Header image
Dschungelcamp 2017
Dschungelcamp-2017-Honey-Erklaerungen-Angriff

© RTL

Eskalation nach dem Auszug: Honey schlägt Nico Schwanz

Was ist denn nun los? Außer hämischem Grinsen, memmenhaften Getue und verweigerten Prüfungen hat Honey wohl noch mehr zu bieten. Er schlägt seinen Bro Nico Schwanz mitten ins Gesicht...

Alexander Honey Keen schlägt Nico Schwanz

Vor dem Dschungelcamp vermittelten Honey und Nico Schwanz der Öffentlichkeit eine Freundschaft, sie schienen wie echte Bros. Doch nun hat das Schauspiel ein Ende. Nico erzählte gegenüber der Bild-Zeitung, dass Honey ihn geschlagen hätte: „Ich wollte vor dem Hotel ein Selfie mit Honey machen, rückte an ihn ran. Doch Honey drückte und klatschte mich mit der flachen Hand im Gesicht weg. Ich bin fast gestürzt und war völlig geschockt, zu welcher Brutalität er fähig ist. Ich war kurz davor, ihm auch eine zu klatschen, aber das ist nicht meine Art. Für den Vorfall habe ich Zeugen.“ 

Was war denn da los? Ein Schlag wegen eines Selfies oder Videos? Honey nahm es anscheinend weniger tragisch und äußerte sich gelassen: „Wir sind beide Alphatiere, aber du musst dich mir ab jetzt unterordnen!“ Die Frage nach dem Grund für den Schlag ist mit dieser Antwort jedoch noch nicht geklärt, jedoch könnte es damit zu tun haben, dass die beiden vor der Staffel kleine Videos im Hotelzimmer drehten und genau ein solches nun den Unmut von Honey weckte.

Nico Schwanz zeigte sich geschockt von Honey

Das war unverständlich für Nico Schwanz und er zeigte sich geschockt: „Das war mir echt zu viel. Ich erkenne jetzt Honeys wahres Gesicht und seinen miesen Charakter. Ich bin mehr als enttäuscht von ihm. Die Leute haben recht, er ist ein Egoist, der andere Menschen nur benutzt. Ich habe Honey hier die Stange gehalten und ihn vor seinen Hatern verteidigt und er drückt mir dafür eine rein. Honey ist für mich Geschichte, ich will mit ihm nichts mehr zu tun haben.“

Um Ausgleich bemüht, befragte die Bild-Zeitung natürlich auch noch Alexander Keen, den etwas weniger „honey-gen“ Schläger, doch der blieb dabei und nahm’s gelassen – er setzte sogar noch einen drauf und hatte keine guten Worte für seinen „Busenfreund“: „Nico ist sehr emotional und er hat im Moment wohl zu wenig Aufmerksamkeit. Das vorm Hotel war doch ein Gerangel unter Jungs. Ich habe ihm keine Gewalt angetan. Ich bin sicher, der wird sich wieder beruhigen.“ Wie Honey weiter berichtete, hätte er Nico schon mehrmals angeschrieben – der hüllt sich jedoch in Schweigen und will offensichtlich nichts mehr mit seinem ehemaligen Freund zu tun haben.

Monika:
War es nun ein wirklicher Zwist oder wieder ein perfekt inszeniertes Schauspiel für die Medien? Was denkt ihr?
  3 Kommentare » Kommentieren »

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum