treffen sich die Promis am Pool und dort halten sie auch gerne ein Pläuschchen – so auch heute. Fräulein Menke sprach Gina-Lisa auf Beziehungen und die Liebe an und die gab gerne Auskunft. Gina-Lisa erzählte, dass es in Bezug auf die Liebe bei ihr schwierig wäre. Jeder, der mit ihr zu tun hätte würde versuchen, sie zu verändern: Ich denke dann immer, bin ich so verkehrt? Ich habe immer die Falschen. Immer werde ich fertig gemacht. Ich koche und putze und mache…“

Nun mischte sich Kader ins Gespräch der beiden Grazien ein und erklärte Gina-Lisa, dass sich „Frau“ nicht übers Putzen und Kochen definieren sollte – sie sollte sich einen Mann suchen, der sie auf Händen trägt, der auch andere Werte an ihr schätzt und liebt. Gina-Lisa erwiderte etwas traurig, dass sie „sowas“ noch nie hatte. Sie wisse auch nie, ob die Männer sie lieben würden, nur ihr Geld im Blick hätten oder gar durch sie in die Öffentlichkeit kommen wollten. Meist war es wohl die angestrebte Berühmtheit. Ein weiteres Problem wäre, dass sie selbst nicht Schluss machen kann, sie zuviel einstecken würde und auch schon geschlagen wurde. Gina-Lisa: Aber jetzt bin ich an einem Zeitpunkt angekommen – und deswegen bin ich auch froh, im Dschungel zu sein – ich lasse mich jetzt nicht mehr unterdrücken. Ich möchte mit meinem Partner auch in Zukunft dieselben Interessen haben und dieselbe Kultur. Ich bin stolz, katholisch zu sein. Ich passe mich immer an. Aber wenn mein Partner sich nicht mal mir anpasst und immer nur mit mir rummeckert, dann weiß ich nicht…“

Gezicke beim Essen

Große Freude konnte man im Camp spüren, als das Essen kam. Es war ein großes Stück Krokodilfleisch für alle. Als es gebraten war, wollten natürlich alle probieren. Jeder nahm eine Gabel und stach rein – das brachte Hanka nah an einen Nervenzusammenbruch. Wie ein nervöses Huhn stand sie vor dem Fleisch und wollte ihr Stück – es musste jedoch ein Stück sein, das noch mit keiner Gabel in Berührung kam.

Als dann auch noch der Reis mit zu viel Öl zubereitet wurde und deshalb matschig geriet, versuchte Hanka ihn zu retten. Sarah Joelle sagte jedoch, er würde bereits anbrennen. Wütend warf Hanka die Löffel in die Pfanne und meinte, sie sollten es selbst machen. Anschließend setzte sie sich zu Kader, die das Schauspiel aus der Ferne beobachtete. Ausgerechnet bei ihr beschwerte sie sich über Sarah Joelle – was sie nicht wusste, Kader hatte das Küken bereits vor Florian in Schutz genommen.

Fortsetzung folgt sicherlich…

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.