Header image
Dschungelcamp 2017

© RTL / Stefan Menne/Montage BBfun

nuvolas Kolumne: Das große Wiedersehen in Miwillumbah oder die große bunte Hanka-Show

Wir verabschieden uns vom Dschungelcamp 2017 mit einem wehmütigen "Good Bye" und vor allem mit den Worten unserer Kolumnistin nuvola zum "Großen Wiedersehen im Dschungel" oder auch der "Großen Hanka-Show"...

Das große Wiedersehen in Miwillumbah oder die große bunte Hanka-Show

Alles, was mich die letzten zwei Wochen im Camp auf die Palme gebracht hat, wurde mir in der Wiedersehens-Sendung von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ erneut vor Augen gezerrt: Alle Dschungelkandidaten- auch die langweiligen, eklige Dschungelprüfungen und Beef. Alles, bis auf eins: Eine nervende und teilweise auch sehr anstrengende Crazy-Hanka fehlte in der Zusammenfassung gänzlich. Huch! Wo war sie hingekommen? Fast bestieg Hanka den Thron zur Dschungelkönigin der Herzen und wurde geehrt, in ihrer eigenen großen bunten Hanka-Show. Fast! Denn La Familia grande ließ das so nicht ganz zu. Ganz ehrlich? Waren sie im Grunde nicht alle ein bisschen Hanka?

Eine Runde Mitleid für den Dauergrinser

Dschungelcamp-2017-Wiedersehen-Gina-Lisa-Honey

(c) RTL / Stefan Menne

Und jetzt mal eine Runde Mitleid bitte: Was mussten wir da hören? Honey, der selbst sein größter und einziger Fan ist, musste sechs! Tagelang ein Antibiotikum nehmen… oohhhhhhh! Echt jetzt? Unfassbar, die böse Bronchitis aber auch! Der Dauergrinser, dem es jetzt nach sage und schreibe sechs! Tagen Antibiotikum endlich wieder gut ging überzeugte mich diesmal wirklich. Er überzeugte mich davon, dass ich ihn never never ever im TV sehen möchte, weil mir im Vergleich zu ihm, eine Nierenkolik mit Brech-Durchfall entschieden sympathischer ist. Selten, dass das mal jemand bei mir schafft, außer meinem Mathelehrer und Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsdienstes. Meine Güte, was ein Rausreder, selbst ein Klostein hat eine bessere Selbstwahrnehmung als er. Wie unreif und unklug doch seine Seitenhiebe in Richtung Florian gingen, der souverän über den homo“dissenden“ Anfeindungen des Bronchienquälers stand. Wie lahm die zigste Ausrede, warum er die Hals-Prüfung abgebrochen hatte. Und jetzt mal ganz ehrlich meine Meinung für den Dschungelprüfungsabbruch: Der Typ ist echt nur von außen schön! Und genau da fängt der Hamster an rückwärts zu humpeln: Eitel-Schiss hat er gehabt und zwar davor, dass sein „Saubermann-Image“ darunter gelitten hätte! Dazu kommt noch, dass Mister „Nothing but nice“ Auf dem Weg nach oben offensichtlich keine anderen Gö… äh, Köpfe neben sich auf einem Bild duldet. Schon gar nicht von den Prüfungsteilnehmern wie Schlangen und Kakerlaken oder von was ihm vielleicht sonst noch der Rang abgelaufen werden könnte. Selbst sein ehemaliger Big Bro Nico Schwanz hat das schlagkräftig beim „Selfie-Gate“ zu spüren bekommen.

Ginaiva Lohfink und „On-off-Freund“-Honey

Dschungelcamp-2017-Wiedersehen-Hanka-Florian-Gina-Lisa-Honey

(c) RTL / Stefan Menne

Ginaiva Lohfink bekundete lautstark ihre Freundschaft zu „On-off-Freund“- Honey. Dazu fällt mir eigentlich kaum noch was ein außer, dass im Nachhinein betrachtet, vieles in Gina-Lisas Vergangenheit jetzt für mich einen Sinn ergibt. Wahrscheinlich wäre sie grenzenlos entsetzt, wenn man ihr einmal mitteilen würde, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gibt. Würde man aber 5 Minuten später behaupten: Klar gibt es den Weihnachtsmann, war alles nur Spaß, würde sie garantiert erleichtert die Ghettofaust geben, sagen: “Boah, hast du mich erschreckt.“ und umgehend an ihrem Wunschzettel weiter schreiben.

Doch was war plötzlich los? Im Hintergrund wurde Icke Häßler aktiv. So überrascht hat er mich die letzten zwei Wochen nicht. Voll konzentriert kaute er genüsslich an seinen Fingernägeln. Bäh! Aber ja, die Hände eines Rauchers wissen ohne Zigarette oft nicht, wohin und finden den Weg zum Mund quasi von allein. Hätte halt schon doof ausgesehen, wenn er eine Zigarette geraucht hätte.
Vielleicht war es aber auch eine Regieanweisung, weil es so plötzlich kam, kein Ähnunk!

