Header image
Dschungelcamp 2016
Höhlenqualen

© RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Höhlenqualen“: Thorsten Legat bezwingt sogar Krokodile

Heute durften die Dschungelcamper selbst wählen wer in die Prüfung musste. Die Wahl fiel ziemlich eindeutig auf Thorsten Legat und der schritt dann kämpferisch in Richtung Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Dschungelprüfung 23.01.16: „Höhlenqualen“

Nachdem gestern Rolf Zacher und auch David Ortega Arenas das Dschungelcamp verlassen mussten, waren es nur noch neun Dschungelcamp 2016 Kandidaten. Demnach konnten in der Prüfung „Höhlenqualen“ auch nur noch neun Sterne erspielt werden.

Dschungelprüfung “Höhlenqualen” – Die Aufgabe

Daniel Hartwich begrüßte den ehemaligen Fußballprofi mit den Worten: Wir freuen uns, dass du antreten darfst zu deiner Dschungelprüfung und die heißt Höhlenqualen.“

Die Aufgabe: Thorsten Legat sollte in eine unterirdische Höhle voller Wasser kriechen. Dort musste er schwimmen, kriechen und tauchen – dabei würde ihm das Wasser bis zum Hals stehen. Neben dem Höhlen-Hauptgang gab es fünf Nebenkammern, in dem sich die Sterne befinden – alle bewohnt von niedlichen, vor allem aber zahlreichen einheimischen Tieren.

Zeit: 10 Minuten, um die neun Sterne zu finden und aus der Höhle zu schaffen

Höhlenqualen

Foto: RTL / Stefan Menne

Die Prüfung „Höhlenqualen“ beginnt

Die Frage, ob er die Prüfung antreten würde, hätten sich Sonja Zietlow  und Daniel Hartwich eigentlich sparen können- natürlich wollte der ehrgeizige Kämpfer! So trat er also seine dritte Prüfung an und stieg in die Tiefe der Höhle. Anfangs wirkte er noch etwas orientierungslos, das legte sich aber schnell.

Thorsten ist nicht gerade der schmalste, sondern stämmig und muskelbepackt und so war es natürlich ziemlich eng für ihn in der Höhle. Auch der Platz zum Atmen oberhalb des Wassers reichte gerade aus, damit sein Kopf mit Helm Platz fand.

Höhlenqualen

Dschungelprüfung Foto: RTL / Stefan Menne

Die erste Nebenhöhle – Kröten

Thorsten zwängte sich tauchend in die erste Nebenhöhle. Dort traf er auf Kröten und die schienen ihm nicht zu behagen. Er schnaufte kurz, packte jedoch tapfer den ersten Stern in seinen Beutel. Nun ging es zurück in den Hauptgang und ab in die nächste Nebenhöhle.

Ergebnis: 1 Stern

Die zweite Nebenhöhle – Aale

Diese Höhle war easy zu bewältigen, denn die Aale, die sich dort befanden, kümmerten sich nicht die Bohne um den Prüfling und so konnte er den Stern locker ins Säckchen packen.

Ergebnis: 1 Stern

Die dritte Nebenhöhle – Flußkrebse und Schlammkrabben

Nachdem es Thorsten so einfach in der zweiten Nebenhöhle hatte, sollte es jetzt schwieriger werden. Er versuchte den Stern abzureißen, doch irgendwie zog er den Knoten immer noch enger und fester. Also versuchte er mit den Zähnen den Knoten zu lösen. Sonja Zietlow: „Komm, knabber‘ das Seil einfach durch! Du hast Hunger!“ Mit der Knabbermethode hatte der „Beißer“ schließlich Erfolg und konnte auch diesen Stern sichern.

Ergebnis: 1 Stern

Hauptgang

Den vierten Stern konnte sich Legat im Hauptgang sichern. Er schnaufte nun ganz nett – der Vorteil, dort hatte er es mit keinen Tierchen zu tun.

Ergebnis: 1 Stern

Höhlenqualen

Foto: RTL / Stefan Menne

Die vierte Nebenhöhle – Soldatenkrabben

In dieser Nebenhöhle wurde es sogar dem Kämpfer Legat etwas zu viel: „Alter Schwede“, kommentierte er beim Anblick der Soldatenkrabbben. Er schnaufte und schnappte nach Luft. Sterne fünf und sechs wurden abgeknotet. Anschließend tauchte Thorsten wieder aus Nebenhöhle Nummer vier.

Ergebnis: 2 Sterne

Es wartete noch eine Nebenbox – Dschungelpythons

Noch war Thorsten Legat nicht am Ziel. Einen Stern musste er sich noch in einer Nebenbox holen.Wat is‘ dat hier?“, fragte er verblüfft. Es sind Dschungelpythons, und eine hatte sich um die Schnur mit dem Stern gewickelt. Ganz vorsichtig zog er und löste er den Knoten.

Ergebnis: 1 Stern

Die fünfte Nebenhöhle – Krokodil

In der fünten Nebenhöhle gab es die zwei restlichen Sterne zu holen, doch das war kein Spaziergang. Daniel Hartwich: „Und in der letzten Box, wartet endlich ein Gegner, der dir ebenbürtig ist.“ Thorsten konterte: „Gibt keinen!“ Doch dann sah er, was dort auf ihn wartete und rief: „Das ist ja ein Krokodil! Aber der beißt doch nicht, oder?“ Daniel Hartwich: „Das Krokodil hat dasselbe auch über dich gefragt.“„Ach scheiß‘ drauf. Komm‘ her“, beschloss Thorsten und tauchte zu dem Krokodil. Konzentriert und fix knotete er die beiden letzten Sterne ab.

Ergebnis: 2 Sterne

Höhlenqualen

Foto: RTL / Stefan Menne

Das Endergebnis der Dschungelprüfung Höhlenqualen am 22.01.16 –  9 Sterne

Gladiator Thorsten Legat erkämpfte alle neun Sterne für seine Mitcamper und sicherte somit die vollen Essensrationen.

Was sonst noch an diesem 23.01.16, Tag 9, passierte lest ihr hier.

Sophia und Jenny mussten heute zur Schatzsuche „Gib mir Tiernamen“ aufbrechen. Alles dazu findet ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare