Header image
Dschungelcamp 2017
Dschungelcamp Tag 12 Hanka Rackwitz Kader Loth Marc Terenzi

© RTL / Montage BBfun

Läster-Alarm an Tag 12: Streit mit Marc sorgt noch immer für Diskussionen

Die Auseinandersetzung zwischen Marc, Hanka und Kader ist auch an Tag 12 noch präsent im Camp. Während die beiden Ex-BB-Stars beschließen, dass sie nichts mehr mit dem Sänger zu tun haben wollen, holt der sich Rat bei Gina-Lisa und Honey ein. Insbesondere Honey macht seine Auffassung klar: "Lass die Kommunikation!"

Marc zeigt Kante: Auseinandersetzung hat Folgen

Dass Honey, Hanka und Kader auch mal deutlicher in ihren Worten werden können, haben die vergangenen zwölf Tage schon des Öfteren gezeigt. Überrascht waren Zuschauer und Bewohner jedoch, dass auch Marc Terenzi in aller Deutlichkeit seine Meinung vertreten kann. So erklärte er schon an Tag 11, dass es nach der Bestrafung für die Regelverstöße nicht zulässig sei, wenn das Geschirr ungespült bis zum nächsten Morgen stehen bleibt.

Hanka und Kader ließ die Auseinandersetzung auch später am Abend gar nicht los. Bei der Feuerwache tauschten sie sich über Marcs Reaktion aus und erklärten, wie überrascht sie von ihm seien. „Ich habe gar nicht gedacht, dass der Marc so ist. Regeln sind notwendig, das verstehe ich schon. Aber wenn es nur um die Sache geht und darum, wer hat das letzte Wort, wer ist an der Macht – so was hasse ich“, so Hanka. Mittlerweile sei ihr sogar Mallorca-Jens lieber. Für Kader sei Marc nun gänzlich gestorben, sie wolle fortan nichts mehr mit dem Sänger zu tun haben. „Das mache ich auch so. Ätschbätsch. Aber so ein bisschen enttäuscht und so ein kleiner Stich im Herzen ist das doch“, zeigte Hanka sich nachdenklich. Sie glaubte zu verstehen, warum Marc so gepoltert habe: Er sei halt ein typisches Alpha-Männchen.

Redebedarf: Marc weiß nicht, wie er mit Hanka und Kader umgehen soll

Am Morgen danach wollte auch Marc nochmals über die Situation sprechen. Gegenüber Gina-Lisa erklärte er, wie genervt er insbesondere von Hanka sei. „Die ist so schnell so emotional. Sie überlegt nicht. Sie ist wirklich seltsam“, stellte er fest. Auch Kader sei nicht leicht – doch mit ihr könne man irgendwann reden. „Aber Hanka! Kein‘ Chance!“ Er selbst sehe sich als jemand, der stets um Harmonie bemüht ist, „aber es ist denen nie gut genug“, zeigte er sich enttäuscht. Im Gespräch mit Honey erklärte er zudem: „Gestern Abend, das war lächerlich. Hanka weiß nicht, was sie sagt. Immer muss man sie ausreden lassen. Sie lässt alles raus, was in ihrem Kopf ist. Da muss man gar nicht zuhören. Vielleicht, wenn alles raus aus ihrem Kopf ist, kann ich später reden mit sie.“ Doch Honey riet ihm ab, überhaupt noch mit ihr zu sprechen: „Lass die Kommunikation“, empfahl er seinem Camp-Kollegen.

Florian über Honey: „Ich sag‘ dir ja, dass er ein falscher Typ ist.“

Honey selbst war bei der Auseinandersetzung auch nicht ganz unbeteiligt. Er sprang Marc zur Seite und verteidigte ihn vor Hanka und Kader. „Wenn jemand einen blöd von der Seite anmacht, dann unterstützt man diese Person doch nicht. Dann hält man sich da raus“, zeigte sich Kader im Gespräch mit Florian immernoch enttäuscht. Florian: „Ich sag‘ dir ja, dass er ein falscher Typ ist. Habt ihr nie gecheckt! Er denkt ja auch, dass er geistig der Hanka überlegen ist, aber das ist er nicht.“ Und weiter: „Er denkt, dass er uns allen überlegen ist. Wenn es hart auf hart kommt, tritt der sogar dem Marc in den Arsch.“ Für Kader sei auch Honey gestorben – schließlich gehe es ihm lediglich darum bei anderen zu punkten, ganz gleich, ob er damit jemanden verletzt oder nicht. „Er nimmt keine Rücksicht auf Verluste“, so Kader.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.