Header image
Dschungelcamp 2017
Kader Loth Mittelfinger Dschungelcamp Tag 4

© RTL

Tag 4 im Dschungel: von genervten Promis und einem Camp-Umzug

Wenn Kader Loth den Mittelfinger in die Kameras zeigt, dann scheint selbst ihr Geduldsfaden gerissen zu sein - keine Spur mehr von Contenance und Anstand. Der Grund: Hanka Rackwitz nervt. Wie ein Flummi hopst sie an Tag 4 durchs Camp - freudig, dass sie nicht zur Dschungelprüfung antreten muss. Ihre Mitcamper haben dafür kein Verständnis. Außerdem: Die beiden Dschungelcamps werden zusammengelegt.

Genervte Bewohner an Tag 4: Hanka jubelt, Kader hadert

Hanka-nervt-Dschungelcamp-Tag-4

(c) RTL

Kader musste zur Dschungelprüfung antreten und war alles andere als begeistert. Im Vorfeld bat sie die Zuschauer eindringlich darum sie nicht zu wählen – doch die Big Brother-Ikone hätte es besser wissen müssen. Natürlich haben die Zuschauer sich für sie entschieden! Wenngleich sie es gefasst hinnahm und keine Auszugsgedanken mehr zur Sprache kamen, war die Freude bei einer Mitcamperin groß: bei Hanka nämlich. Die TV-Maklerin hüpfte und jubelte im Camp Snake Rock – der Grund: Sie freute sich, dass sie nicht zur Prüfung geschickt wurde.

Dschungelcamp am 16.01.2017: Aufgedrehte Hanka nervt ihre Mitcamper

Dschungelcamp-2017-genervte-Bewohner

Kader, Florian und Jens im Dschungeltelefon. Sie sind genervt – von Hanka. – (c) RTL

Doch ihre aufgedrehte Art sorgte schnell für genervte Blicke. Hanka quasselte was das Zeug hielt. „Kader, es ist bestimmt eine Scheiß-Essprüfung. Mach einfach einen guten Job. Versuch‘ es wenigstens. Wenn du was im Mund hast, was gar nicht geht. Weg damit.“ Selbst Thomas Häßler wird es zu viel. Der Ex-Profifußballer fordert Hanka auf endlich Ruhe zu geben und umsichtig mit Kader umzugehen. Doch Hanka hört nicht auf. Sie hüpft weiterhin durchs Camp: „Ich bin’s nicht! Ich bin’s nicht!“, freut sie sich. Hanka schien sichtlich schadenfroh, sodass selbst Jens Büchner nicht mehr innehalten kann: Er erklärt, dass die Stimmung gedrückt sei, weil Hanka allen auf die Nerven geht. Die verzieht sich umgehend ins Dschungeltelefon, um wieder runterzukommen.

Kader hingegen ist noch immer angefressen: „Da zeig‘ ich nur den Mittelfinger, ehrlich!“

Umzug an Tag 4: Die Camps werden zusammengelegt

Hanka-Rackwitz-Tag-4-im-Dschungelcamp-Umzug

(c) RTL

Doch es gibt auch Grund zur Freude an Tag 4: Die beiden Dschungelcamps werden zusammengelegt. Alle sechs Bewohner müssen aus „Snake Rock“ ausziehen und mit Sack und Pack ins Base-Camp umziehen. Dort angekommen, herrscht aufgeregte Betriebsamkeit: Es wird sich begrüßt, es wird durch’s Camp geführt und es werden die Betten verteilt. Passenderweise steht auch das bei der Dschungelprüfung erspielte Essen auf dem Feuer. „Wir kochen einfach mehr Reis und dann wird alles geteilt!“, schlägt Sarah-Joëlle kurzerhand vor. Kader zeigt sich zufrieden: „Auf jeden Fall haben wir jetzt keinen Gegner mehr, jetzt sind wir ein Team!“ Und auch Hanka ist zufrieden – es gibt im Base Camp neben einem Teich nämlich auch einen Fluss…

Dschungelcamp-2017-Zusammenlegung

(c) RTL

Noch bis zum Monatsende leben die Dschungelcamp 2017 Kandidaten in freier Wildnis. Ab Donnerstag entscheiden die Zuschauer täglich darüber, welche Promis im Camp bleiben dürfen und wer den Dschungel verlassen muss. 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.