Crazy-Hankas Rückblick auf ihr Dschungelcamp 2017

Dschungelcamp-2017-Wiedersehen-Hanka-Rackwitz

(c) RTL / Stefan Menne

Crazy-Hankas Rückblick auf ihre Highlights war an Dramatik kaum mehr zu überbieten. Alle Achtung RTL, als dann noch Kristin Hersh im Hintergrund leise „Trouble“ zu singen begann, standen selbst meinem Ficus Benjamini die Tränen in den Augen. Die Grand Dame der Neurosen und Phobien hat angekündigt, dass sie demnächst eine Konfrontationstherapie wegen all ihrer Ängste und Phobien machen wird und noch bevor Petze Fräulein Menke es verraten hatte, hätte ich wetten können, dass uns RTL an dieser Irren-Reha wieder teilhaben lässt! Vielleicht mit Psycho-Doc Markus in der zweiten Hauptrolle, wer weiß! Zu gutmenschig gab er vor den beiden Böszungen Daniel und Sonja wieder den verständnisvollen Psychotherapeuten, rezitierte sogar das Gelassenheitsgebet. Amen. Doch diesmal geschah alles bewusst in schauspielender Weise. Ha! Jetzt konnte ich Schauspiel und Tatsache noch besser bei ihm unterscheiden. Und ganz unter uns? Er wollte RTL in meinen Augen doch verklagen, wetten?

Dark-Queen Kader Loths Hormone

Dschungelcamp-2017-Wiedersehen-Markus-Kader

(c) RTL / Stefan Menne

Die Königin aller Reality-Formate Kader Loth gab im Gespräch mit Sonja zu, dass sie noch immer gut im Saft steht und nicht nur Crazy-Hankas Verstand sondern auch Kaders Hormone in Miwillumbah verrückt wurden.

Gewohnt souverän zeigte uns die Dark-Queen weiter, dass Etikette nicht nur an Kleidern hängen.

So ganz im Gegensatz zu Malle-Jens. Bei dem passte wieder alles ins Bild. Als er dann noch versuchte sich bei seinem persönlichen Rückblick vergeblich an Crazy-Hankas Rhetorik zu messen, scheiterte er wie so oft in seinem Leben maßlos daran.

Sarah Joelle Jahnel – der Medien-Mof

Dschungelcamp-2017-Wiedersehen-Sarah-Joelle-Jahnel-Marc-Terenzi

(c) RTL / Stefan Menne

Sarah Joelle nahm ihre ganz eigene Erfahrung aus dem Medienereignis „Ich bin ein Star- holt mich hier raus!“ mit. Sie erkannte, dass sie wohl immer ein Medien-Mof bleiben wird, egal was sie anstellt. Folglich wird sie sich mit ihrem Medien-ADS zukünftig nicht mehr vor der Kamera prostituieren, meinte sie. Bums! Quasi ein Rücktritt vom großen Nichts! Aber ehrlich gesagt wüsste ich jetzt auch nicht, welches Format überhaupt noch für sie in Frage käme, denn nach dem Dschungelcamp ist das Ende der medialen Nahrungskette erreicht. Wenn „Star“ es nach dem Camp nicht packt, endlich ein paar Likes zu ergattern, bleibt ihm entweder noch eine Folge mit Peter Zwegat oder er wandert aus. Gut, jetzt geht Sarah-Joell back to the roots und konzentriert sich auf ihre gesanglichen Qualitäten. Und wenn das auch nicht klappt? Tja, ihre Eltern könnten einen Schwiegersohn suchen. Oder sie macht gemeinsam mit Beate eine Weltreise… jetzt wird’s zu arg. Ich weiß!

Teilgenommen – Fertig!

Zu Nicole Mieth, Fräulein Menke und Thomas Häßler hatte ich bereits alles geschrieben, was mir zu ihnen eingefallen ist. Es will jetzt auch nicht mehr werden und ich würde mich wiederholen. Doch? Gut, weil ihr es seid.
Zusammenfassung Nicole Mieth:
Nicole Mieth hat an der 11. Staffel von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ teilgenommen. Fertig.
Zusammenfassung Fräulein Menke:
Fräulein Menke hat an der 11. Staffel von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ teilgenommen. Fertig.
Thomas Häßler hat an der 11. Staffel von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ teilgenommen. Er hat viel geraucht. Fertig.

Mit Marc Terenzi, the hottest Jungle-King ever

Dschungelkönig-2017-Marc-Terenzi

(c) RTL / Stefan Menne

Mit Marc Terenzi, the hottest Jungle-King ever, schließt sich die diesjährige Staffel von „Ich bin ein Star-holt mich hier raus!“ Und noch nie war ein Jungelkönig heißer auf „… de Throne“ und die Kohle! Wer behauptet, er sei unwürdig, da er keine tierischen Geschlechtsteile verspeist hat, schaut sich bitte noch einmal in aller Ruhe die Knackfischaugen-Schlonztrink-Prüfung an und ist dann ganz schnell still. Außerdem finde ich es sehr königlich, wenn sexy Marc sich weigert, Vaginas zu verputzen – egal von welcher Spezies. Ist irgenwie beruhigend, findet ihr nicht auch? Und wie es für König Marc I. weitergehen wird? Wie enden noch mal alle Märchen? Er wird ganz viele Königinnen finden und glücklich und zufrieden an weiteren kleinen Prinzen und Prinzessinnen arbeiten. So oder so ähnlich…

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Zeit und viel Spaß hier mit BBfun,

Knutscha,
eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare