Header image
Dschungelcamp 2017

© RTL / Ruprecht Stempell / Montage BBfun

Da waren es nur noch fünf: Jens Büchner ist raus!

Am Samstag findest das große Dschungelcamp-Finale 2017 statt, an dem jedoch nur drei Stars teilnehmen können. Daher musste auch am Mittwoch wieder ein Promi den australischen Dschungel verlassen. Getroffen hat es Jens Büchner.

Honey hatte es nicht unter die Top 6 der Dschungelcamper 2017 geschafft, nachdem er in den Dienstagsausgabe von den Zuschauern rausgewählt worden ist. Zufrieden mit seinem Auftritt war er trotzdem: „Ich war hier hundertprozentig echt. Hier im Dschungel kann man nicht wirklich eine Rolle spielen. Man muss authentisch sein, das merken die Leute. Sonst wäre ich auch nicht so weit gekommen! Für mich ist alles super gelaufen.“ Mit diesem Fazit werden jedoch nicht alle einverstanden sein.

Dschungelcamp 2017: ist raus!

Schon die Ex-Camper haben ihn mit den Vorwürfen konfrontiert, darunter auch Gina-Lisa, die sich jedoch dazu entschieden hat, Honey als Freund zu betrachten. Mehr Diskussionen um die Honey-Show könnte es eventuell geben, wenn der siebte Promi den Urwald verlässt. Das ist auch am Mittwoch die Person, die beim Zuschauervoting die wenigsten Anrufe bekommen hat. Am längsten um den Verbleib im Dschungelcamp 2017 zittern mussten Jens Büchner und Thomas Häßler. Tatsächlich das Dschungelcamp 2017 verlassen musste allerdings nur Jens Büchner.

Das war Jens Büchner im Dschungelcamp 2017

Bei VOX gilt Jens Büchner als einer der Zuschauerlieblinge. Wann immer der RTL-Schwestersender von Malle-Jens berichtet, sind gute Einschaltquoten garantiert. Insofern lag es nur nahe, dass nun auch RTL den „Goodbye Deutschland“-Auswanderer verpflichtete. Im australischen Urwald präsentierte er sich allerdings nicht – wie sonst auf dem „17. Bundesland“ der Deutschen –als Partymacher, sondern erzählte auch von seinen dunklen Zeiten. Im Snack Rock, den er zusammen mit Kader Loth, Fräulein Menke, Hanka Rackwitz, Florian Wess und Thomas Häßler in den ersten Tagen bewohnte, offenbarte er seinen Mitcampern, dass er breites einen Selbstmordversuch begann. Doch nicht nur selbst legte er einen Seelenstriptease hin, sondern bot auch den anderen Stars immer wieder ein offenes Ohr.

So schlug sich Jens in den Dschungelprüfungen

Während seiner Zeit im Dschungelcamp 2017 nahm er an fünf Dschungelprüfungen teil – ohne dabei je von den Zuschauern dazu verdonnert worden zu sein. Seinen ersten Auftritt als Prüfling hatte er wie alle anderen auch in der Dschungelarena. Dort trat er direkt bei der ersten Aufgabe gegen „Honey“ Alexander Keen an. Beide mussten so schnell wie möglich mit dem Mund Sterne aus Becken voll Schleim, einem Kakerlaken-Mehlwurm-Grillen-Mix sowie Soldatenkrabben fischen. Schon dieses Duell gewann er nur, weil Honey kurz seine Hände benutzt und daher disqualifiziert wurde. Als er in der Dschungelarena dann seinen erspielten Stern gegen Marc Terenzi verteidigen musste, zog er auch offiziell den Kürzeren.

Auch beim „Großen Preis von Murwillumbah“ musste er mitmachen, nachdem ihn Kader Loth zusammen mit Florian Wess als Unterstützung ausgesucht hatte. In der Tat war er auch eine große Unterstützung – zumindest wenn es darum ging, Florian auch die letzten Nerven zu rauben. Keinen einzigen Stern konnten sie gewinnen und haben so deutlich gegen das Team Base Camp verloren.

Zusammen mit seinem ehemaligen Ex-Konkurrenten Marc Terenzi erspielte er dann schließlich als Sternfänger erstmals zwei Sterne und machte seine Fettsucht dafür schuldig, dass sie nicht mehr gewonnen haben. Auch bei seinem vierten und letzten Auftritt bei einer Dschungelprüfung lief es für den „Goodbye Deutschland“-Star nicht gerade prächtig, Schuld war er dieses Mal allerdings nicht. Da Honey die Aufgabe gar nicht erst antrat, konnte auch Jens um keine Sterne kämpfen. Als die Dschungelstars nach Honeys Auszug eine zweite Chance in der „Dschungel-Grausstellung“ erhielten, traten die übrig gebliebenen sechs Camper an, doch das Team rund um Jens konnte trotzdem keinen einzigen Stern erspielen.

Jens Büchner ist raus! Die letzten fünf Promis stehen damit fest! Wer soll weiterhin BLEIBEN und GEWINNEN?

  • Hanka Rackwitz
  • Marc Terenzi
  • Thomas Häßler
  • Kader Loth
  • Florian Wess

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare