Header image
Dschungelcamp 2015

Front gegen Walter Freiwald und Männergeschichten im Camp

Heute gab es viel Gesprächsstoff im Camp. Das Thema war Walter Freiwald und auch Tanja erzählte so einiges aus dem Nähkästchen. Eine Dschungelprüfung stand an und endlich gab es auch die so heiß ersehnten Briefe aus der Heimat...

Front gegen Walter

© RTL

Es bildet sich eine Front gegen Walter Freiwald

Jörn Schlönvoigt, Rebecca Siemoneit-Barum und Aurelio Savina unterhielten sich am frĂĽhen Morgen ĂĽber den Vortag – genauer gesagt, ĂĽber den Abend. Das Thema war Walter Freiwald und langsam bildete sich eine Front gegen Walter.

Rebecca: „Er hat gesagt, die Pfanne ist nicht heiĂź genug. Ich habe ganz nett einfach nur gesagt: Ach es bruzzelt aber ganz schön. Dann habe ich ihm gesagt, er soll nicht immer die beleidigte Leberwurst spielen.“ Sie stellten fest, dass sich Walter sehr schnell aufregt und dann enstehen Diskussionen, die eigentlich keiner haben möchte.

Aurelio, bezugnehmend auf Sara Kulka und Tanja Tischewitsch: „Jetzt weiĂźt du auch was ich meinte, dass er immer die beiden jungen HĂĽpfer an seiner Seite hat.“ Rebecca: „Aber das Triangel um ihn herum fällt jetzt auseinander. Bei allen die jetzt noch hier sind, wĂĽrde ich mich freuen alle wiederzusehen, auĂźer Walter. Auf den leg ich keinen Wert.“

Aurelio meinte, dass sich Walter immer ins Gespräch bringen möchte und dabei sind ihm die Mittel egal. Nur weil er das Alter seines Vaters hat, würde er sich zurückhalten. Bei einem Mann in seinem Alter sähe die Sache anders aus.

Walter bekommt davon nichts mit, er lag auf seiner Liege und beschwor die Zuschauer: „Rufen Sie weiter an bitte. Seien sie mir gnädig. Helfen Sie mir!“

Front gegen Walter

© RTL

Tanja erzählte Männergeschichten

Tanja Tischewitz griff mal wieder ganz tief ins persönliche Nähkästchen und erzählte ein paar Männergeschichten. „Ich hatte mal was mit so einem 40-Jährigen, ich war damals 20, glaube ich. Er war so total begeistert, oh du bist mein Jungbrunnen und so. Aber dann war der voll die Klette, das hat mich total genervt. Der war jeden Tag vor meiner TĂĽr mit Blumen, hat mir immer meine Hausaufgaben fĂĽr die Berufsschule gemacht und wenn ich krank war, eine TĂĽte mit Zeitschriften und Hustenbonbons und so gebracht….“

Aurelio hörte ihr zu und konnte nicht glauben was er da hörte. KopfschĂĽttelnd kommentierte er die Erzählung von Tanja:  „Ich kann mir das gar nicht vorstellen, dass es Männer gibt, die so einen an der Klatsche haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass viele, viele Männer auf so eine Art Frauen stehen, wenn nicht eventuell fĂĽr eine Nacht. Zehn Minuten nachdem ich Tanja kennengelernt habe, habe ich den RĂĽckwärtsgang eingelegt. Nur groĂźe BrĂĽste alleine bringen es nicht. Das ist ja genauso fĂĽr die Frau. Was hat die Frau von einem Typen der megastark aussieht, und wenn der dann anfängt zu quatschen, ihr dann alles vergeht.“

Front gegen Walter

© RTL

Briefe aus der Heimat

Am Lagerfeuer war es Zeit fĂĽr Emotionen und die wurden durch Briefe aus der Heimat ausgelöst. Ganz besonders emotional wurde Jörn Schlönvoigt und auch bei Walter und Tanja flossen Tränen. Aurelio las den Brief von Jörns Freundin vor: „Hallo, mein lieber Schatz! Ich denke jeden Tag an Dich und bin unendlich stolz. Alle Ă„ngste meinerseits sind vergessen. Danke, dass du ein Teil meines Lebens bist. Du fehlst unendlich…“

Liebe Worte gab es natĂĽrlich fĂĽr alle und in Dschungel wurden sie wie immer besonders sehnsĂĽchtig erwartet.


Dschungelcamp Folge online kostenlos erneut ansehen

Ihr wollt das Verlesen der Briefe noch einmal anschauen? Dann könnt ihr die 11. Folge vom 26.01.2015 kostenlos online im Dschungelcamp Live-Stream bei RTL Now angucken. Wann die nächsten Episoden bei RTL laufen, könnt ihr unterdessen bei den Dschungelcamp Sendeterminen nachlesen.

Noch bis Ende Januar begrĂĽĂźen Daniel Hartwich und Sonja Zietlow die Zuschauer zum Dschungelcamp 2015.

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare