Header image
Dschungelcamp 2016

© RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Katakomben der Verzweiflung“: David vs. Helena

Die Zuschauer von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wählten auch für den dritten Tag wieder zwei Dschungelbewohner in die Dschungelprüfung. Diesmal erhielten Helena Fürst und David Ortega die meisten Stimmen und mussten somit an diesem Tag für ihr Team die Sterne erkämpfen...

Dschungelprüfung „Katakomben der Verzweiflung“

Am dritten Tag des Dschungelcamps mussten Helena Fürst und David Ortega in die „Katakomben der Verzweiflung“. Für Helena war es bereits die dritte und für David die zweite Dschungelprüfung.

Nach der üblichen Begrüßung von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sah Helena Fürst zwei Särge aus der Wand fahren:Ey, die versenken uns in Särge! Das ist krass“, stellte sie fassungslos fest.

Die Regeln der Dschungelprüfung „Katakomben der Verzweiflung“

In den Särgen befanden sich je 6 Sterne – diese mussten von Helena und David in völliger Dunkelheit abgeschraubt werden. Klingt nicht so schlimm? War es aber, denn natürlich war es mit ein paar Sterne abschrauben nicht getan – dazu kamen selbstverständlich noch jede Menge netter und äußerst kontaktfreudiger Tierchen. Beide Kämpfer hatten sechs Minuten Zeit, um die Sterne abzuschrauben – wäre es nicht gelungen, hat derjenige mit den meisten Sternen am Schluss gewonnen.

Die Prüfung beginnt – Helena und David steigen in die Särge

Helena Fürst stieg in den Sarg und stellte fest, dass sie nun das Gefühl kennen würde wie es ist, lebendig begraben zu werden. Auch David Ortega stieg in den Sarg und dann verschwanden beide in der Wand.

Mehlwürmer und Ratten

Die Prüfung begann und gleich landeten Mehlwürmer und Ratten in den Särgen. David:Scheiße, Alter! Boah, ist das ekelhaft. Was ist das? Sind das Ratten? Bitte macht nichts. Ey, die hat mich gebissen, die sind komisch drauf. Da zwickt mich was!“ Alles wurde vom heißblütigen Spanier kommentiert, jede Kleinigkeit. Er schrie, schimpfte und fluchte sogar lautstark.

Helena hingegen verhielt sich komplett ruhig. War es etwa Schockstarre? Nein, denn nach zwei Minuten hatte sie sich schon zwei Sterne gesichert.

Kakerlaken und Grillen

Nach den niedlichen Ratten und Mehlwürmern gab es noch einen ordentlichen Schwung Kakerlaken und Grillen in die Särge. David schrie laut, motzte und zappelte wie wild. „Das sind Spinnen!“, vermutete er. Helena blieb ruhig und gefasst uns sammelte weitere zwei Sterne zu diesem Zeitpunkt.

Fischabfälle und ein Babykrokodil landeten im Sarg

David konnte aufholen mit einem Stern, den er aus Fischabfällen angelte. Nach der Hälfte der verfügbaren Zeit lag Helena nur noch mit einem Stern vorne. Sie hatte vier Sterne und David drei Sterne gesichert. Fürst hatte Probleme, den Stern in den Fischabfällen zu finden, erschwerend liefen ihr zu diesem Zeitpunkt auch noch Ratten über den Körper. David nutzte diese kleine Schwäche von Helena und fand indessen alle Sterne. Somit hatte er die Dschungelprüfung „Katakomben der Verzweiflung“ gewonnen. Selbst das Babykrokodil konnte ihn nicht mehr aufhalten.

Das Endergebnis

David Ortega „Team Base Camp“: 6 Sterne
Helena Fürst „Team Snake Rock“: 4 Sterne

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – Tag 3 – Was noch alles geschah

Was noch alles am dritten Tag von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ geschah, könnt ihr hier nachlesen.

Die Bilder der Prüfung „Katakomben der Verzweiflung“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.