Header image
Dschungelcamp 2016
Jenny-Elvers-Dschungelcamp-2016-Tag-2

© RTL

Unangenehme Fragen im Dschungelcamp: von Alkoholkonsum und Sex-Beichten

Gestern wurde das Dschungelcamp 2016 offiziell eröffnet - oder besser: die Dschungelcamps. In der Jubiläumsstaffel trennte RTL die Promis nämlich in zwei Lager auf. Wir verraten, was an Tag 2 bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" passierte.

Trinksorgen: Sophia Wollersheim, Jenny Elvers und der Alkohol

Tag 2 im Dschungelcamp 2016 – und die Kandidaten beginnen sich langsam kennen zu lernen, oder sich zumindest intensiver miteinander auseinanderzusetzen. Insbesondere Jenny Elvers sorgte für Gespräche. Sophia Wollersheim hatte gehört, dass Jennys Freund im Flugzeug nach Down-Under getrunken haben soll. Wissend, dass Jenny ein Alkoholproblem hat, fragte sie sich, ob sie als trockener Alkoholiker mit jemandem zusammen sein könne, der trinkt. Sophia zu Brigitte: „Du warst ja wirklich Alkoholikerin. Jetzt wo du trocken bist, könntest du dir vorstellen mit einem Alkoholiker zusammen zu leben?“

Dschungelcamp-2016-Tag-2-Sophia-Wollersheim-Brigitte-Nielsen

(c) RTL

Die einstige Dschungelkönigin erklärte eindeutig, dass dies ihrer Meinung nach nicht möglich sei. „Ich weiß, dass sich der Freund von Jenny auf dem Hinflug besoffen hat und sie saß daneben. Da kann sie doch nicht trocken sein“, erklärte sie Brigitte nach einigem Zögern. „Ich denke, wenn die Jenny weiterhin einen Mann hat, der vor ihren Augen trinkt, ist die Gefahr sehr, sehr groß, dass sie sagt, ‚ok, ich trinke mit dir.'“ Sophia erklärte, dass Jenny dem Thema ausweicht und nicht darüber reden wolle.

Tag 2 im Dschungelcamp: „Für mich ist das kein Problem, wenn jemand in meinem Umfeld mal trinkt.“

Sophia-Wollersheim-Jenny-Elvers-Alkohol-Dschungelcamp-2016-IBES

(c) RTL

Bei nächstbester Gelegenheit sprach Sophia Jenny dann persönlich an. Die Schauspielerin erklärte: „Für mich ist das kein Problem, wenn jemand in meinem Umfeld mal trinkt. Nein, das war okay.“ Letztlich schien es Jenny aber nicht zu gefallen, dass Sophia so unangenehme Fragen stellt. „Die Sophia ist neugierig und ich glaube, dass sie das alles hier ausloten möchte. Außerdem war sie im Flieger doch gar nicht dabei.“ Letztlich sei es schon merkwürdig, dass sie sich einmischt, erklärte Jenny weiter. „Vielleicht ist das auch ein bisschen Taktik! Wenn sie das nochmal anspricht, werde ich ihr sagen, jetzt reicht es aber mal langsam!“

Sophia Wollersheim: Von MySpace zur Gattin des Rotlicht-Chefs

Auch Sophia Wollersheim selbst wurde an Tag 2 im Dschungelcamp zum Thema gemacht und erklärte im Gespräch mit Ricky, wie sie ihren Bert kennen gelernt hat: „Bei MySpace, im Internet. Aber nicht durch Zufall. Ich habe immer da Leute gesehen, so aus den Medien. Da habe ich dann ganz viele angeschrieben, da war auch Bert dabei. Ich habe keine Antwort bekommen, außer von Bert.“

Sophia-Wollersheim-Ricky-Harris-Dschungelcamp-2016-Tag-2-IBES

(c) RTL

Nach einiger Zeit kam es dann zu einem Treffen zwischen den beiden. „Ich habe mir dann eine Liste gemacht, was der Unterschied zwischen Puffbetreiber und Zuhälter ist. Er ist 64 und ich bin 28. Aber ich hatte gar keine Absichten. Null!“, erklärte sie weiter. Sie hätte sich ein ganz langes Kleid angezogen, um nicht mit einer Prostituierten verwechselt zu werden. Letztlich ging dann aber alles ganz schnell. „Wir haben uns im März kennengelernt und haben im November geheiratet.“ So romantisch das gewesen sein mag: Ricky war kritisch. „Ich habe auch eine Tpchter und wenn die zu mir sagen würde, ich habe mich in einen der größten Rotlicht-Chefs verliebt, da würde ich sagen: ‚Spinnst du! Das kann nicht sein!‘.“

Menderes Bagci ist noch Jungfrau

Sex war für einen Dschungelcamp 2016 Kandidaten hingegen Zeit seines Lebens noch kein wirkliches Thema: für Menderes. Auf die Frage von Thorsten Legat erklärte Menderes nämlich, dass „es sich noch nicht ergeben“ habe. Thorsten: „Du willst mir doch nicht sagen, dass du in deinen 29 Jahren noch nie… Bist du Jungfrau?“ Menderes hält nicht hinterm Berg und erklärte: „Ja, hat sich noch nicht ergeben. Hatte noch nie so eine richtige Beziehung. Ich habe noch nicht die Richtige gefunden.“ Der Sänger erklärte, er wolle zunächst ein Mädel finden – der Rest würde sich dann schon ergeben. „Komm mal her! Du bist 29. Du hast doch Klötze in der Buxe.“ Jeder Mann hätte doch schließlich Bedürfnisse, erklärte der Ex-Sportler. „Du bist ein Junge, mach mal Kasalla!“ Big Brother-Legende Jürgen Milski brachte sich ein und zeigte Verständnis. Wenn er noch nicht die Richtige kennen gelernt habe, könne er das durchaus nachvollziehen. Auch Rolf hatte eine Meinung dazu: „Bei mir war es so, weil ich auch ziemlich schmal war, dann sind die Mädchen mit mir essen gegangen, und sind dann immer mit den Zehnkämpfern abgehauen.“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare